Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 20. Dezember 2020

Zoo Dresden

- Sehenswürdigkeit -

Der Zoo Dresden

Der Zoo Dresden ist der viertälteste Zoo Deutschlands nach Berlin, Frankfurt und Köln und wurde im Jahr 1861 eröffnet. Die Parkanlage Großer Garten mit barockem Ursprung beherbergt im südwestlichen Teil den Zoo. Im Zoo Dresden leben gut 2300 Tiere in 334 Arten auf 13 Hektar Fläche. Bereits im Jahr 1859 wurde der Bau des Tiergartens beschlossen und nach 2 jähriger Bauzeit fand die Eröffnung am 09. Mai 1861 statt. Ein besonderes Augenmerk liegt seit 1873 auf der Aufzucht von Menschenaffen.
Dem Bombenangriff auf Dresden fiel auch der Zoo zum Opfer, aber schon 1 Jahr später erfolgte die Neueröffnung. Über die Jahre wurden immer neue Anlagen und Gehege unter verschiedenen Zoodirektoren eröffnet. Besondere Aufmerksamkeit erhielt der Dresdner Zoo im Jahr 2006, als zum ersten Mal in diesem Zoo ein Elefant geboren wurde und dieser durch künstliche Besamung entstand. Dieser Vorgang wurde zum ersten Mal in Deutschland bei einem Elefanten durchgeführt.
Der Zoo Dresden verfügt zur Zeit über folgende Anlagen:
Ein 1960 eröffnetes Aquarium mit u.a. Piranhas und einem Chinesischen Riesensalamander.
Seit 1997 gibt es den „Zoo unter der Erde“. Hier können Tiere, welche eben unter der Erde leben, bewundert werden.
Das Afrikahaus mit Elefanten und Mandrills, sowie Nacktmulle. Für die Humboldt-Pinguine gibt es eine 2006 neu eröffnete Anlage, für die zwei Orang-Utan Gruppen ein großes Haus mit Innen- und Außenbereich.
Im Stile der Savanne ist die Löwen-Karakel- Anlage gebaut, welche seit 2007 für den Besucher zur Verfügung steht.
Durch Dresdner Firmen und dem Zoo Förderverein unterstützt, konnte 2008 eine neue Giraffenanlage eröffnet werden. Dort fanden auch die Zebras eine neue Heimat. Des Weiteren gibt es noch die Katta Insel und das Prof. Brandes Haus, ein Tropenhaus für Affen, Vögel, Faultiere und ein Leistenkrokodil. Auch das Wahrzeichen des Zoos, die Mantelaffen, sind hier untergebracht. Geplant ist der Einzug von Koalas. Der Zoo Dresden ist Mitglied in Vereinen für Artenschutz, Erhaltungszucht und dem International Snow Leopard Trust .