1.962 Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Mecklenburgischen Seenplatte

Reisetipps für den Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte

Bewertungen aus der Umgebung

  • Manfred B. schreibt...

    Bewertung vom 12.06.2016

    Ausflugtipps
    Wir hatten unsere Fahrräder dabei und waren täglich mit dem Rad unterwegs. Man kann die Räder auch mit der weißen Flotte (Fahrgastschiffe) mitnehmen und so die Tour abkürzen, oder an einem anderen Ort beginnen. Malchow mit der Drehbrücke ist sehenswert. In der Langen Str. gibt es am Rathaus einen Konditor mit einem wundervollen Garten mit Blick aufs Wasser und das gegenüberliegende Kloster. Bitte die Selbstbedienung beachten.
    Plau am See ist sicher auch einen Ausflug wert. Der Hafen war uns allerdings etwas zu kommerziell und Yachtüberladen.
    Die Feldsteinscheune in Bollewick ist nur 3 km entfernt, von der Ferienwohnung sind es dann schon etwas 6 km. Besuch ist lohnenswert, die Scheune ist vom Feinsten saniert und innen gibt es diverse Läden und ein Cafe.
    Gastronomie
    In Röbel an der Hauptstraße gibt es einen Fischladen MEYL auf einem schönen urigen Hinterhof. Super leckere Fischgerichte zu erschwinglichen Preisen. So gute Fischsülze habe ich noch nie bekommen, ihr gilt mein besonderes Lob. Man kann gemütlich auf dem Hof sitzen. Am Rathaus waren wir beim Italiener und konnten wärend einem Regenguß unser Essen draußen im teilüberdachten Biergarten genießen. Gutes Essen und nette Bedienung.
    Urlaubsort
    Röbel ist ein überschaubarer Ort mit etwa 5000 Einwohnern und dem Tourismus nicht ganz verfallen. Es gibt alle Supermärkte am Ort Lidl, Aldi Netto usw.
    Das Ferienhausgebiet in dem die Unterkunft ist, ist zwar ca. 2,5 km vom Ort Röbel entfernt aber der Ort ist super über die Promenade mit Fahrrad oder auch zu Fuß erreichbar. Schon unterwegs an der Promenade gibt es einen Fischimbiss von den Müritzfischern, eine Gaststätte im Yachclub, und 2 Restaurants. Das alles immer direkt an der Müritz. Wir hatten unsere Fahrräder dabei und waren täglich mit dem Rad unterwegs. Man kann die Räder auch mit der weißen Flotte (Fahrgastschiffe) mitnehmen und so die Tour abkürzen, oder an einem anderen Ort beginnen. Malchow mit der Drehbrücke ist sehenswert. In der Langen Str. gibt es am Rathaus einen Konditor mit einem wundervollen Garten mit Blick aufs Wasser und das gegenüberliegende Kloster. Bitte...
  • Sabine B., Leipzig schreibt...

    Bewertung vom 07.05.2015

    Ausflugtipps
    Auf alle Fälle Rheinsberg (hier auch Schifffahrt möglich), Neuglobsow mit Stechlinsee, Lychen, Bredereiche mit einer hübschen Gaststätte direkt an der Havel, auf der Rückfahrt noch zum Spargelhof Kremmen mit allerlei Unterhaltung und Streichelzoo für die Kleinen (in der Nähe von Oranienburg).Wir fanden es gut, dass manches noch so ursprünglich war und wollten auch nicht so viele Sehenswürdigkeiten abarbeiten.
    Gastronomie
    Leider waren viele Gaststätten nicht oder nur am Wochenende geöffnet, da noch keine Saison. Der Eisladen samt sehr freundlicher Bedienung in Himmelpfort (leider aber nur bis 17 h geöffnet) und die freundlichen Leute in der Gaststätte Bandelow in Bredereiche sind uns in guter Erinnerung. Wir haben aber wegen des Kleinkindes doch eher in der Unterkunft gegessen.
    Urlaubsort
    Der Ort Himmelpfort ist sehr idyllisch, für Kinder gibt es noch richtige Tiere zu sehen. Himmelpfort ist Natur pur von Wasser umgeben. Zum Ausspannen gut geeignet, weiß aber nicht, wie es in der Saison aussieht. Wir würden aber jederzeit wieder dorthin fahren.
  • Claudia Werth schreibt...

