4.375 Unterkünfte bei Koogsreihe - Seite 4

Ihre Suche wurde für bessere Ergebnisse angepasst

Der Umkreis für Ihre Suche wurde vergrößert...

Ihre Suche

Reiseziel

Reisetermin

Reisende

Suchergebnis filtern

Unterkunft

Entfernung

Ausstattung

Bewertung

Sortierung: Bestes Ergebnis
Entfernung: bis 50km
Sortierung: Bestes Ergebnis
Entfernung: bis 50km

Ferienunterkünfte clever online buchen

Reisetipps für den Urlaub bei Koogsreihe

Beliebte Regionen

Beliebte Orte

Bewertungen aus der Umgebung

  • Objekt Nr. 9582794    5,0 / 5
    Katja R., Frankfurt am Main: " Z. B. Haithabu ca 36Km, Freizeitpark Tolk-Schau ca 34Km, mit dem Auto konnte man immer kostenlos in Husum am Hafen parken, vom Husum Hafen aus geht ein Busverbindung nach Büsum um mit dem Schiff auch nach Helgoland zu fahren Familie ca.90€ + Spassgeld, Sylt und co. sind auch einfach zu erreichen. Romo hinter der dänischen Grenze (Grenze ca 45Km) soll sehenswert sein, haben wir leider nicht mehr geschaft. Nach St. Peter Ording fährt man eine 4/3 Stunde und der Strand ist wirklich wunderschön. Wellenreiten für Kinder.....stundenlang...kostenlos und einzigartig, da eine Welle nach der anderen anrollt und es tierischen Spass macht reinzuhüpfen, drunter durchzutauchen oder aber sich mitreisen zu lassen.

    Da gibt es so viel.
    Ein kleines aber sehr schönes Schwimmbad in Schobüll, Erwachsene 2€ und Kinder 1€ Tageskarte.
    Dazu noch leckere Pommes oder Bürger.
    Meistens sind wir an Husums Strand gegangen, da da ein Hundestrand ist und wir viel Spass mit Hunden haben. Auf alle Fälle braucht man einen Ebbe/Flut Plan, der ist sehr praktisch. Denn auch DLRK ist nur 2 Stunden vor und 2 nach der Flut zur Aufsicht auf Gefechtsstation. Wir waren dann immer bummelm oder Essen und sind dann 2 Std vor der Flut mit dem Auto rausgefahren bis zum 4Sterne Hotel, da gibt es einen kostenlosen Parkplatz.
    Man muss nur noch mit den Badesachen ca. 500 m über den von Schafen bewachten Deich und sich ein Plätzchen suchen. Da gibt es ein Kaffe (Pommes, Eis und co.) Toiletten und wenn man aus der See kommt kalte Duschen um sich das Salzwasser abzubrausen.
    Zusätzlich gibt es noch einen großen Spielplatz. So dass Kinder auch ausserhalb von Ebbe und Flut Ihren Spass haben. Husum ist genau 7km entfernt von Arlewatt (Hauptstraße 66). Mit dem eigenen Fahrrad kann man natürlich die Deiche abfahren und an den Badestellen halt machen. Am Hauptbahnhof Husum kann man sich aber auch Räder leihen.
    Wir waren oft bei Loofs uns leckere belegte Brötchen holen, aber auch Crepes am Marktplatz haben wir fast jeden Tag gegessen. Oder bei Loofs am Hafen Krabben, ganz frisch.
    Da es ja in eine Ferienwohnung ist habe ich auch selbst gekocht. Da gitb es alle Märkte wie bei uns nur die Quallitätsstufe REWE nennt man dort wohl SKY. Sonst gibt es alles vom Bäcker über Aldi, Penni und Co. Da hat uns das Navi gute Dienste geleistet. Info auf dem Handy googeln und dann die Anschrift ins Navy eingeben.
    In Schobüll rechts neben der leckeren Eisdiele waren wir zum Essen, das waren so aus Püree (????Maßa???) gepresste Pommes – man waren die lecker.

