63 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Potsdam

Unterkünfte in Potsdam

Weitere Ferienunterkünfte in Potsdam

Beliebte Regionen

Beliebte Orte

Bewertungen zur Umgebung von

  • Objekt Nr. 125559    4,1 / 5
    Norbert L.: " in der Nähe der Große Müggelsee (S-Bahn Richtung Endstation Erkner) Ausflugsschiffe verkehren,
    Aussichtsturm Müggelsee und diverse Seebäder.

    Schwielowsee südl.von Potsdam.
    Wannsee und Pfaueninsel
    Lietzensee (Biergarten) S-Bahn Messe Nord.

    Berlin-Mitte Regierungsviertel, Brand.Tor, Holocaust Mahnstätte, Nikolai-Viertel,Hackesche Höfe, Gedenkstätte Bernauer Straße, Führung durch den Reichstag, Friedrichstr. Potsdamer Platz.
    Unbedingt Schiffsausflug bei schönem Wetter mit Reederei Winkler 3 Std. Spree und Landwehrkanal.
    Mind. 1 Tag für Potsdam einplanen

    Rest.Bräustübl am Müggelseedamm 164, Biergarten und deftiges Essen. Tagesessen.
    Waldrest.Biergarten Müggelhort, Straße zum Müggelhort 1, 12559 Berlin-Köpenick

    Gasthaus Mutter Hoppe, Nikolai-Viertel, Berlin
    nette Einrichtung, gemütlich, sehr gutes Essen.
    Evtl.reservieren.

    5 Minuten von der Wohnung ein Rest.mit böhm.Küche und zivilen Preisen.
    Karlshorst ein schöner Stadtteil von Berlin mit der bekannten Trabrennbahn.
    Schöne alte Villen und Mietshäuser. Gegenüber vom S-Bahnhof Rest.mit Bar ganz nett mit Happy Hour.
    Deutsch-Russisches Museum. "
  • Objekt Nr. 483503    4,6 / 5
    Detlef Jaek: " Gütersfelder See,mit dem Fahrrad schnell zu erreichen,ruhig gelegen.
    Filmpark ein Besuch wert.
    Parkgelände um den Cecilienhof ,mit dem Rad,aber auch zu Fuß ein Ausflug wert

    Chinarestaurant in Stahnsdorf in Waldnähe,Service,
    Bedienung und Speisen Top.
    Gaststätte im Freizeitzentrum am Heiliger See in Potsdam,tolle Tagesangebot an Mittagessen,sowie täglich frisch gebackenen Kuchen zum Kaffee.
    Sehr Kinder und Hundefreundlich.
    Unterkunft liegt in einer ruhigen Sackgasse,also wenig Verkehr.In wenigen Minuten ist man im Stahnsdorfer Zentrum ,ob mit Auto oder per Rad.
    Selbst nach Potsdam mit dem Rad kein Stress.
    Autobahnanbindung optimal.
    Bademöglichkeiten in Potsdam als auch im Gütersfelder See reichlich vorhanden.Wir haben letzteres bevorzugt. "
  • Objekt Nr. 483503    3,9 / 5
    Uwe Huismann: " Wir haben ein umfangreiches Besichtigungsprogram
    durchgeführt.Vor Urlaubsantritt haben wir uns
    Prospekte vom Tourist-Info Potsdam schicken lassen und weitgehend die Touren vorgeplant.
    Die Broschüre der Potsdamer-Verkehrsbetriebe
    sind ausgezeichnet und machen die Ausflüge zu
    einem Vergnügen.Der Parkplatz liegt hinter dem
    Bahnhof (10 Tage 9€ )geht man durch den Bahnhof
    nach vorne , hat man alle Bus-und Straßenbahn-
    lienien zur Auswahl.Im Bahnhof ist ein Touristik-Info-Büro,da kann man Fahrkarten kaufen.
    Schloss-Sanssouci-Besichtigung kann man hier
    vorbuchen.Die Fritz-Ausstellung sollte bereits
    von zu Hause gebucht werden.
    In der Brundenburger Str. gibt es für jeden
    Geschmackt die passenden Angebote.


