Urlaub mit Hund in Schleswig-Holstein - 3.274 Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Haustier

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Katja R., Frankfurt am Main schreibt...

    Bewertung vom 18.08.2014

    Ausflugtipps
    Z. B. Haithabu ca 36Km, Freizeitpark Tolk-Schau ca 34Km, mit dem Auto konnte man immer kostenlos in Husum am Hafen parken, vom Husum Hafen aus geht ein Busverbindung nach Büsum um mit dem Schiff auch nach Helgoland zu fahren Familie ca.90€ + Spassgeld, Sylt und co. sind auch einfach zu erreichen. Romo hinter der dänischen Grenze (Grenze ca 45Km) soll sehenswert sein, haben wir leider nicht mehr geschaft. Nach St. Peter Ording fährt man eine 4/3 Stunde und der Strand ist wirklich wunderschön. Wellenreiten für Kinder.....stundenlang...kostenlos und einzigartig, da eine Welle nach der anderen anrollt und es tierischen Spass macht reinzuhüpfen, drunter durchzutauchen oder aber sich mitreisen zu lassen.

    Da gibt es so viel.
    Ein kleines aber sehr schönes Schwimmbad in Schobüll, Erwachsene 2€ und Kinder 1€ Tageskarte.
    Dazu noch leckere Pommes oder Bürger.
    Meistens sind wir an Husums Strand gegangen, da da ein Hundestrand ist und wir viel Spass mit Hunden haben. Auf alle Fälle braucht man einen Ebbe/Flut Plan, der ist sehr praktisch. Denn auch DLRK ist nur 2 Stunden vor und 2 nach der Flut zur Aufsicht auf Gefechtsstation. Wir waren dann immer bummelm oder Essen und sind dann 2 Std vor der Flut mit dem Auto rausgefahren bis zum 4Sterne Hotel, da gibt es einen kostenlosen Parkplatz.
    Man muss nur noch mit den Badesachen ca. 500 m über den von Schafen bewachten Deich und sich ein Plätzchen suchen. Da gibt es ein Kaffe (Pommes, Eis und co.) Toiletten und wenn man aus der See kommt kalte Duschen um sich das Salzwasser abzubrausen.
    Zusätzlich gibt es noch einen großen Spielplatz. So dass Kinder auch ausserhalb von Ebbe und Flut Ihren Spass haben. Husum ist genau 7km entfernt von Arlewatt (Hauptstraße 66). Mit dem eigenen Fahrrad kann man natürlich die Deiche abfahren und an den Badestellen halt machen. Am Hauptbahnhof Husum kann man sich aber auch Räder leihen.
    Gastronomie
    Wir waren oft bei Loofs uns leckere belegte Brötchen holen, aber auch Crepes am Marktplatz haben wir fast jeden Tag gegessen. Oder bei Loofs am Hafen Krabben, ganz frisch.
    Da es ja in eine Ferienwohnung ist habe ich auch selbst gekocht. Da gitb es alle Märkte wie bei uns nur die Quallitätsstufe REWE nennt man dort wohl SKY. Sonst gibt es alles vom Bäcker über Aldi, Penni und Co. Da hat uns das Navi gute Dienste geleistet. Info auf dem Handy googeln und dann die Anschrift ins Navy eingeben.
    In Schobüll rechts neben der leckeren Eisdiele waren wir zum Essen, das waren so aus Püree (????Maßa???) gepresste Pommes – man waren die lecker.

    Das habe ich versucht nachzukochen....failed

    Wir müssen wohl wieder kommen.
    Liebe Grüße aus FFm Z. B. Haithabu ca 36Km, Freizeitpark Tolk-Schau ca 34Km, mit dem Auto konnte man immer kostenlos in Husum am Hafen parken, vom Husum Hafen aus geht ein Busverbindung nach Büsum um mit dem Schiff auch nach Helgoland zu fahren Familie ca.90€ + Spassgeld, Sylt und co. sind auch einfach zu erreichen. Romo hinter der dänischen Grenze (Grenze ca 45Km) soll sehenswert sein, haben wir leider nicht mehr ge...
  • Gerrit Wippert schreibt...

