3.558 von 6.077 Unterkünften in Italien erfüllen alle gewählten Suchkriterien

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

... oder in Schulferien

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • 270 - 640€
  • 640 - 990€
  • 990 - 2.960€

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • N. Gschwendtner schreibt...

    Bewertung vom 02.02.2015

    Ausflugtipps
    Das kleine alte Dörfchen Piovere unbedingt anschauen. Dort gibt's auch einen kleinen Supermarkt und ein nettes Café.
    Empfehlenswert sind auch die Bergdörfer in Tignale. In Gardola eine Wanderung zum Montecastello und weiter nach Prabione.
    In Richtung Norden vom See in Tremosine das Brasa-Tal mit der Brasa-Schlucht und der Schauder-Terrasse im Ort Pieve: Nur für Schwindelfreie.
    Das edle Segler-Städtchen Salo ist immer schön zum Bummeln und flanieren.
    Gastronomie
    In Gargnano direkt am Wasser auf der Holzterrasse sitzen und bei einem Aperol-Sprizz die Sonne genießen.
    Gut, große Pirtionen und günstig: Pizzeria Al Torchio in Gardola.
    Top-Küche und große Weinauswahl zum sehr vernünftigen Preis: La Miniera neben dem Sportplatz an der Kirche.
    Urlaubsort
    Kleines sehr altes und ursprüngliches Dorf mit schönem Berg- und Seeblick z.B. Von der Kirche aus.
    Tolle Höhen-Wanderung bzw. Spaziergang immer entlang von Olivenhainen oberhalb vom See z.B. nach Muslone. Das kleine alte Dörfchen Piovere unbedingt anschauen. Dort gibt's auch einen kleinen Supermarkt und ein nettes Café.
    Empfehlenswert sind auch die Bergdörfer in Tignale. In Gardola eine Wanderung zum Montecastello und weiter nach Prabione.
    In Richtung Norden vom See in Tremosine das Brasa-Tal mit der Brasa-Schlucht und der Schauder-Terrasse im Ort Pieve: Nur für Schwindelfreie.
    ...
  • Bob R. schreibt...

    Bewertung vom 11.08.2012

    Ausflugtipps
    Verona: Oper in der Arena am Ort und Stelle buchen, wenn man mindestens 1,5 Stunden vor Vorstellungsanfang anwesend sein kann. Vorteil: wenn es regnet, geht man nicht. Über Bundesstraße westseite Gardasee ca. 3 Stunden fahrt (im Sommer unterwegs Verkauf von Nektarines => herrlich!), Autobahn ostseite Gardasee ca. 2 Stunden. TomTom spielt in Verona verrückt (extra Zeit reservieren einen Parkplatz zu suchen; Parken ist teuer => ca. 20-25 € für eine Vorstellung).
    Venedig: Einmal ein Muss! Parken Parkinsel Tronchetta (überdacht, ganzen Tag ca. 20 €), mit Zug nach Venedig (5 Min. = 2 €), zu Fuß zum Markusplatz, durch schmalle Gassen und über schöne Brücken ca. 45 Minuten).
    Molina: Eis essen am See, Hundestrand in Pur, Ansichtskarten kaufen
    Riva del Garde: Sitzen am Seeufer, "Shoppen"
    Lago Idro: an der Ostseite bei Camping am See => leckerste Eis
    Storo: wenig besuchte Wasserfall (ca. 20 Meter hoch, 5 Minuten Fussweg). Kälte unempfindliche Personen können in dem Teich baden und unter den Wasserfall stehen.
    Val Concei: von Lenzumo bis Al Faggio gute Wanderweg.
    Lenzumo: Erdbeerenplantage
    Tiarno di Sopra: Kirche und Wasserfall (ca. 5 Min. Fussweg)
    Gottesdienst: protestant => Arco (Messe: jeden Ort)
    Gastronomie
    Selber Kochen. Pizzeria in Pieve-Dorf unfreundliche Bedienung. Bezahlen für Geschirr.
    Einkauf Lebensmittel: am günstigsten in Bezzecca (Euro Spin)
    Einkauf Brot und Brötchen: neben der Anlage (vor 9.00 Uhr oder reservieren, ansonsten Auswahl begrenzt)
  • Petra B. schreibt...

    Bewertung vom 07.06.2015

    Ausflugtipps
    Nach Bardolino und Lazise benötigt man kein Auto. Sehr schöne Promenade am Wasser.
    Mit dem Bus nach Verona - auch kein Problem.
    Das Kloster Madonna de la Corona ist auf jeden Fall auch sehr sehenswert.
    Bei tollem Wetter nach San Zeno di Montagna - sehr schöner Blick. Außerdem gibt es einen super guten Fleischer dort unbedingt probieren. In der Dorfmitte nach der Kirche etwa 100 Meter.
    Es gibt wirklich viel zu sehen und zu erleben. Wir waren eine Woche, das reichte aber weitem nicht aus. Wir kommen wieder - aber in eine andere Unterkunft.
    Gastronomie
    Auf der anderen Straßenseite der Anlage Puccini gibt es das Ristorante "Da Angelo". Richtige italienische Küche - Nudeln sind dort noch eine Vorspeise. Sehr sehr lecker! Es gibt keine Pizza!
    In Cisano die Pizzerien und Bars waren alle gut. Es gibt unsererseits nichts auszusetzen. Klar - Geschmäcker sind verschieden.
    Im Supermarkt(recht klein) von Cisano kann man auch ganz gut einkaufen - es gab sogar eine Warmtheke. Für den Grundbedarf waren wir in Grand Affi einkaufen.
    Urlaubsort
    Cisano ist ein kleinerer Ort, daher vielleicht noch etwas ursprünglicher als Bardolino und Lazise. Zum Party machen für junge Leute vielleicht nicht so geeignet, aber gemütlich an der Promenade sitzen, Aperol trinken, das wandelnde Volk beobachten, machte auf jeden Fall Laune - langweilig war es uns nie.
    Wir werden auf jeden Fall wieder kommen.
  • Bewertung vom 03.09.2008

    Ausflugtipps
    Molina di Ledro liegt ca. 10 Km entfernt von Riva del Garda wo sich Spar,Lidl und Penny befinden.Auch in Moilna di Ledro befinden sich zahlreiche Restaurants,Souviniergeschäfte und Einkaufsmöglichkeiten(teurer als Spar u. Lidl).Bei einem Tagesausflug,zu Fuß um den Ledrosee,gibt es viel zu entdecken und zu sehen,man kann Angeln,Boot fahren,Segeln,Windsurfen und natürlich Schwimmen.
    Es befinden sich genügen kleine und versteckte Kies-Steinstrände rund um den See an denen am Wochenende auch viele italienische Familien anzutreffen sind.Ein Spaß für jung und alt!

    Gastronomie
    Gut gefallen hat uns die Pizzeria in Molina di Ledro gefallen,die in der Straße zum Pfahldorfmuseeum.Sie war Sehr günstig (6-10 Euro) und wiklich sehr lecker.An der Hauptsrasse gibt es auch eine kleine Pizzaria die uns mit 12 Euro/Pizza etwas teuer erschien.
    In der Straße zum Museeum befindet sich auch ein Imbiss sowie Souvenierläden und eine Eisdeele die auch sehr gut ist.Im Hotel San Carlo kann man Abends draussen sitzen und den Ausblick auf den See und die Berge genießen.
  • Rolf B. schreibt...

    Bewertung vom 19.04.2013

    Ausflugtipps
    Das Montecastello (relativ steiler Fußweg, ca. 20 Minuten Aufstieg) oberhalb von Gardola, Richtung Prabione bietet einen traumhaften Ausblick auf den See.
    Zu empfehlen ist der Samstagsmarkt in Saló (insbesondere für Kässe und Wurstwaren).
    Der Ort Gargnano ist immer einen Besuch wert: ob für einen Capuccino oder einen Sprizz.
    Das Papiermühlental in Toscolano-Maderno ist für einen schönen Spaziergang auf historischen Pfaden bestens geeignet (ohne Schwierigkeitsgrad)
    Gastronomie
    Unbedingt hingehen: Pizzeria "Al Torchio" in Gardola (von der Casa Beata die Panoramastraße ca. 8 Minuten hochfahren): Ist in einer Spitzkehre gelegen. Serviert Spitzenpizza und süffigen Vino zu günstigen Preisen.

Reisetipps für den Urlaub in Italien

Impressionen