Angelurlaub in Ostfriesland - 478 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Angelhäuser

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

... oder in Schulferien

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • 270 - 500€
  • 500 - 690€
  • 690 - 1.400€

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Hubert Druyen schreibt...

    Bewertung vom 14.07.2012

    Ausflugtipps
    Emden-Leer-Aurich-Papenburg-Greetsiel-Wiesmoor,
    alles Orte die schöne Sehenswürdigkeiten haben um sie aufzusuchen.
    Sternfahrten mit einem festen Quartier von Ditzum
    aus, kann man gut unternehmen:
    -Besonders schön sind dort Fahrradtouren im
    gesamten Rheiderland. z.B. die ausgewiesenen
    Touren zum Besuch der sogenannten "Melk-Hüske"
    -Dann mit dem Rad von Ditzum auf die Fähre nach
    Petkum übersetzen und weiter bis Emden und
    zurück.
    -Radtour um den Dollard nach den Niederlanden
    -Oder auch Schiffsfahrten nach Emden-Delfszil in
    Holland oder sogar nach der Insel Borkum.
    Gastronomie
    Wir haben in Ditzum in allen Restaurants ohne etwas zu beanstanden gegessen. Gut ist auch das Melk-Hüske in Hatzum mit Kaffee und Kuchen Emden-Leer-Aurich-Papenburg-Greetsiel-Wiesmoor,
    alles Orte die schöne Sehenswürdigkeiten haben um sie aufzusuchen.
    Sternfahrten mit einem festen Quartier von Ditzum
    aus, kann man gut unternehmen:
    -Besonders schön sind dort Fahrradtouren im
    gesamten Rheiderland. z.B. die ausgewiesenen
    Touren zum Besuch der sogenannten "Melk-Hüske"
    -Dann mit dem...
  • Sieglinde D. schreibt...

    Bewertung vom 04.08.2015

    Ausflugtipps
    Ausflugstipps gibt es jede Menge. Im Ferienhaus liegen Prospekte in Hülle und Fülle aus. Bei Schlechtwetter fahre ich meist in den Emspark (Einkaufszentrum) nach Leer oder in eines der anderen großen Einkaufszentren. Auch in Holland kann man dann gut shoppen.
    Gastronomie
    Ditzum hat so einiges zu bieten. Gerne gehe ich in das Fischrestaurant direkt im Hafen. Die Preise sind human und das Essen schmeckt lecker.
    Urlaubsort
    Das Fischerdorf Ditzum an der Ems ist ein kleiner romantischer Ort in Ostfriesland. Man kann hier schöne Spaziergänge u.a. machen.
    Ich war zu Ostern in Ditzum und dann kommt sowieso keine Langeweile auf, weil der Ort von vielen Touristen angesteuert wird, die nicht nur zum Ostermarkt dort.
  • Monika Pick schreibt...

    Bewertung vom 01.07.2013

    Ausflugtipps
    Ganz besonders spannend, informativ und eindrucksvoll war für uns Thüringer die Wattwanderung von der Insel Baltrum nach Neßmersiel. Zu empfehlen sind hier die Wattführer Martina und Martin Riecken. Das war sehr schön, trotz Regen und Sturm.
    Ein weiteres tolles Erlebnis war das Waloseum mit Heuler-Quarantäne-Station in Norden und die Seehundstation in Norddeich. Hier haben wir auch viel Wissenswertes erfahren über das Bemühen der Pfleger, die Heuler zu beschützen und wildnistauglich zu machen.
    Auch das Städtchen Greetsiel hat uns sehr gefallen, trotz des strömenden Regens. Leider mussten wir wegen des Wetters die Kanalfahrt ausfallen lassen. Dort werden wir nochmal hin fahren und hoffen dann auf schönes Wetter, um alles nachzuholen. In Greetsiel wollten wir auch, laut Internet, das Buddelschiffmuseum ansehen. Aber leider mussten wir dort erfahren, dass es dieses nicht mehr gibt. Schade!
    In Emden haben wir uns Dat-Otto-Huus angesehen. Das war sehr lustig, da wir Otto-Waalkes-Fans sind. Auch den Otto-Leuchtturm in Pilsum stand auf unserem Programm.
    Gastronomie
    Das Mühlenkaffee an der roten Zwillingsmühle war super gemütlich, das Personal war sehr freundlich und zuvorkommend. Kaffee, Tee mit Wolkjes und Kluntjes, ostfriesischer Schneckenkuchen (warm!!!)mit und ohne Vanilleeis und der Käsekuchen waren absolut lecker. Besonders begeistert waren wir von dem tollen Kaffeegeschirr mit blauer Windmühlenlandschaft. Das hat es besonders urig gemacht: draußen Regen, Regen, Regen und drinnen diese Gemütlichkeit mit Leckereien.
  • Irml W. schreibt...

