11.175 Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Ostseeküste

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

... oder in Schulferien

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • 320 - 620€
  • 620 - 940€
  • 940 - 2.380€

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • U. Basse schreibt...

    Bewertung vom 15.06.2015

    Ausflugtipps
    Im Ort Devin selber gibt es nichts besonderes zu sehen. Man kann aber sehr schöne Spaziergänge am Strand oder auch Radausflüge in die Umgebung starten.
    Mit dem Auto ist man in kürzester Zeit in Stralsund
    wo es wirklich jede Menge zu entdecken gibt.
    Vom Hafen mit dem Ozeaneum durch die schöne Altstadt mit den historischen Gebäuden und den Bummelstrassen bis hin zum Tierpark.
    Es ist eigentlich für jeden etwas sehenswertes
    dabei.
    Informationsmaterial liegt auch schon im Ferienhaus aus, oder ist auch im Touristikcenter zu bekommen.
    Von Stralsund aus, können Sie auch alle Schiffsausflüge bequem starten.
    Gastronomie
    Essen kann man in Devin entweder im Kurhaus oder beim Griechen. Ansonsten würde ich die Gastronomie
    in Stralsund empfehlen, die keine Wünsche offen lässt.
    Im Ort selber befindet sich ein Bäcker,bei dem man das notwendigste bekommt.
    Ein großes Einkaufscenter befindet sich in unmittelbarer Nähe des Ortseinganges.
    Urlaubsort
    In Devin selber gibt es außer dem schönen Strand,dem Naturschutzgebiet und den Wanderwegen
    nichts aufregendes.
    Es befindet sich aber ein großer und schöner Kinderspielplatz im Ort. Im Ort Devin selber gibt es nichts besonderes zu sehen. Man kann aber sehr schöne Spaziergänge am Strand oder auch Radausflüge in die Umgebung starten.
    Mit dem Auto ist man in kürzester Zeit in Stralsund
    wo es wirklich jede Menge zu entdecken gibt.
    Vom Hafen mit dem Ozeaneum durch die schöne Altstadt mit den historischen Gebäuden und den Bummelstrassen bis hin zum Tierpark.
  • Thomas Merz schreibt...

    Bewertung vom 23.06.2013

    Ausflugtipps
    Fahrt mit der Museumsbahn von Kappeln nach Süderbrarup und von dort zu Fuß, Fahrrad oder Bus nach Lindaunis und von da mit dem Schiff zurück nach Kappeln. (Sehr schön bei gutem und auch bei weniger gutem Wetter).
    Ganztages Angeltörn in Maasholm. Prospekte liegen vor Ort aus.


    Gastronomie
    Restaurants: "Möwe Jonathan" in Nieby Nähe Leuchtturm Falshöft (schwäbische Spezialitäten) und Restaurant am Segelhafen und Campingplatz in Wackerbalig (Gelting).
    Alle Cafes in der näheren Umgebung bieten hausgemachte Kuchen und Torten an und sind alle einen Besuch wert.
    - Cafe Lichthof in Falshöft
    - Hasselbergs gute Stube direkt am Strand nebenan
    - Dorfcafe in Rabel und in Lehbeck (Gelting).
  • Elke Stottmeister schreibt...

    Bewertung vom 25.07.2015

    Ausflugtipps
    Wir waren im U-Boot, im Technischen Museum ( sehr interessant )und im Spielzeugmuseum, sind mit der UBB nach Swinemünde gefahren. Das ist auch eine schöne Verbindung! Und wir waren einen tag auf der wunderschönen Insel Rügen ( was auch nicht sehr weit von Usedom zu fahren ist ), mit Besuch der Störtebeker-Festspiele am Abend. Alles in allem war es sehr schön und man kann sehr viel unternehmen. Wir hatten aber auch Glück mit dem Wetter, immer so zwischen 20 - 25 Grad und zwi mal in der Nacht Regen.
    Gastronomie
    Die Gaststätte "Alte Wache" ist sehr zu empfehlen, lecker Essen und alles frisch zu bereitet. Solchen tollen Schnitzel im Restaurant habe ich seit langem nicht gegessen. Auch der Italiener am Hafen ist empfehlenswert. Oder man grillt einfach am Haus was bei uns auch toll war, da wir einen schönen Grill hatten.
    Urlaubsort
    Man konnte alle Orte ( Museen, Gaststätten, den Bahnhof ) zu Fuß erreichen, die Wege sind nicht so weit, zum Hafen ist es ein Klacks.
    Im Ort gibt es einen "Tante Emma" Laden in dem man morgens frische Brötchen holen konnte und auch mal etwas auf die Schnelle ohne wieder nach Karlshagen in den Supermarkt zu müssen.
    Peenemünde ist ein sehr kleiner Ort, aber noch relativ ruhig. Es wird aber überall gebaut, so dass man damit rechnen kann in ein paar Jahren ist dort viel mehr los.
  • Gerrit Wippert schreibt...