    "
  • Objekt Nr. 660722    4,3 / 5
    Melanie Hoffmann: " Wannsee ist sehr schön.....Berlin ist in einer halben Stunde zu erreichen.....mit seinen tollen Sehenswürdigkeiten wie z.B. Fernsehturm, DDR Museum, Brandenburger Tor, Zoo usw.
    Bitte nicht "Zur Linde" in Potsdam....dort gibt es Mikrowellenessen mit viiiiiieeeeeeelllllll Geschmacksverstärker.....es war ekelhaft und teuer.....siehe Bewertungen vom Restaurant
    "
  • Objekt Nr. 747281    4,9 / 5
    Peter R.: " Ideale Lage, um Berlin, den Grunewald mit Wannsee, sowie Potsdam und Umgebung kennenzulernen. Ob per Bahn, mit dem Fahrrad(Ausleih am Bahnhof Wannsee) oder
    auf dem Ausflugsschiff.
    Sehr schön ist das Restaurant "Seehase" mit Biergarten, direkt am Wasser, in der Nähe befindet sich für Kunstinteressierte die Liebermann-Villa mit einem sehr schönen Café.
    "

Impressionen

Städtereisen sind für Freunde der Kultur besonders interessant. Die meisten denken bei einer Reise in Deutschland dabei an Städte wie Frankfurt, Berlin, München oder Köln. In all diesen Städten lässt sich auch vieles entdecken, doch nicht nur die Metropolen in Deutschland können ein reichhaltiges kulturelles Angebot vorweisen. Als Geheimtipp für eine Städtereise gilt die Stadt Potsdam, die Hauptstadt Brandenburgs, die direkt südwestlich von Berlin liegt. Auf relativ kleinem Raum finden sich hier unzählige kulturelle Attraktionen, darunter Museen, Galerien und zahlreiche historische Gebäude. Im Jahr 1990 nahm die UNESCO die Kulturlandschaften der Stadt sogar in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit auf. Potsdam hat sich so zur heimlichen Kulturhauptstadt der Republik entwickelt und erfreut sich Jahr für Jahr wachsender Beliebtheit bei Besuchern aus aller Welt.Durch die große Anzahl an Sehenswürdigkeiten eignet sich Potsdam nicht nur für spontane Trips oder Wochenendausflüge. Hier kann auch problemlos ein kompletter Urlaub verbracht werden, ohne dass dabei Langeweile aufkommt. Möglich ist auch ein Ausflug in die Bundeshauptstadt Berlin, die im Nordosten direkt an Potsdam grenzt. Die Reisezeit spielt bei einem Besuch Potsdams nur bedingt eine Rolle, da die Sehenswürdigkeiten der Stadt jederzeit besucht werden können. Wer sich jedoch gerne im Freien aufhält und die Gärten der Stadt in voller Blüte bewundern möchte, entscheidet sich für die Zeit von April bis September.

Entdecken Sie die bewegte Geschichte in Potsdam und der Umgebung

Potsdam verfügt über eine lange und ereignisreiche Geschichte, was sich auch in vielen Sehenswürdigkeiten widerspiegelt. Allerdings gibt es in der Stadt nicht nur Attraktionen aus längst vergangenen Jahrhunderten zu bewundern. Die Stadt gibt sich sehr modern und ist in vielen kulturellen Bereichen einer der Vorreiter im deutschsprachigen Raum. Das trifft besonders auf den Filmbereich zu, so ist unter anderem die traditionsreiche UFA in Potsdam beheimatet. Bis heute werden in der Stadt viele große Filme gedreht und Potsdam erhält auch international immer größere Aufmerksamkeit. Im Jahr 1981 wurde außerdem auch das erste Filmmuseum der Bundesrepublik in Potsdam eröffnet, damals noch unter dem Namen „Filmmuseum der DDR”. Im Zuge der Wiedervereinigung erfolgte schließlich die Umbenennung zum Filmmuseum Potsdam. Zu sehen gibt es hier unter anderem das älteste Filmstudio der Welt sowie zahlreiche Ausstellungsstücke bedeutender Filmemacher der vergangenen Jahrzehnte. Natürlich gibt es im örtlichen Kino aber auch Filme zu sehen. Auf dem Programm stehen dabei aber keine Blockbuster, sondern wichtige Machwerke, die das gesamte Medium nachhaltig beeinflussten. Der aktuelle Spielplan kann der offiziellen Webseite des Museums entnommen werden.