    Bewertung vom 31.08.2015

    Ausflugtipps
    Der sehr kurze Weg zum Strand war schon das Beste. Die Milchbar von Norderney immer wieder das i-Tüpfelchen, besonders bei Sonnenuntergang. Ansonsten lohnt es sich immer, sich mit dem Rad auf der Insel zu bewegen; es gibt reichlich Radverleiher. Es gibt immer noch sehr viel Natur zu sehen, auch wenn inzwischen die Bebauung stark zugenommen hat. Mehr sollte es jetzt wirklich nicht mehr werden!
    Gastronomie
    Eine Einkehr am kleinen Flugplatz ist immer wieder nett, wenn auch sicher nicht DAS gastronomische Highlight, aber doch gut und freundlich.
    Gosch ist natürlich unschlagbar! Die Milchbar immer super, in erster Linie wegen ihrer Lage. Hotel König mit der Terrasse auch super.
    Was aber für uns sehr erstaunlich und überaus unangenehm war, ist die Tatsache, dass Niedersachsen das Rauchverbot in den Lokalen nicht durchgezogen hat, was die Lokalitäten von Norderney offensichtlich "sehr nutzen". Ob das erforderlich ist, wage ich bezweifeln, da alle angesprochenen - auch selbst Raucher - überhaupt kein Problem im Rauchen ausschließlich im Freien sehen. Es gibt mehr deklarierte Raucherlokale als Nichtraucherlokale auf der Insel. Ganz ehrlich, das stinkt einem so, dass man es sich doch sehr überlegt, nochmals auf Norderney den Urlaub zu verbringen.
    Urlaubsort
    Auf Norderney gibt es ja nur das Städtchen Norderney: sehr nett, auch mit seinem kulturellen Programm; sollte jetzt aber nicht mehr vergrößert werden.
  • Tanja H. schreibt...

    Bewertung vom 05.09.2012

    Ausflugtipps
    In Norddeich fahren die Fähren nach Juist und Norderney (diese stündlich) ab.

    Der Ort Greetsiel (ca 20 km) ist immer ein Besuch wert. Wer es schafft, sollte mit dem Schiff von Norddeich nach Greetsiel fahren. Diese Fahrt dauert ca 3 Stunden; danach Aufenthalt in Greetsiel und anschließend wird man mit dem Bus nach Norddeich zurückgebracht.
    Von Greetsiel aus kann man auch zum "Otto"Leuchtturm in Pilsum laufen.

    Die Orte Bensersiel und Neßmersiel sind u.M. nach auch ein Besuch werd, um dort u.a. den Strand zu besuchen (Kurkarte gilt auch dort). Von Neßmersiel aus geht eine Fähre nach Baltrum.
    Diese kleine Insel - autofrei - ist traumhaft. Der Strand ein Gedicht.

    In Norddeich selbst ist natürlich die Seehundaufzuchtstation sehenswert. Diese ist von der FeWo aus zu Fuß sehr schön zu erreichen; und es ist auch nicht zu weit.

    Wer etwas länger mit dem Auto fahren will, dem können wir Groningen in den Niederlanden empfehlen. Es sind ca 140 km einfach.

    Es gibt natürlich noch viel mehr: Einfach in die Touri-Info und weitere Infos und Veranstaltungstipps holen.
    Gastronomie
    Direkt am Deich und zu Fuß in knapp zehn Minuten: Diekster Köken. Da gibt es von Currywurst, Fisch, Fleisch bis zu Pfannkuchen und Eisbecher alles. Es gibt durchgehend warme Küche.

    Pizzeria Da Zio Nazario in der Norddeicher Straße. Mittwochs Ruhetag und abends erst ab 17.30 Uhr geöffnet. Hier gibt es leckere hauchdünne Pizza.

Reisetipps für den Urlaub in Ostfriesland

Reisethemen