COVID-19: Aktuelle Reiseinformationen, Sicherheitshinweise & Empfehlungen

Wendischer Turm

- Sehenswürdigkeit -

Falls Sie einmal im wunderschönen Bautzen unterwegs sein sollten, dann schauen Sie sich doch vielleicht auch einmal den Wendischen Turm an. Er ist Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung und liegt am nordöstlichen Rand der Altstadt. Baulich ist der Turm heutzutage mit der Alten Kaserne (Gottfried Semper) verbunden. Früher verlief der Herrschaftsweg (Via Regia) jahrhundertelang durch das Wendische Tor. Dieses Tor existiert heute leider nicht mehr. Es wurde 1834 abgerissen. Ursprünglich sollte auch der Wendische Turm beseitigt werden. 1841 waren Baupläne für eine neue Kaserne für die Bautzener Soldaten vorgesehen. Die Soldaten lebten nämlich bis dahin in normalen Wohnungen in Bautzen. Gottfried Semper entwickelte einen Gegenentwurf zu Oberleutnant Kimmels groben Plänen und konnte so den Turm erhalten und trotzdem eine Kaserne für die 350 Soldaten erschaffen. Hierbei handelte es sich um frühe Form der Denkmalpflege. Die Außenrestaurierung des Turms fand erst 1992 statt. Seit 1990 sitzt die Behörde wieder in den Räumlichkeiten der Akten Kaserne. Wenn Sie vor Ort sollten Sie sich dieses Stück Geschichte auf keinen Fall entgehen lassen.