    Bewertung vom 23.09.2014

    Ausflugtipps
    Wir haben uns Kappeln, Eckernförde, Flensburg, Schleswig, Damp, Arnis,Großwaab usw angesehen.
    Kappeln und Arnis haben uns am besten gefallen. Toller Hafen, Raddampfer, die aufklappbare Brücke über die Schlei. Nicht zu vergessen, die kleine Stadt selber mit vielen Geschäften und auch guten Gaststätten am Hafen und in der Einkaufszone. Freundliche und ziemlich relaxte Bewohner.
    Der Strand in Schönhagen ist sowieso wärmstens zu empfehlen. Schöner sauberer Sand und eben die Weite des Meeres mit seinen Schiffen und tollen Segelbooten.
    Eckernförde war ganz nett, Flensburg hat einen sehr schönen Hafen mit alten Schiffen, Damp muss man nur gesehen haben, wenn man zubetonierte Flächen und Hochhäuser sehen will, wir brauchens nicht noch mal. Einzig der Wanderweg von Schönhagen dahin am Rand der Steilküste war sehr schön vom Ausblick her. Hier befinden sich übrigens geschützte Vogelgebiete mit Moorflächen.
    Gastronomie
    Besondere Gastronomietipps haben wir nicht. Was uns auffiel: im Gegensatz zur Nordseeküste ist das Eis in dieser Gegend nicht gerade zu empfehlen. Hier gibt es insgesamt Nachholebedarf. Aber das ist eine Frage der Gastronomen und der Herstellung So ist das eben, wenn man an Schöller gebunden ist. Friedrichskoogspitze-Polarstern war leider zu weit weg.
    Der Fisch jedenfalls ist überall im Hafengelände sehr, sehr lecker-weil frisch.
    Übrigens 2 Orte vor Schönhagen existiert eine Milchtankstelle, von der wir uns öfters sehr frische und leckere Milch holten. Unbedingt ausprobieren! Ein guter Bäcker ist in Großwaabs ansässig.Sehr zu empfehlen ist Arnis, ein niedlicher kleiner Ort mit Fähre und Gastronomie direkt am Wasser. Dort kann direkt mit dem Boot angelegt werden.Das Essen hier ist wirklich lecker, einschließlich Kaffee und Kuchen.
  • Bewertung vom 12.04.2010

    Ausflugtipps
    Neben dem "Muß" Peenemünde sollten Urlauber auch unbedingt einen Strandspaziergang nach Zinnowitz machen, anschließend dort eine "Tauchfahrt" in die Ostsee. Selbstredend und ohne Vergleich sind die Bäderorte Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck. Wer einen schönen Blick auf das Achterwasser tätigen möchte, dem sei eine Wanderung um die Halbinsel Gnitz ans Herz gelegt. Wolgast mit dem Kirchturm und einem herrlichen Blick über den Peenestrom und Anklam mit dem Otto-Lilienthal-Museum sollte man sich (auch mit kleinen Kindern) nicht entgehen lassen. Wer Swinemünde als Ausgleich zur Mondänität der deutschen Urlaubsorte erleben möchte, sollte nicht nur den "Polenmarkt" besuchen. Wellness gibt es neben der Ostseetherme in Ahlbeck auch in der Bernsteintherme. Wer Wert auf einen aktiven Tag mit viel Selbermachen legt, der sollte einen Tag für den Besuch im Kulturhof Mölschow einplanen.
    Gastronomie
    Vor Ostern war die Gastronomie in Trassenheide naturgemäß noch dünn gesiedelt, die meisten Restaurants öffneten erst nach Ostern. Empfehlen kann ich den Sanddorn in der Strandstraße. Wer guten Fisch, rustikal verspeisen mag findet ein gutes Imbißrestaurant Strandstrasse, Ecke Kampstraße.

Reisetipps für den Urlaub an der Ostseeküste

Ferien in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus an der Ostsee sind ideal für Familien, Paare oder Singles, für Wassersportler, Badeurlauber, Strandspaziergänger oder Erholungssuchende, denn die Ostseeküste hat viel zu bieten. Gehen Sie Segeln, Angeln oder Baden in der Ostsee, wandern Sie in den Dünen oder entspannen Sie sich einfach am Strand - Sie haben die Wahl. Tourist-online bietet Ihnen für Ihren Urlaub an der Ostseeküste günstige und komfortable Ferienwohnungen und Ferienhäuser direkt am Strand.