    Bewertung vom 23.09.2014

    Ausflugtipps
    Wir haben uns Kappeln, Eckernförde, Flensburg, Schleswig, Damp, Arnis,Großwaab usw angesehen.
    Kappeln und Arnis haben uns am besten gefallen. Toller Hafen, Raddampfer, die aufklappbare Brücke über die Schlei. Nicht zu vergessen, die kleine Stadt selber mit vielen Geschäften und auch guten Gaststätten am Hafen und in der Einkaufszone. Freundliche und ziemlich relaxte Bewohner.
    Der Strand in Schönhagen ist sowieso wärmstens zu empfehlen. Schöner sauberer Sand und eben die Weite des Meeres mit seinen Schiffen und tollen Segelbooten.
    Eckernförde war ganz nett, Flensburg hat einen sehr schönen Hafen mit alten Schiffen, Damp muss man nur gesehen haben, wenn man zubetonierte Flächen und Hochhäuser sehen will, wir brauchens nicht noch mal. Einzig der Wanderweg von Schönhagen dahin am Rand der Steilküste war sehr schön vom Ausblick her. Hier befinden sich übrigens geschützte Vogelgebiete mit Moorflächen.
    Gastronomie
    Besondere Gastronomietipps haben wir nicht. Was uns auffiel: im Gegensatz zur Nordseeküste ist das Eis in dieser Gegend nicht gerade zu empfehlen. Hier gibt es insgesamt Nachholebedarf. Aber das ist eine Frage der Gastronomen und der Herstellung So ist das eben, wenn man an Schöller gebunden ist. Friedrichskoogspitze-Polarstern war leider zu weit weg.
    Der Fisch jedenfalls ist überall im Hafengelände sehr, sehr lecker-weil frisch.
    Übrigens 2 Orte vor Schönhagen existiert eine Milchtankstelle, von der wir uns öfters sehr frische und leckere Milch holten. Unbedingt ausprobieren! Ein guter Bäcker ist in Großwaabs ansässig.Sehr zu empfehlen ist Arnis, ein niedlicher kleiner Ort mit Fähre und Gastronomie direkt am Wasser. Dort kann direkt mit dem Boot angelegt werden.Das Essen hier ist wirklich lecker, einschließlich Kaffee und Kuchen.
  • Claudia L. schreibt...

    Bewertung vom 03.11.2015

    Ausflugtipps
    Heiligenhafen war cool, auch weil wir dort frischen Fisch direkt vom Kutter kaufen konnten und das für 5€/kg! Am Hafen kann man dort ganz gut Kleinigkeiten essen und durch die Gassen gehen.
    Gastronomie
    Da wir ab 20. Oktober dort waren, war die Auswahl der Restaurants nicht groß. Einige hatten bereits geschlossen, andere schließen während der Zeit, die wir dort waren.
    Wirklich gut war das Restaurant "Vörn Diek": immer sehr gutes Essen, meist sympatisch freundliches Personal. Und sie haben ganzjährig geöffnet. Die drei anderen Restaurants an der Promenade erschienen uns nicht so einladend, dass wir sie ausprobieren wollten.
    Urlaubsort
    Wir haben uns in Dahme sehr wohl gefühlt, weil wir am Meer und am Strand sein wollten und weil wir vor allem Ruhe suchten. Die Strandpromenade ist wirklich sehr schön hergerichtet. Leider schienen einige Anliegerhäuser, mit den entsprechenden Geschäften/Restaurants darin, mehr Pflege zu benötigen.
    Im Ort gibt es den Supermarkt, Bäcker und 2 Banken. Das Fischgeschäft war bereits "im Winterschlaf".
    Sehr angenehm für uns war es, dass die "Menschenmenge", die wir tagsüber trafen, durchaus überschaubar war und auch wirklich alle freundlich waren, egal ob Einheimische oder Touristen.
    Schade fanden wir, dass das Hundeverbot am Strand bis zum 30.10. gilt, es wäre sicher überlegenswert, dies für die Herbstferien zu ändern!
  • Anja K. schreibt...