    Bewertung vom 20.08.2012

    Ausflugtipps
    Die umliegenden See sind sehr schön und es lohnt sich ein Ausflug mit dem Schiff.
    Das Strandbad ist ideal zum Baden und man kann auf dem Wurlsee paddeln und Wassertreter fahren.
    Bei schlechtem Wetter bietet sich die Therme in Templin an. Für Familien mit Kindern ideal.
    Wer etwas mehr Geld ausgeben will, kann auch mit der Fahrraddraisine fahren.
    Die Gemeinde Himmelpfort und die dortige Klosterruine sind auch ein schönes Ausflugsziel.
    Gastronomie
    Das Strandcafe am Wurlsee ist sehr zu empfehlen. Dort kann man sehr leckere Eisbecher essen und es gibt auch eine sehr leckere warme Küche. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall.
    Das Waldhotel "Sängerslust" ist ebenfalls zu empfehlen. Es liegt etwas außerhalb von Lychen.
    Auf keinen Fall kann man den Imbiss im Strandbad empfehlen. Katastrophale Zustände und ekliges Essen.
    Wer ein bisschen weiter fährt und auf Nobleres Lust hat, ist auf Schloss Boitzenburg gut aufgehoben- ein wunderschönes Schloss und eine ansprechende Küche.
  • Bewertung vom 01.08.2011

    Ausflugtipps
    Wer nicht selbst mit einem Motorboot oder Kanu den Stolpsee und die anderen angrenzenden Seen erkunden möchte, kann mit dem Fahrgastschiff verschiedene Touren unternehmen und die Himmelpforter Schleuse passieren.
    Der Wald ist immer eine Radtour wert. Wir haben auch Pilze gefunden.
    Wenn das Wetter nicht zum Baden einlädt, ist Neustrelitz nicht weit entfernt. Dort gibt es einen Tiergarten, in dem Rehe gestreichelt werden können. Für Mutige gibt es dort auch einen Bereich mit Affen, durch den man durchlaufen kann. Außerdem ist ein Streichelzoo mit Ziegen vorhanden.
    Gastronomie
    Die Gaststätte "An der Schleuse" ist uns sehr positiv in Erinnerung geblieben. Die Bedienung ist sehr nett und umsichtig, das Essen ließ nicht lange auf sich warten und schmeckte vorzüglich. Die Gaststätte hat Tische drinnen und draußen, ist recht groß, so dass auch bei starker Frequentierung immer ein freier Tisch gefunden wird. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmte.
    Auch die Gaststätte "Mühlenbeek" ist zu empfehlen. Die Portionen sind dort sehr groß, selbst die Kinderportion würde einem Erwachsenen mit normalem Hunger ausreichen. Auch dort haben wir gut gegessen zu normal üblichen Preisen.
  • Fred Schmitz schreibt...

    Bewertung vom 07.06.2015

    Ausflugtipps
    Wir waren 4 Radler 70+ und haben viele Radtouren (250Km)absolviert.Aus dem Internet lassen sich viele
    GPS Daten fürs Navi oder Smartphone laden.Auf jeden Fall Wismar,Schwerin,Ostseebäder,Sternberger Seenplatte,Insel Poel,Touren entlang des Störkanals oder Elde-Müritz Wasserstraße.
    Gastronomie

    Leider gibt es in 10Km Entfernung im Ort Bruel nur
    2 akzeptable Betriebe.Ein Chinarestaurant und den
    Mecklenburgerhof,beide mit einem guten Angebot und
    vernünftigem Preisleistungsverhältnis.
    Im Ort Cambs gibt es ein Hotel,von uns nicht besucht
    und einen Landgasthof,der gehobenen Preisklasse.
    In jedem Fall hat der Fahrer den Schwarzen Peter
    weil er nicht mal ein Bier trinken kann.
    Urlaubsort

    Der Ort besteht aus locker verteilten Häusern
    ohne Ortskern,enbehrt jeglichen Reizes und ist nur für Leute die Ruhe suchen oder wie wir ,den ganzen Tag abwesend sind,geeignet.