Die ständige Ausstellung beschäftigt sich mit den letzten 100 Jahren Filmgeschichte und eine Wechselausstellung befasst sich regelmäßig mit unterschiedlichen Themen. Für nur eine der beiden Ausstellungen wird in der Regel etwas mehr als die Hälfte des regulären Eintrittspreises fällig. Führungen durch das Museum sind ebenfalls möglich. Potsdam hat noch zahlreiche weitere Museen zu bieten, die sich mit den unterschiedlichsten Themenschwerpunkten befassen. Dazu gehören zum Beispiel das Naturkundemuseum, welches einen Einblick in Potsdams Pflanzen- und Tierwelt gibt oder das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte. Auf keinen Fall verpassen sollten Besucher Potsdams selbstverständlich einen Rundgang durch die Stadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Ein guter Ausgangspunkt ist der Alte Markt, da er recht zentral gelegen ist und außerdem zusammen mit dem Alten Rathaus, der evangelischen Nikolaikirche und dem Stadtschloss den historischen Kern der Stadt bildet. Ganz in der Nähe des Alten Marktes befindet sich der so genannte Lustgarten, die älteste Gartenanlage der Stadt, in der regelmäßig Jahrmärkte, Feste und andere Events veranstaltet werden. Nicht zu verwechseln mit dem Berliner Wahrzeichen ist das Potsdamer Brandenburger Tor am Luisenplatz, welches sich Besuchern mit verschiedenen Gesichtern präsentiert, da es von zwei unterschiedlichen Architekten gestaltet wurde.
Parkanlage in Potsdam
Doch wofür die brandenburgische Stadt eigentlich bekannt ist, sind die etwa 20 Schlösser und Gartenanlagen, die sich in und um die Stadt herum verteilen. Das bekannteste unter ihnen und gleichzeitig auch Wahrzeichen der Stadt, ist das berühmte Schloss Sanssouci, welches im Rokoko-Stil erbaut wurde und an das französische Schloss Versailles erinnert. Die dazugehörige knapp 300 ha große Parkanlage des Schlosses lädt Besucher zu gemütlichen Spaziergängen ein, bei dem die im Barockstil angelegten Pflanzenflächen in ihrer vollen Schönheit bewundert werden können. Der Park öffnet täglich ab 6:00 Uhr und schließt in der Abenddämmerung. Der Eintritt zu den Parkanlagen selbst ist kostenfrei. Wer jedoch das Schloss selbst bewundern möchte, kann dies nur in Verbindung mit einer Führung, bei der von jedem Teilnehmer eine geringe Eintrittsgebühr verlangt wird.


              

Ein anderes Schloss, ebenfalls im Park Sanssouci angesiedelt, ist das neue Palais, das größte Schloss Potsdams, erbaut im barocken Stil. Doch nicht nur die Schlösser Potsdams zeugen von einer bewegten historischen Vergangenheit in der Stadt. Das holländische Viertel mit Backsteinhäusern, die im typisch holländischen Stil erbaut wurden, erinnert beispielsweise noch heute an das 18. Jahrhundert, in dem der damalige König Friedrich Wilhelm I. das Viertel errichten ließ, um Handwerker aus Holland nach Potsdam zu holen. Urlauber bestaunen hier heute die einzigartige Architektur, man kann durch exklusive Geschäfte bummeln und sich in zahlreichen Cafés und Restaurants verwöhnen lassen.Auch das Weberviertel oder die russische Kolonie Alexandrowka erinnern noch heute an das Stadtbild Potsdams aus vergangener Zeit und sind jederzeit ein beliebtes Ausflugsziel bei Urlaubern, die sich für Architektur interessieren.

Das perfekte Ferienhaus: Potsdam-Urlaub für die schönste Zeit des Jahres

Die Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Potsdam verfügen über eine sehr reichhaltige Ausstattung. In fast allen Ferienunterkünften in der Stadt ist die Mitnahme eines Haustiers ist in der Regel kein Problem. Wenn sich das Ferienhaus nicht direkt im Stadtzentrum befindet, sondern eher in einer ländlicheren Außenregion der Stadt, können die Haustiere dort ungestört spielen und toben, sowohl im eigenen Garten, als auch in der Ferienwohnung-Umgebung. Potsdam-Ferienhäuser sind sogar mit eigenem Pool oder einer Sauna verfügbar. So kann ein ereignisreicher Abend nach den Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten besonders angenehm ausklingen. Dabei ist es übrigens unerheblich, ob die Stadt alleine, mit der ganzen Familie oder mit Freunden besucht werden soll, denn es finden sich problemlos Unterkünfte für bis zu 6 Personen.

Ferienunterkünfte clever online buchen

Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr