Urlaub mit Hund in Berlin - 463 Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Haustier

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • einfach
  • preiswert
  • premium

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • B. Graf schreibt...

    Bewertung vom 12.11.2012

    Ausflugtipps
    Den Fernsehturm mit 54,-€ Eintritt für unsere Familie und vom Personal angekündigten zwei Stunden Wartezeit haben wir angesichts dieser Tatsachen aus dem Programm gestrichen.

    Stattdessen haben wir dem Sealife- Center einen Besuch abgestattet und waren begeistert. Keine verwirrenden Gänge etc., so dass man am Ende sicher sein konnte, auch alles gesehen zu haben. Das ist für Leute jeden Alters interessant.

    Außerdem haben wir das DDR- Museum besucht, was wir auch weiterempfehlen können.

    Das Kommunikationsmuseum (Kinder unter 16 Jahre haben dort freine Eintritt!) hat uns auch super gefallen, von den ballspielenden Robotern bis zur guten alten Rohrpost und der Schatzsammlung im Keller.

    Außerdem kann mit einem Tagesticket jederzeit in die Buslinien 100 und 200 einsteigen, wo man im Doppeldecker die Stadt besichtigen kann. Das ist für diesen Preis (ich glaube, 3,- €/Fahrt, wenn man kein anderes Ticket hat)natürlich unkommentiert, aber ein bisschen verraten ja auch die Namen der Haltestellen, wo man sich gerade befindet. Das ist zumindest eine preiswerte Stadtrundfahrt und man kann ein- und austeigen, wo man will, falls es den Kindern zu langweilig werden sollte.
    Gastronomie
    Gefrühstückt haben wir ausgiebig in unserer Wohnung. Wir hatten alles dabei, außer Brötchen, die wir uns dann immer am Vorabend aus der Stadt mitgebracht und morgens im Herd aufgebacken haben. Klappte wunderbar! Ansonsten haben wir uns meist bei Burger King, Dunkin Donut, in der Döner- Bude oder am Currywurst- Stand verpflegt. Für diese paar Tage war Fastfood okay. Den Fernsehturm mit 54,-€ Eintritt für unsere Familie und vom Personal angekündigten zwei Stunden Wartezeit haben wir angesichts dieser Tatsachen aus dem Programm gestrichen.

    Stattdessen haben wir dem Sealife- Center einen Besuch abgestattet und waren begeistert. Keine verwirrenden Gänge etc., so dass man am Ende sicher sein konnte, auch alles gesehen zu haben. Das ist für Leute je...
  • Norbert L. schreibt...

    Bewertung vom 15.07.2015

    Ausflugtipps
    in der Nähe der Große Müggelsee (S-Bahn Richtung Endstation Erkner) Ausflugsschiffe verkehren,
    Aussichtsturm Müggelsee und diverse Seebäder.

    Schwielowsee südl.von Potsdam.
    Wannsee und Pfaueninsel
    Lietzensee (Biergarten) S-Bahn Messe Nord.

    Berlin-Mitte Regierungsviertel, Brand.Tor, Holocaust Mahnstätte, Nikolai-Viertel,Hackesche Höfe, Gedenkstätte Bernauer Straße, Führung durch den Reichstag, Friedrichstr. Potsdamer Platz.
    Unbedingt Schiffsausflug bei schönem Wetter mit Reederei Winkler 3 Std. Spree und Landwehrkanal.
    Mind. 1 Tag für Potsdam einplanen
    Gastronomie
    Rest.Bräustübl am Müggelseedamm 164, Biergarten und deftiges Essen. Tagesessen.
    Waldrest.Biergarten Müggelhort, Straße zum Müggelhort 1, 12559 Berlin-Köpenick

    Gasthaus Mutter Hoppe, Nikolai-Viertel, Berlin
    nette Einrichtung, gemütlich, sehr gutes Essen.
    Evtl.reservieren.

