1.451 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Baabe Ostseebad

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • 300 - 570€
  • 570 - 820€
  • 820 - 1.890€

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Markus Ellebracht schreibt...

    Bewertung vom 27.08.2012

    Ausflugtipps
    Ausflugziele gibt es auf Rügen reichlich, es hätte auch durchaus für 2 Wochen ausgereicht. Neben den sehr bekannten Kreidefelse am Kap Arkona, zu denen wir es gar nicht geschafft haben, kann man sich zum Königsstuhl aufmachen. Hier sollte man vom Großparkplatz in Hagen starten. Es führt ein wunderschöner und auch für Kinder abwechslungsreicher Spaziergang 3 km durch einen schönen Laubwald bis zum Königsstuhl. Für Familien mit Kindern ist natürlich auch der Karls Erlebnishof in gut 15 Minuten Autofahrt vom Ferienhaus gut erreichbar. Es wird kein Eintritt verlangt und die Kinder können auf Spielplatz, Kartoffelrutsche oder auf dem Indoor-Tobeland spielen, während die Erwachsenen in urigen Innenbereich einen Kaffe trinken. Ebenfall für Kinder interessant ist ein Auflug zur Sommerrodelbahn nach Bergen. Ansonsten locken natürlich die Strände von Binz über Sellin bis Göhren zum Sonnenbaden. Die Strände sind ebenfalls sehr gut für Kinder geeignet, da das Wasser sehr lange sehr flach in die Ostsee geht.
    Gastronomie
    Die Fereinwohnung verfügt wie o.g. über eine sehr moderne Küche, so dass wir uns weitestgehend selber verpflegt haben. Am letzten Abend waren wir "Zur Kajüte" essen. Hier waren wir mit dem Essen und dem Service durchaus zufrieden, haben allerdings keine Vergleichsmöcglichkeit zu anderen Restaurants an der Wilhelmstrasse zur Selliner Seebrücke. Eine Enttäuschung war allerdings die in allen Orten vorhandenen Jennys Eisläden, wo man für eine Familie schnell zwischen 15-20 EUR lässt und dafür nicht viel geboten bekommt. Da gab es dann durchaus nettere Gelegenheiten, die weniger werbetechnisch ins Auge fielen. Ausflugziele gibt es auf Rügen reichlich, es hätte auch durchaus für 2 Wochen ausgereicht. Neben den sehr bekannten Kreidefelse am Kap Arkona, zu denen wir es gar nicht geschafft haben, kann man sich zum Königsstuhl aufmachen. Hier sollte man vom Großparkplatz in Hagen starten. Es führt ein wunderschöner und auch für Kinder abwechslungsreicher Spaziergang 3 km durch einen schönen Laubwald bis zum...
  • Rebekka S. schreibt...

    Bewertung vom 03.07.2013

    Ausflugtipps
    Es lohnt sich auf jedenfall, die Aussicht vom Jagtschloss auf Rügen zu genießen, bei gutem Wetter kann man richtig viel sehen.

    In Göhren sollte man sich den Südstrand auf gar keinen Fall entgehen lassen, vor der Hauptsasion kann man sich dort richtig erholen ohne Menschenmassen.

    Gastronomie
    Auch sehr zu empfehlen ist die Globetrotterbar in Göhren (http://www.globetrotterbar.de/)für jedes Alter geeignet, es macht richtig Spaß schon allein die Karte zu lesen und alles zu probieren !!!!!!!!!

    Absolut nicht zu empfehlen ist das Restaurant Kajüte 7, bei einer Bestellung für 2 Personen kommt das 2. Essen erst, wenn der 1. schon fertig ist. Zudem gab es Beschwerden von uns und auch vom Nachbartisch, da das Steak alles andere als Medium war. Zudem war das Personal an dem Abend auch nicht sehr freundlich.

    Anders im Restaurant Die Muschelbar, sehr freundliches Personal und leckeres Essen, wo man nicht lang drauf Warten musste.

    Im Restaurant La Terrazza, war die Pizza sehr gut, die Bestellung, das Essen und die Bezahlung ist innerhalb von 15 Minuten machbar, da das Personal sehr gut bestückt und flink unterwegs ist. Ist aber auch sehr gewöhnungsbedürftig so schnell bedient zu werden.
  • Corinna S. schreibt...