    Das habe ich versucht nachzukochen....failed

    Wir müssen wohl wieder kommen.
    Liebe Grüße aus FFm
    "
  • Objekt Nr. 2654358    4,4 / 5
    Claudio Wilmanns: " - Insel Rømø (in Dänemark, ca. 1 Stunde Autofahrt), man kann dort mit dem Auto fast bis zum Meer fahren an einem tollen Sandstrand und dort sein Lager aufschlagen.
    - Tolk-Schau, ein Kinder-Freizeitpark (in Tolk, Nähe Schleswig, ca. 1,5 Stunden Autofahrt) der super viele Attraktionen zu einem sehr günstigen Preis anbietet und alles ist in einem sauberen und guten Zustand und nicht so abgenutzt wie in anderen Freizeitparks).
    - Niebüll, gemütlicher Ort mit schönen, alten Reetdach-Häusern. Die Innenstadt lädt ein zum Schlendern in ruhiger Atmosphäre und Einkehren in Cafés, Eisdielen, etc. Mit der Regionalbahn kommt man für kleines Geld vom Hafen in Dagebüll direkt bis nach Niebüll Bahnhof nahe der Innenstadt.
    Lauri's Küstendiner, direkt an der Ladenzeile in Dagebüll. Das war das einzige Restaurant in das wir in unserem Urlaub gegangen waren. Von Außen etwas unscheinbar, aber von Innen super schön und mit sehr leckerem (amerikanisch dominiertem) Essen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut in Ordnung. Es war total ausgebucht als wir dort waren, daher unbedingt reservieren sonst bekommt man keinen Platz und muss lange warten!
    Dagebüll selbst ist keine Attraktion. Es gibt ein paar Hotels und Backsteinhäsuer der "Einheimischen", den Hafen als Tor zu den Inseln, den Bahnhof im Hafen und ansonsten einen Campingplatz und die Ferienhäuser von Novasol.
    An der Ladenzeile gibt es ein paar kleinere Geschäfte und die Touristeninformation, aber wir sind außer in den Kaufmannsladen in keinem Geschäft gewesen. Die nächsten Einkaufsmöglichkeiten (LIDL, ALDI, Edeka) sind in Niebüll, ca. 15 Auto-Minuten von Dagebüll entfernt.
    Der immergrüne Strand (grasbewachsenes Ufer) nahe dem Hafen hat ein paar Strandkörbe die man leihen kann. Ansonsten lockt das Wattenmeer. Sicher kann man Wattwanderungen machen, danach haben wir uns aber nicht erkundigt.
    Mit Fahrrädern kann man sehr gut Ausflüge machen. Wir sind mit zwei Fahrradanhängern und einem Kinderrad (aus dem örtlichen Fahrradverleih) entlang der Wattmeerküste nach Schlüttsiel (ca. 7 km südlich und zurück gefahren) gefahren was bei guten Wetter ein super schöner Tagesausflug war.
    Unsere Nachbarn hatten einen Hund dabei, weil sie bei ihren Recherchen darauf gestoßen sind, dass man in Dagebüll wohl sehr gut mit Hunden Urlaub machen kann. Sehr viele Hunde haben wir dort nicht gesehen, aber ein paar waren es schon. Zur Hauptsaison könnten es natürlich deutlich mehr sein. "
  • Objekt Nr. 5376011    4,6 / 5
    Birgit N., Dortmund: " Wir hatten von den 12 Tagen 9 Tage das schönste Sommerwetter und da bietet sich vieles an.
    So z. B. ein Besuch mit Besichtigung des Leuchtturms Westerhever(Karten reservieren!)
    Eine Grachtenfahrt in Friedrichstadt hat uns auch viel Spaß gemacht.Der Kramerladen in Tetenbüll lädt zum Stöbern ein.
    Das Eidersperrwerk ist beeindruckend. Auf dem Wege kann man Tönning einen Besuch abstatten.
    Husum bietet einiges zum Anschauen und hat auch einige nette Geschäfte. Das Schiffahrts-Museum ist eine schöne Sache bei Regen. Schobüll vor Husum hat keinen Deich und man kann direkt ans Meer. Das kleine Kirchlein am Meer ist sehenswert. Anschließend kann man nach Nordstrand fahren.
    Wir haben mehrfach bei Loof in Husum gegessen und auch eingekauft und waren sehr zufrieden.

