Westminster Abbey

- Sehenswürdigkeit -


Westminster Abbey

Die Abtei von Westminster, wohl besser bekannt als Westminster Abbey, ist wohl die bekannteste Kichre in London.
In ihr finden Monarchen seit dem Anfang des 11. Jahrhunderts ihren Anfang, aber auch ihr Ende: So ist die Westminster Abbey traditioneller Schauplatz für die Krönung von den britischen Monarchen. Innerhalb der Westminster Abbey wurden auch viele Könige, Monarchen und später auch wichtige Persönlichkeiten beigesetzt und sind bis heute ihre letzte Ruhestätte.

Auch wenn die Westminster Abbey zur Kirche von England gehört, ist sie nicht dem Bistum angehörig. Sie ist eine so genannte Eigenkirche, was bedeutet, dass sie von Adeligen, Königen oder Monarchen auf ihrem Privatgrundstück errichtet wurde. Die Westminster Abbey ist der britischen Monarchie zugehörig, wodurch auch der Dekan von Westminster, also der oberste Geistliche, auch von der britischen Monarchie berufen wird.

Ihr Name leitet sich aus ihrer frühen Geschichte ab. So war Mitte des 8. Jahrhunderts auf ihren heutigen Grundstück eine Klosterkirche, welche westlich der Stadt lag. Diese wurde eben aufgrund ihrer Position zur Stadt „West Minster“ genannt. Auf diese Klosterkirche folgte der Bau einer neuen Kirche Mitte des 11. Jahrhunderts unter Eduard dem Bekenner. Die heute bekannte Kirche wurde im Jahre 1245 unter Heinrich dem Dritten erbaut. Auch heute noch lassen sich Teile der frühgotischen Architektur erkennen, wobei im Laufe der Geschichte, durch stetige Umbauarbeiten und Sanierungen, die Kirche ihr heute charakteristisches Äußeres erhalten hat.

Aufgrund ihrer westlichen Ausrichtung ist auch ihr Haupteingang westlich gelegen. Das Hauptportal ist mit Abbildungen der christlichen Tugenden, wie auch wichtigen Märtyrern des 20. Jahrhunderts verziert. Insgesamt setzt sich die Kirche aus dem Mittelschiff, in welchem auch das berühmte Grab des unbekannten Soldaten zu finden ist, den Querschiffen und dem Längsschiff zusammen. Im südlichen Querschiff sind unter anderem die Gräber von Händel und Charles Dickens zu finden. Hier ist die sogenannte „Dichterecke“ platziert. Im Längsschiff sind ebenfalls wichtige Persönlichkeiten der Geschichte beerdigt, wie beispielsweise der Premierminister Bonar Law.

Seit dem Jahre 1908 befindet sich in der so genannten Unterkirche ein Museum, welches vor allem Exponate aus den Begräbnisritualen der früheren Könige ausstellt. Daneben werden weitere historische Gegenstände präsentiert, welche einst Eigentum der Könige und Königinnen waren.


Adresse:
20 Deans Yd
London
SW1P 3PA

Weitere Informationen:

http://www.westminster-abbey.org/
Stand der Informationen: November 2013

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!