    Bewertung vom 30.08.2015

    Ausflugtipps
    Wir waren nur eine Woche auf Rügen und haben uns bewusst gegen ein "Power-Sightseeing" und für Strand-Tage entschieden (zumal wir bereits eine Woche in Berlin verbracht hatten). Allerdings hat uns Binz sehr gut gefallen. Dort kann man ein bisschen flanieren, ein bisschen shoppen und gut Fisch essen. In Sellin selbst haben wir den Tag sehr gerne auf der Seebrücke ausklingen lassen. Die Taucherglocke fanden wir echt super, auch wenn wir wenige Fische gesehen haben, so bleiben uns doch der gezeigte Film und das Erlebnis als solches in Erinnerung.
    Gastronomie
    Grundsätzlich gilt: wir haben jeden Abend sehr gut gegessen! Deshalb ist es auch schwierig, ein Restaurant besonders hervor zu heben.

    Unterschieden von allen anderen hat sich dennoch das Wald-Hotel Sellin in der Luftbadstr. 16. Die Luftbadstraße ist eine ruhige Seitenstraße, daher ist das Hotel zur Essenszeit nicht so überlaufen wir die anderen Restaurants. Man kann dort in aller Ruhe genießen und schlemmen (allerdings nur bis 21 Uhr).
    Urlaubsort
    Wir haben in der Wilhelmstraße in Sellin gewohnt. Alles Weitere: siehe Ausflugstipps.
  • Bewertung vom 27.08.2011

    Ausflugtipps
    - Wanderungen am Strand bis Göhren über Baabe
    - Wanderungen oder Fahrradtour nach Seedorf, Lauterbach durch das Naturschutzgebiet gegenüber der Insel Vilm;
    -Fahrradtour bis Großzicker entlang am Selliner See und der Ostsee
    - Fahrt mit dem "Rasenden Rohland" (Kleinbahn) in anliegende Seebäder verbunden mit einer Rückfahrt auf einem Schiff bis zu Seebrücke Sellin, Hafen im angrenzenden Baabe (Kombiticket kann man käuflich erwerben)
    - Naturpark Jasmund (u. a. Kreidefelsen, Königsstuhl)
    - Kap Arkona
    - Ralswiek (Stoertebeker-Festspiele)
    - Fahrradtour nach Prora über Binz durch Wälder, entlang dem Strand, über Wiesen am Jagdschloss "Granitz" vorbei(man kann es jederzeit besuchen - Ausblick lohnt sich)
    Gastronomie
    - Gaststätte "Waldhotel" (5 Min. Entfernung);
    - ital. Eiscafe'- Wilhelmstraße;
    - Jannis Eisdiele - Wilhelmstraße;
    - Strandgaststätte unterhalb "Weißer Steg" (Südstrand);



  • Bewertung vom 14.03.2011

    Ausflugtipps
    - für lustige Foto`s eignet sich das verkehrtrum Haus in Putbus - erreichbar mit dem "Rasenden Roland"
    - weiter schöne Seebäder in der Nähe eereichbar
    - Prora mit dem geschichtlichen KdF-Seebad für geplante 20000 Urlauber, welches nun unter Denkmalschutz steht
    - Königsstuhl mit einer schönen Ausstellung und Blick auf die Kreidefelsen
    - viele Lauf-Rad-Wanderwege in der Nähe
    - Selliner Erlebnissbad ist nicht so spannend
    Gastronomie
    Unser Urlaubswoche war Ende Februar/Anfang März. In dieser Zeit hatten viele Geschäfte/Restaurants/Bars noch Winterpause.
    Am letzen Abend waren wir in Baabe im kleinsten Restaurant auf Rügen "zum Leuchturm". Hier haben max. 15 Leute Platz (wenn überhaupt), aber hier gibt es frisch zubereiteten Fisch unter 10 Euro und leckeren Hausschnaps (Krabbeltdirdewaddenuff oder auch zu empfehlen Sandornkräuter aus eigener Herstellung).

Reisetipps für den Urlaub in Baabe Ostseebad

Reisethemen