Reisethemen

Impressionen

Das Land der tausend Seen, im Nordosten Deutschlands gelegen, zählt zu den beliebtesten deutschen Urlaubsgebieten. Die Mecklenburgische Seenplatte ist eines von drei Seengebieten südlich der Ostsee, die wir einer Kaltzeit vor ca. 12.000 Jahren zu verdanken haben. Die Seenplatte, welche unter anderem verschiedene Nationalparks in sich vereint, liegt um die 100 km südlich der Ostsee und etwa 150 km nördlich von Berlin. Über 1.000 größere und kleinere Seen vereint die Seenplatte sowie den größten deutschen Binnensee, die Müritz. Müritz kommt aus dem slawischen und bedeutet "kleines Meer" und diesen Eindruck macht der See auch. Nicht nur einzigartige Naturräume mit unterschiedlichsten Tierarten machen die Mecklenburgische Seenplatte bei Urlaubern so beliebt, auch romantische Städtchen an den Ufern der Müritz oder an anderen Seen überzeugen jährlich tausende, ein Ferienhaus zu mieten. Die zahllosen Gewässer machen die Region zu einem attraktiven Urlaubsziel nicht nur für Naturliebhaber, sondern auch für Wassersportler, Angler, Wanderer und Radfahrer. Aber auch zahlreiche Baudenkmäler, wie Schlösser und Kirchen sowie Kulturschätze früherer Zeiten gibt es im Gebiet rund um die Ferienhäuser an der Mecklenburgischen Seenplatte zu besichtigen.

Malerische Hafenstädte, kulinarische Köstlichkeiten & historische Baudenkmäler

In den letzten Jahren sind am Müritzsee und an anderen größeren Seen eine Vielzahl von Boots-Liegeplätzen mit allen benötigten Versorgungseinrichtungen angelegt worden. Dies macht es möglich, den Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte auch auf Angeln an der Mecklenburgischen Seenplattedem Wasser, zum Beispiel in einem Hausboot, zu verbringen. Bei Bedarf können Urlauber den Bootsführerschein im Urlaub erwerben, dies ist jedoch für Ferien auf einem Hausboot oder einer Yacht nicht zwingend notwendig. Beliebter Urlaubsort und direkt im Norden der Müritz gelegen, ist die Stadt Waren (Müritz). Der Luftkurort mit ca. 21.000 Einwohnern ist ein beliebter Ausgangspunkt zu verschiedenen Ausflugszielen in der unmittelbaren Umgebung, wozu der Kölpinsee oder der Tiefwarensee gehören. Auch der Müritz-Nationalpark am Ostufer des Sees ist nicht weit entfernt und lädt Besucher ein, den Naturraum der Seenplatte besser kennenzulernen sowie seltene Tier- und Pflanzenarten zu entdecken. Doch neben den Ausflugszielen in der freien Natur stellt auch Waren selbst eine interessante Kulisse für eine Erkundung dar. Die idyllische Altstadt mit gemütlichen Cafés, Bars, Restaurants und kleinen Einkaufsstraßen ist genauso sehenswert, wie die beiden Kirchen St. Marien und St. Georgen.

Vor allem für den Familienurlaub im Ferienhaus ein großer Spaß ist der Besuch des Müritzeum in Waren. Bei dem Museum handelt es sich um ein Naturerlebniszentrum, welches in mehr als 20 Aquarien einheimische Fisch- und Tierarten beheimatet, die in der Region, sowohl im Wasser als auch an Land, zu Hause sind. In interaktiven, lehrreichen und abwechslungsreichen Ausstellungsräumen werden die Besucher zum Mitmachen gebeten, um so den Lebensraum Mecklenburgische Seenplatte spielerisch kennenzulernen.

                                               
 

Ebenfalls sehenswert, im Südwesten der Müritz gelegen, ist die Kleinstadt Röbel. Aufgrund der vielen bunten Fachwerkhäuser in der Altstadt hat Röbel auch den Namen „Der bunte Hafen am kleinen Meer“ inne. Ferner sollten Urlauber in Röbel diverse historische Gebäude, wie die gotische St. Marien-Kirche oder das klassizistische Rathaus bewundern, welche unter anderem das wunderschöne Stadtbild prägen.

Mit einer Radtour die Mecklenburgische Seenplatte erkundenAnschließend kann man es sich in einem Röbeler Restaurant gut gehen lassen und sich mit typisch mecklenburgischen Speisen verwöhnen lassen. Dazu gehört natürlich in erster Linie Fisch aus den regionalen Gewässern. Aber auch verschiedene Fleisch- und Wildgerichte sowie Eigenbauprodukte, allen voran die Kartoffeln, hier Tüften genannt, werden häufig in den typisch deftigen, mecklenburgischen Gerichten verwendet. Anderes beliebtes Ausflugsziel der Mecklenburgischen Seenplatte ist eine der größten Städte der Region, Neubrandenburg. Die Vier-Tore-Stadt ist vor allem für ihre vier gut erhaltenen Stadttore aus dem Mittelalter bekannt. Aber auch Städte wie Neustrelitz oder der Luftkurort Malchow locken immer wieder Gäste der Ferienwohnungen an der Mecklenburgischen Seenplatte an.