    5 Minuten von der Wohnung ein Rest.mit böhm.Küche und zivilen Preisen.
    Urlaubsort
    Karlshorst ein schöner Stadtteil von Berlin mit der bekannten Trabrennbahn.
    Schöne alte Villen und Mietshäuser. Gegenüber vom S-Bahnhof Rest.mit Bar ganz nett mit Happy Hour.
    Deutsch-Russisches Museum.
  • Anja Sterzenbach schreibt...

    Bewertung vom 08.06.2012

    Ausflugtipps
    Es sind wenig direkte Sehenswürdigkeiten in der Nähe, aber die Sehenswürdigkeiten in Berlin-Mitte sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in 10 - 20 Minuten ohne Probleme zu erreichen. Die Schloßstraße, die in der direkten Nähe (2 Minuten zu Fuss) liegt, ist ein große Einkaufsstraße. Also super zum shoppen.
    Gastronomie
    In der Feuerbachstraße liegt ein kroatisches Restaurant, was zwar etwas altbacken, dafür aber gemütlich wirkt. Die Bedienung ist sehr nett und das Essen einfach super. Besonders zu empfehlen ist der Grillteller. Direkt an der Ecke Feuerbachstraße/Alsenstraße ist ein indisches Restaurant wo man sehr lecker Cocktails trinken kann und super nett bedient wird. Das Essen konnten wir leider nicht probieren, aber haben es für den nächsten Berlinbesuch fest vor. Nicht zu empfehlen ist die Bar/Café Feuerbach, die Bedienung ist unfreundlich und die Einrichtung ist auch nicht sehr schön.
  • Bernd Hoppe schreibt...

    Bewertung vom 08.09.2011

    Ausflugtipps
    Muss: Marco Polo Reiseführer Berlin. Den gibt es im handlichen Taschenformat für 10 EUR und ist jeden Cent wert. Einfach alles abklappern was drin steht, dann hat man Berlin komplett entdeckt.
    Muss:
    - Fernsehturm (Tipp: Tisch online reservieren, dann gibt es keine Wartzeiten am Lift...)
    - Reichstagskuppel (Anmeldung online mnd. 3 Tage vorher ist Vorschrift)
    - Nikolaiviertel
    - Wannsee
    - DDR-Museum
    - Dom
    - Naturkundemuseum
    - Technikmuseum
    - Brandenburger Tor
    - Mauermuseum Bernauer Straße
    - Checkpoint Charlie
    - Straße unter den Linden
    - Potsdamer Platz
    - Siegessäule
    - Schiffshebewerk Niederfinow
    - Spreewald (Lübbenau mit Kahnfahrt)
    Gastronomie
    ...nur Mut:
    - Toca Rouge
    - Feuer und Flamme
    - White Trash Fast Food (englisch sprachig)
    - Fernsehturm Drehrestaurant (1 Umdrehung pro 30min)
    - Aaina (alle Cocktails 4EUR)
    - Mutter Hoppe
    - Joe's Pizza
    - Foccaceria
  • Anja Ackermann schreibt...

    Bewertung vom 05.03.2012

    Ausflugtipps
    Zu empfehlen ist auf jeden Fall ein Besuch der Reichstagskuppel (Achtung: schriftliche und frühzeitige Anmeldung per Internet etc. jetzt unbedingt erforderlich!. Interessant für Familien mit technikbegeisterten Kindern ist auch das Technikmuseun in Kreuzberg mit Exponaten zu den Themen Schifffahrt, Eisenbahn, Flugzeuge etc.
    Gastronomie
    Für Familien mit Kindern ist am Bayerischen Platz das Bella Italia (sowohl das Restaurant, als auch die Eisdiele gegenüber) sehr empfehlenswert. In der Eisdiele kann man auch gut frühstücken. Wenn man gerne mal etwas schicker sitzen und speisen möchte, dann ist ein Besuch der Fischerhütte am Schlachtensee (dort kann man auch Baden)optimal. Die Fischerhütte hat noch zusätzlich einen rustikaleren Biergarten, für das "einfachere" Einkehren.

Reisetipps für den Urlaub in Berlin

Reisethemen