Reisethemen

Impressionen

Ein Urlaub an der Ostseeküste und auf den vorgelagerten Inseln lohnt sich für jeden Geldbeutel und - wider Erwarten - auch nicht nur im Sommer! Die Ostseeküste ist eine der beliebtesten Ferienregionen Deutschlands – im Sommer wird Sie als Badeort geschätzt, aber auch zu anderen Jahreszeiten bieten die Ferienwohnungen an der Ostseeküste besondere Erlebnisse. Für Ruhesuchende, Naturliebhaber und Schatzsucher ist der Herbst die richtige Jahreszeit am Meer. Aber auch für Windsurfer birgt sie ihre Reize, offenbart sie sich Ihnen im Herbst doch als ideales Revier für das Wellenreiten. Rasante Sprünge sind hier über beeindruckenden Wellen möglich, die jedes Surfer-Herz herausfordern, ans Ufer gespülte fantastisch geformte Treibholzstücke, Bernstein, Fossilien oder Seeglas beglücken den Schatzsucher, Gischt unter dramatischem Himmel begeistert das Auge des Künstlers, klare Luft und freie Sicht sind eine Wohltat für die Gesundheit. Spaziergänge und das Genießen der Natur stehen im Herbst an der Ostseeküste auf dem Programm!

Tipps für Kunst- und Kulturliebhaber während des Ostseeurlaubs

Und sollte das Wetter mal nicht mitspielen - eigentlich gibt es ja kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung - dann gibt es immer noch genug Ausweichmöglichkeiten für Kunst- und KulturaffineUrlaub an der Ostsee im Ferienhaus. Hier ein paar Insider-Tipps: In "Lüttenort" auf der Insel Usedom lebte und arbeitete Otto Niemeyer-Holstein, der bedeutendste Maler der Region. Sein eigenwilliges Haus und der Skulpturengarten sind einen Besuch wert. Ebenso sehenswert sind die Ahrenshooper Kunstkaten, 1909 erbaut und damit eine der ältesten Galerien Norddeutschlands. Für Naschkatzen interessant könnte der Besuch des Niederegger-Hauses und des Marzipan-Speichers in Lübeck sein. Lübecker Marzipan genießt weltweiten Ruhm – und das nicht grundlos! Zwei ganz besondere Tipps für zeitgeschichtlich Interessierte: In Lübeck steht das Willy-Brandt-Haus, der Altkanzler war ein Sohn der Stadt Lübeck und in Rostock kann man einen "Stasi-Knast" besichtigen. Da die Ferienhäuser an der Ostsee hervorragend mit dem Auto erreichbar sind, bleiben Urlauber immer mobil und können die vielen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele binnen kurzer Zeit erreichen.

 

Interessantes für Groß und Klein direkt an der Ostsee

Natur pur im Ferienhausurlaub an der OstseeLiegt Ihnen mehr die Natur am Herzen, auch die im Museum? Dann wäre das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl auf Rügen ein guter Tipp. Hier gibt es viel zum Anfassen und Ausprobieren, was natürlich ganz besonders gut ankommt, wenn Sie mit Kindern zum Familienurlaub an der Ostsee unterwegs sind.

Eine Reise durch die Erdgeschichte und ebenfalls für Kinder von Interesse - schließlich gibt es Dinosaurier zu bestaunen! - ist die Naturerlebniswelt Heringsdorf auf Usedom.

Urlaub an der Ostseeküste im Winter

Manche Urlauber schätzen gerade den Winter an der Ostsee. Ausgestattet mit dem "Friesennerz", Stiefeln, Handschuhen und Schal lässt sich eine Wanderung entlang des Meeres unternehmen, darf man die Schaumkronen auf wildbewegtem Wasser beobachten und vielleicht die ersten Schneeflocken wirbeln sehen. Jod- und salzhaltige Luft erfrischt und ist gesund. Anschließend wärmt man sich mit einem Grog auf oder gönnt sich einen Friesentee mit Kluntjes und hält einen Klönschnack dabei. Meeresluft genießen im Urlaub an der OstseeDie lokalen Weihnachtsmärkte lassen die Vorweihnachtszeit einmal ganz anders genießen. Zum Schluss entspannt man am besten bei einem guten Buch im wohlig warmen und gemütlichen Ferienhaus an der Ostsee - mit Kamin am besten! Eine Decke über den Knien, vielleicht noch ein Glas Wein, auch das ist Urlaub pur.

Den Frühling an der Ostseeküste willkommen heißen

Auch eine Jahreszeit, die man mit einem Ostseeurlaub nicht unbedingt in Verbindung bringt. Auch hierzu ein Tipp: Nehmen Sie Teil an einem Osterfeuer am Strand, die Atmosphäre ist etwas ganz Besonderes. Für Kinder ist so ein Osterfeuer ein Erlebnis, das sie nie mehr vergessen werden. Himmelputzende Frühjahrsstürme, bei denen man sich schräg in den Wind legen kann, machen nicht nur Spaß, sondern lassen Kinder die Natur auch als Urgewalt kennen lernen! Wandern Sie über Promenaden oder auf Seebrücken hinaus auf die Ostsee. Ferienwohnungen buchen kann man in der Vorsaison noch besonders preiswert und die Region ist noch nicht so überlaufen wie im Sommer. Ein Ferienhaus direkt am Meer ist sicher noch frei. Frühling und Winter sind auch die richtige Zeit für einen Wellnessurlaub, Zeit etwas für die Gesundheit und das Wohlbefinden zu tun!