    Der Kuchen der Bäckerei Hansen gegenüber ist hervorragend und die Tortenstücke riesengroß.

    Der Pharisäerhof auf Nordstrand hat etwas enttäuscht. Der Kakao mit Schuss war so lala. Ich hatte als Fahrerin einen normalen Kaffee bestellt, der schmeckte, als hätte er den ganzen Tag auf der
    Platte gestanden. Soetwas kennt man im Zeitalter der Kaffeeautomaten gar nicht mehr.
    "
  • Objekt Nr. 4519429    5,0 / 5
    Stefan G., Leipzig: " Die Stadt selbst ist nur einen kurzen Fußweg entfernt und bietet viele nette Cafés, Restauants, Imbisse und Einkaufsmöglichkeiten. Der Hafen ist sehr schön und gerade bei Ebbe interessant anzusehen.

    Mit Bus und Schiff kann man zu Halligen oder Inseln fahren. Wir waren auf Amrum, was für uns ein sehr schöner Tagesausflug mit Schifffahrt, Spaziergang, Leuchtturmbesuch und Aufenthalt am Traumstand war.

    Sehr interessant ist auch das Wattforum in Tönning. Es hat auch einen schönen Spielplatz.

    Friedrichstadt ist auch einen Ausflug wert. Hier hat uns die Grachtenrundfahrt sehr gefallen.

    Und in St. Peter-Ording kann man ebenfalls sehr schön Zeit am Strand verbringen.

    Tönning, Friedrichstadt und St. Peter-Ording sind von Husum aus unkompliziert und schnell mit der Bahn zu erreichen.
    Man kann in Husum ganz viel Fisch essen.

    Besonders schön war es, frische Nordseekrabben direkt vom Kutter zu kaufen.

    Aber auch für die vegetarische Ernährung gab einige Angebote.
    Der Hafen ist schön, die Altstadt ist schön, es gibt einen netten Schlosspark. Die Stadt wirkte auf uns angenehm entspannt. Husum eignet sich auch für Spaziergänge auf dem Deich oder zum Wattspaziergang am Meer. "
  • Objekt Nr. 6755927    5,0 / 5
    Karin Petereit: " Wir haben die Insel mit dem Rad erkundet und hatten viele gute Erlebnisse. Die Insel ist gut für Fahrräder ausgeschildert, und es gibt viele Wege weg vom Autoverkehr und nur durch die Natur, die uns immer wieder angezogen hat. Die beiden Museen in Alkersum und Wyk sind unbedingt sehenswert sowie auch die 4 Kirchen, die uns zu einem Besuch eingeladen haben. Es ist eine Insel, auf der man entspannen und sich erholen kann.
    Es bietet sich jedoch an, schon am ersten Ferientag im Touristbüro am Hafen Infos über die Insel zu holen.
    Gut gefallen hat uns das Pfannkuchenhaus in Wyk, das Restaurant "Zur Post" in Utersum, der Italiener "Rocco" in Wyk, das "Alte Landhaus" und das kleine Bistro und Restaurant "Guten Appetit" in Nieblum
    Der Urlaubsort Nieblum ist ein romantisches Fleckchen Erde mit vielen schönen alten und neuen Reetdachhäusern, kleinen Gässchen zum Bummeln und Verweilen. Sehr zu empfehlen ist der ital. Eisladen. Auch im Haus des Gastes und in der Kirche haben wir an Veranstaltungen teilgenommen, die uns sehr gefallen haben. "
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr