616 Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf Fanø

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Anne-Ilse Placke schreibt...

    Bewertung vom 28.07.2009

    Ausflugtipps
    Schön gemacht, aber sehr schwierig der piratenminigolf in Rindby.
    "Angelurlaub" war vielleicht etwas übertrieben, der Forellenteich "Fiskesö" ist nicht besonders groß, die Anlage hässlich - dafür sind die dort zu fangenden Lachsforellen wirklich so groß, dass man alles andere dafür inkauf nimmt.
    Nordby ist ein hübsches dänisches Dörfchen.
    Ein toller Waldspielplatz liegt schlecht ausgeschildert Richtung süden auf der Insel; folgen Sie der Straße Richtung sönderho, bis links ein braun-grünes Schild steht "skovlepladsen" (oder so ähnlich) mit einer Kinderwippe drauf. Diese Straße bis zum Ende fahren. Dort kann man viel zeit verbringen, Grillmöglichkeit ist auch gegeben.

    Tollster Ganztagesausflug nach Esbjerg zum "Fiskerimuseum mit akvarium". Wenn man in Esbjerg zunächst dem Hinweis schild folgt, kommt man bald an eine Bushaltestelle. Alle Busfahrer sprechen sehr gut englisch (oder deutsch); mit Buslinie 6 oder 10 kann man für 34 DKK (2 Erw.,2Ki) einfache Strecke hin fahren. Neben gut gemachtem Museum und Aquarium (Nordsee) toller großer Kinderspielplatz, einige Bunker aus kriegszeiten, altes handwerk zum Zugucken (Schmiede, Seilerei, Werft); für Erwachsene und Kinder gleichermaßen anregend.
    Gastronomie
    Wider Erwarten der Hafenkiosk in Nordby, bester dänischer Fast food (hot dog!)

    Waffel & Bolsjehaus in Nordby verkauft sehr leckeres Eis (und Bonbons)- die Lage kann ich nur ungefähr angeben!!!! Schön gemacht, aber sehr schwierig der piratenminigolf in Rindby.
    "Angelurlaub" war vielleicht etwas übertrieben, der Forellenteich "Fiskesö" ist nicht besonders groß, die Anlage hässlich - dafür sind die dort zu fangenden Lachsforellen wirklich so groß, dass man alles andere dafür inkauf nimmt.
    Nordby ist ein hübsches dänisches Dörfchen.
    Ein toller Waldspi...

  • Christine S., Wuppertal schreibt...

    Bewertung vom 23.08.2013

    Ausflugtipps
    Wir hatten leider nur 3 Tage und waren u.a. an dem unbeschreiblich tollen weiten Strand und in den unzähligen wunderschönen Dünen :-)
    Sonderho ist vom Örtchen her die schönste und malerischste Ecke der Insel :-)
    Wir waren 2 x Angeln an dem Süßwasser-See an der Straße Sonder Storetoft.
    Noch nie hatten wir so große Lachsforellen geangelt. Dort ist alles sehr unkompliziert mit Selbstbedienung, es fehlte an nichts.
    Der See ist groß und sehr schön angelegt mit einer extra komplett eingerichteten Ausnehmstation.
    Einfach Klasse. Ein großes Lob an dieses Unternehmen :-)
    FANÖ ist ein echter Geheimtipp und wer
    pure Natur, Ruhe und Erholung sucht, sollte auf FANÖ Urlaub machen GROSSARTIG :-)
    Gastronomie
    Bei SLAGTER CHRISTIANSEN finden Sie diverse Köstlichkeiten, Schinken auch Pralinen etc.
    auf HOHEM NIVEAU! Erstklassig :-)
    Das Restaurant, in der Nähe vom Hafen direkt an der Straße Langelinie gelegen war ein großer Reinfall. Altbacken so wie der schlechte Koch. Eigentlich kann man bei einer Scholle mit Kartoffeln nicht viel falsch machen.
    Aber DER Koch hat das geschafft :-(
    NICHT EMPFEHLENSWERT.
    Die restlichen 2 Tage haben wir unsere selbstgefangene Forelle gegessen. Köstlich!!


  • Michael Linn schreibt...

    Bewertung vom 23.08.2014

    Ausflugtipps
    Sonderho ist ein wunderschönes Dorf. Das Seezeichen am südlichen Zipfel von Fano war sehr schön. Die Kirche in Sonderho war auch ganz toll. Die Ausstattung in der Kirche ist sehenswert, weil ungewöhnlich.
    Gastronomie
    Das Bryghus Fano ist leider schon ab 20:00 Uhr geschlossen!!!!!!!! Denke, dass bei 75 Kronen/0,5 l (ca. 10 €) für das Bier vom Letzten Brauhaus vor England nicht so die richtige "Gasthauskultur" aufkommt. Das normale Bier kostet um die 5 €.
    Ganz besonders gut hat uns das "Victorias Palace" am Fanobeach gefallen. Es ist ein Café mit Verkaufsmuseum und einer kleinen Ausstellung vom Atlantikwall.

  • Daniela M. schreibt...

    Bewertung vom 20.07.2013

    Ausflugtipps
    Wir haben die langen Strandspaziergänge genossen, und haben den Blokarts,
    den Buggyfahrern, Kitsurfern sehr gerne zugeschaut.
    Ein Tip: der Hundewald hat die gleiche Abfahrt wie der Kinderspielplatz, einfach abfahren und dann bis zum Parkplatz fahren ,dann sieht man es schon ,auf der rechten Seite, es hat unseren Hund sehr gefallen.
    Gastronomie
    Axels Restaurant, Grillabend, unbedingt Tisch reservieren, auch die anderen Mottoabende, SUPER

  • Ursula Hahn schreibt...

    Bewertung vom 11.03.2014

    Ausflugtipps
    Die ganze Insel ist zu empfehlen u. sehenswert !!
    Vogelschutzgebiete ,der Waldspielplatz ,der Strand,die schönen Ortschaften ,die Tiere usw.,usw.....ich liebe Dänemark!!!


    Gastronomie
    In der Winterzeit sind kaum Gasthöfe usw. geöffnet u. auch die Einkaufsmöglichkeiten sind begrenzt .
    In der Buchung stand Einkauf 200m ,der Hinweis `nicht im Winter ´,wäre gut für Leute ,die nicht so mobil sind.

Reisetipps für den Urlaub auf Fanø

In Fanoe können Sie einmal richtig entspannen. Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Süddänemark ist der ideale Platz, um sich zu erholen. Mieten Sie eine Unterkunft zum Beispiel in den Orten Rindby oder Soenderho. Bei tourist-online finden Sie viele Ferienhäuser und Ferienwohnungen an diesem Abschnitt der Nordseeküste. Fanoe bieten Ihnen das, was zu einem schönen Familienurlaub dazu gehört.

Reisethemen