Sommerurlaub an der Ostsee

Ein aktiver Urlaub am Strand in Verbindung mit Wassersport ist ganz nach dem Geschmack vieler hierher strömender Urlauber. Für solche, die das Segeln nicht selbst beherrschen, gibt es Mitsegelangebote, aber auch das Kitesurfen und andere Wassersportarten sind hier erlern- und praktizierbar. Immerhin ist die Ostsee geradezu der ideale Ort für das Ausüben von allen SportartenStrandspaziergang an der Seebrücke in Binz, bei denen Wind und Wasser eine entscheidende Rolle spielen. Natürlich wird hier aber ausgiebig gebadet, die Sonne genossen und auch so manche Sandburg hat hier ihren Erbauer gefunden. Und falls der Wind mal zu frisch aufzieht, ist der Strandkorb der Zufluchtsort erster Güte.

Im Sommer nehmen einige Fischer auch gerne Urlauber mit aufs Meer. Auch mit historischen Segelschiffen kann man hier auf Fahrt gehen. Wegen der geographischen Nähe ist selbst der Tagesausflug nach Kopenhagen kein Problem: Mit der Fähre über Puttgarden ist man ganz schnell in Dänemark!

Selbstverständlich ist die Ferienwohnung an der Ostseeküste auch der ideale Ausgangspunkt für ausgiebige Fahrradtouren, denn die flache Landschaft lässt den Radler weite Strecken fast ohne Anstrengung zurücklegen. Zwar kann einem der Wind ab und an ganz schön zu schaffen machen, aber immerhin bläst er auch mal in Fahrtrichtung.

Ostseebäder und andere Ausflugsziele

Die Ostseeküstenregion bietet Strandbäder wie etwa Kühlungsborn oder Kellenhusen, Ostseeheilbäder wie etwa Timmendorfer Strand oder Travemünde, interessante alte Hansestädte wie Lübeck oder Rostock, eine Halbinsel wie den Darß (Fischland, Zingst), Inseln wie etwa Rügen oder Usedom, die längsten Riesenrutschen (auf Rügen und Usedom nur im Sommer), die längste und älteste Seebrücke in Usedom und vieles mehr für den Urlaub am Meer.

Urlaub mit Hund an der Ostsee: viel Platz zum Toben

Ferienhausurlaub mit dem Hund an der OstseeFür Hundebesitzer, die mit ihren Lieblingen Urlaub machen wollen, ist die Ostseeküste ideal: es gibt Hundestrände und Ihr Hund kann im Meer spielen und am Strand toben. Wälder laden zum gemeinsamen Spazierengehen ein und eine große Zahl an Unterkünften an der Ostseeküste heißt auch Hunde willkommen. Ein Ostsee-Urlaub mit Hund ist absolut empfehlenswert, sowohl von den  Hunde-Ansprüchen gerecht werdenden natürlichen Gegebenheiten, aber auch vom Angebot an Ferienhäusern. Ostsee ist für alle da!

Ferienwohnungen: Ostsee-Küste im Zuhause auf Zeit erleben

Am besten suchen Sie sich ein zentrales Unterkommen für Ihren Aufenthalt – für Urlauber, die Wert auf eine individuelle Urlaubsgestaltung legen, ist eine Unterkunft von privat geradezu ideal. Die geplante Entdeckungstour beginnt direkt ab Ihrem Ferienhaus. Die Ostseeküste entdecken heißt auch, die Inselwelten kennenzulernen. Usedom und Rügen zum Beispiel können Sie hervorragend zu Fuß oder mit dem Rad erkunden und natürlich vom Festland aus mit dem Auto oder der Fähre sowie öffentlichen Verkehrsmittel bequem erreichen.

Sie haben die freie Auswahl zwischen den Ausstattungsmerkmalen: Ferienhäuser an der Ostseeküste und auf den Inseln gibt es von rustikal bis modern, gegebenenfalls sogar reetgedeckt und urgemütlich bis hin zu mondänen Luxusherbergen mit großem Garten, Sauna, Pool und gehobener Ausstattung. Für Reisende, die gern Anschluss finden, bieten sich auch Ferienparks an, wie es sie z.B. auf Usedom gibt oder in der Lagunenstadt Ueckermünde bei Pasewalk, hier haben die Geschäfte auch sonntags auf und das Meer ist, da flach, besonders gut für Kinder geeignet.