 

Ansonsten zeichnet sich die Mecklenburgische Seenplatte durch eine erstaunliche Dichte an Schlössern, Burgen, Parks und Gutshäusern aus. Wunderschöne Alleen, mit Eichen- oder Kastanienbäumen gesäumt, führen zu Schlössern und Herrenhäusern in Backsteingotik oder Baustilen der Renaissance, Klassizismus oder Neugotik. Schloss Mirow, auf einer Insel im Mirow See südlich der Müritz gelegen, ist allemal einen Besuch wert oder die Alte Burg Penzlin, südlich von Neubrandenburg mit Hexenkeller und Museum.

Aktiv und gesund durch die Mecklenburgische Seenplatte

Das flache Land der Mecklenburgischen Schweiz bietet alle nötigen Gegebenheiten, die Wanderer oder Radwanderer für einen Ausflug benötigen. An den Müritzsee schließt sich ein großer Naturpark an, welcher Urlaubern viel Abwechslung bietet. Neben verschiedenen Wander- und Radtouren, die auch für Familien geeignet sind, kann man im Müritz-Nationalpark auch GPS-Erlebnistouren oder Geocaching machen. Geocaching ist vergleichbar mit einer elektronischen Schatzsuche, die mit Hilfe eines GPS-Geräts stattfindet. Die Jagd nach versteckten Hinweisen kann oft gleich hinter dem Ferienhaus an der Mecklenburgischen Seenplatte gestartet werden.

Angelurlaub an der Mecklenburgischen SeenplatteDie vielen Seen und Gewässer der Mecklenburgischen Seenplatte bieten natürlich eine hervorragende Kulisse für Angel-Freunde. Unter anderem können hier Aale, Hechte, Karpfen, Zander und Schleie gefangen werden. Für Urlauber gibt es einen so genannten "Touristenfischereischein", der pro Jahr 28 Tage gilt und etwa 20,00 € kostet. Gegen Gebühr (ca. 10,00 €) kann der Fischereischein aber auch verlängert werden. Mehr Informatioen dazu gibt es auf der Website des Landesamts für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) Mecklenburg-Vorpommern.

Für Aktivurlauber, aber auch Familien, die eine Abwechslung zum Baden, Radfahren oder Wandern an der Mecklenburgischen Seenplatte suchen, ist ein Besuch im Kletterpark Plau am See empfehlenswert. In luftiger Höhe klettert man hier, durch ein Seil gesichert, durch unterschiedlich schwere Parcours, die zwischen den Bäumen gebaut wurden. Wer also eine aufregende Abwechslung mit besonderem Adrenalin-Kick sucht, der ist hier im Kletterpark richtig aufgehoben.         

Ferien zwischen 1.000 Seen im Ferienhaus: Mecklenburgische Seenplatte hautnah erleben

Für den perfekten Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, je nachdem, was Reisende bevorzugen. Ob Urlauber zum Angeln, Baden oder Wandern in die Region kommen, es gibt mit Sicherheit für jede Urlaubsart die passende Unterkunft an der Mecklenburgischen Seenplatte. Ferienhaus-Urlauber genießen den Vorteil, dass sie vollkommen flexibel sind, was ihre Essenszeiten und die Freizeitgestaltungsmöglichkeiten angeht. Urlauber genießen aber noch viele weitere Vorzüge: unter anderem sind die Ferienwohnungen an der Mecklenburgischen Seenplatte mit allem ausgestattet, was man für einen Selbstversorger-Urlaub benötigt. Und in einigen Häusern wird die Ausstattung sogar noch dadurch getoppt, dass das Ferienhaus direkt am See liegt, über einen eigenen Pool, ein Solarium oder sogar eine Sauna verfügt.

Ferienhaus-Urlaub an der Mecklenburgischen SeenplatteWer denkt, dass man private Unterkünfte nur für wenige Reisende buchen kann, der hat weit gefehlt. An der Mecklenburgischen Seenplatte können sogar große Anwesen gemietet werden, die über Schlafzimmer für bis zu 30 Personen verfügen.

In über der Hälfte der Objekte ist es gestattet, das eigene Haustier mitzubringen - ein Pluspunkt für viele Ferienhäuser an der Mecklenburgischen Seenplatte. Ein Urlaub mit Hund ist für viele Tierfreunde das A und O und ermöglicht auch dem Vierbeiner, seine gewohnte Umgebung einmal verlassen und Neues entdecken zu können. Ganz wie Herrchen und Frauchen!
 

Ferienunterkünfte clever online buchen