Der Vesuv

- Sehenswürdigkeit -

Der Vesuv ist der einzige noch aktive Vulkan auf dem europäischen Festland. Er befindet sich südlich der Vorstädte Neapels im Süden Italiens. Große Bekanntheit erlangte der Vulkan Vesuv vor allem durch den verheerenden Vulkanausbruch von 79 nach Christus. Bei diesem wurden die beiden römischen Städte Herculaneum und Pompeji von den Schlamm- und Lavamassen des eruptiven Vulkans verschüttet.
Der Vesuv und die beiden, inzwischen wieder ausgegrabenen, Orte zählen zusammen mit den Inseln des Golfs von Neapel zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser Region. Der Vesuv und die Ruinenstädte Pompeji und Herculaneum sind bequem und schnell per PKW oder Bahn erreichbar.
In den beiden Städten haben Lava und Asche die vielen Fundstücke, welche man seit den ersten Ausgrabungen im 18. Jahrhundert gefunden hat, konserviert und über die Jahre bewahrt. So kann man sich vor Ort ein gutes Bild des Lebens in der römischen Antike machen. Gedeckte Tische, Kleidung und sonstige Gegenstände des täglichen Lebens sind hier zu besichtigen.
Der letzte große Ausbruch des Vesuvs fand im Jahr 1944 statt. Heute finden häufiger kleinere Eruptionen statt, welche durch das vulkaneigene Observatorium genau protokolliert und überwacht werden. Ein Besuch des Vesuvs ist nicht zuletzt aufgrund der fantastischen Aussicht über den Golf von Neapel, welchen man vom Kraterrand genießen kann, sehr empfehlenswert. Die geführten Wanderungen führen bis an den 1280 Meter hohen Kraterrand. Der Krater hat hier einen Durchmesser von 600 Metern und eine Tiefe von über 200 Metern.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!