    Bewertung vom 08.10.2015

    Ausflugtipps
    Wie schon oben von mir beschrieben, es sind viele Orte sehr gut zu erreichen.
    Wo es sich auch lohnt hinzufahren.
    Amrum und Sylt mit seinen großen Stränden, viele Sehenswürdigkeiten gibt es zu entdecken wenn man sich die Zeit nimmt.
    Man sollte auch Husum (Hafen) besuchen da gibt es auch viel zu entdecken.
    Einen Ausflug nach St. Peter Ording ist auch ein muss , auf dem Weg dahin sollte man einen halt in Westerhever machen und sich den herrlichen Leuchtturm anschauen.
    St. Peter Ording ist vom Nordstrand innerhalb von ca. 45 bis 55 min. zu erreichen
    Gastronomie
    Insel - Fisch immer ein leckerer Imbiss,
    Kolles Imbiss und Restaurante ist super lecker, hat eine sehr freundliche Bedienung.
    Auf Nordstrand im Süderhafen kann man auch sehr lecker Essen im Watt'n Grill.
    Sehr zu empfehlen ist der Gasthof Engländer Krug ( in Ort England )wo das sehr leckere Salzwiesenlamm serviert wird.
    Urlaubsort
    Nordstrand kann man zu Fuß und mit dem Rad am besten entdecken.
    Lange Fahrten oder Spaziergänge auf der Deichpromenade wo man sich den Nordseewind um die Nase wehen lässt , Abend dann immer wieder herrliche Sonnenuntergänge zum genießen.
    Ps. Wenn man auf der Deichpromenade unterwegs ist , sollte man ab und zu mal einen Blick über den Deich auf die andere Seite wagen, da warten leckere Imbisse wo man sich stärken kann .......... und wirklich lecker!!!!!!

    Viel Spaß beim erkunden, es lohnt sich !
  • Dieter Wilken schreibt...

    Bewertung vom 18.08.2015

    Ausflugtipps
    Die Promenade ist sehr sehenswert. Man kann bequem nach Kellenhusen laufen. Was auch sehenswert ist, wäre die Promenade in Dahme. Schöne Läden zum bummeln und einen tollen feinen und sauberen Hundestrand!!
    Gastronomie
    Es hat ein neuer Grieche" Syrtaki " eröffnet. Da wir sehr gern griechisch Essen gehen und die Restaurant vor Ort uns noch nicht enttäuscht haben z. Bsp. das "Kreta" und auch das "Delphi" gingen wir auch dorthin. Es war ein schönes aber doch etwas aufgetagtes Ambiente. Der Kellner war nett und das Essen gut. Man bietet dort auch Büffet an. Wir haben aus der Karte gewählt. Als wir bezahlt haben bot man uns einen Ouzo auf's Haus an, was durchaus üblich ist. Was dann aber kam war ein mit Wasser vermischtes "großzügig gesagt" halbes Gläschen "Ouzo" also das hat uns den dann doch enttäuscht. Dann soll man erst gar keinen anbieten !!!
    Das "Dubrovnik" ist auch sehr zu empfehlen! Sehr nette Besitzer, Küche und Bedienung!!!!
    Urlaubsort
    Unsere Unterkunft war am Zoo. Leider etwas dicht an der viel befahrenen Straße. Wir haben unsere Hündin mit gehabt nur leider gibt es erst sehr weit weg eine Wiese, wo sie ihr Geschäft verrichten kann. Folglich nicht so gut für Hundebesitzer. Der Hundestrand ist mittlerweile auch seeehr mit Algen und scharfen Steinen überseht gewesen.

Reisetipps für den Urlaub in Schleswig-Holstein

Reisethemen