2.824 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Arezzo

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

... oder in Schulferien

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • 350 - 760€
  • 760 - 1.360€
  • 1.360 - 6.270€

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Doris Striedl schreibt...

    Bewertung vom 16.10.2010

    Ausflugtipps
    Meine Favoriten:
    Chiusi della Verna (heiliger Berg des hl St. Franziskus mit einem wunderschönen Kloster - nicht zu empfehlen an Sonn- und Feiertagen)
    Anghiari: eine mittelalterliche Stadt in der Nähe von Arezzo, die imposant auf einen Hügel thront.
    Poppi: eine millelalterliche 'kleine Perle'
    Raggiolo: eine fast "verlassene" schöne alte Stadt, in der man seinen Seelenfrieden finden kann.(in der Nähe von Poppi)
    Dann gibt es noch andere Orte, die auch sehr schön sind, wie Caprese Michelangelo, Stia, Castello Romena und noch viele sehenswerte Klöster und kleine Orte, die man leicht findet, wenn man Einheimische fragt.
    Arezzo ist ca. 1 Stunde entfernt.
    Florenz ist ebenfalls ca. 1 Stunde entfernt, aber nur über einen Pass erreichbar. Man sollte auch ggf. in Pontassieve parken und mit dem Zug weiterfahren.
    Allerdings war Florenz für mich enttäuschend. Außer einem herrlichen Blick von dem Hügel "Piazzale Michelangiolo, von dem aus man Florenz genießen kann, konnte ich der Stadt nicht viel abgewinnen.
    Es schoben sich Unmengen an geführten und nicht geführten Touristen durch die Stadt, die Warteschlagen zu den erhofften Sehenswürdigkeiten z.B. im Inneren der Kirchen waren derart lang, dass man gerne verzichtete. Außerdem wird überall Eintritt verlangt.
    Florenz ist äußerst teuer. Schon der Genuß eines Cappuccinos sollte bei einem Preis von 7 € überlegt werden. Vielleicht waren wir auch nur nicht über Feinheiten informiert.
    Gastronomie
    Es gibt viele Lokale, die größtenteils allerdings in der gehobenen Preisklasse angesetzt sind. Vorallem, wenn man, wie in Italien üblich mit der Vorspeise beginnen soll, dass prima piatti, secona piatti und dolce.
    ... das jeden Abend ist nichts für diese Art Urlaub...
    Es sind natürlich auch Pizzarien zu finden.
    Was es so gut wie gar nicht gibt (außer in größeren Städten), sind gemütliche Cafes oder Restaurants mit Freisitzen.
    Dafür kann man an jeder Ecke eine Bar finden, wo man im Stehen einen Espresso trinken kann.
    Es kann natürlich auch sein, dass wir nur nichts gefunden haben....
    Meine Favoriten:
    Chiusi della Verna (heiliger Berg des hl St. Franziskus mit einem wunderschönen Kloster - nicht zu empfehlen an Sonn- und Feiertagen)
    Anghiari: eine mittelalterliche Stadt in der Nähe von Arezzo, die imposant auf einen Hügel thront.
    Poppi: eine millelalterliche 'kleine Perle'
    Raggiolo: eine fast "verlassene" schöne alte Stadt, in der man seinen Se...
  • Bewertung vom 14.08.2010

    Ausflugtipps
    Entgegen anders lautender Warnungen kann man auch in der Hauptsaison Siena und Florenz gut per Auto erreichen, wenn man morgens etwas früher startet. Wir waren jeweils um etwa 9:00 Uhr in beiden Städten und fanden problemlos Platz in Parkhäusern. In Florenz haben wir die riesige Tiefgarage unter dem Bahnhof genutzt, der um diese Zeit noch fast leer war, sich aber nachmittags ganz gefüllt hatte. Zwar öffnen die Museen etc. erst um 10 Uhr, der Rundgang durch die noch leere Stadt war aber traumhaft - drei Stunden später tobte schon der Mob.

    Der Besitzer von Il Sole Verde, Herr Guidi, kann telefonisch Eintrittskarten für die Uffizien und andere Museen buchen, was absolut empfehlenswert ist, da man sonst in der Hauptsaison stundenlang auf Einlass warten muss.

    Herr G. hat uns auch die Adresse einer befreundeten Weinbäuerin genannt, die eine kleine, sehr alte Winzerei betreibt. Dort kann man Wein direkt vom Fass verkosten und bei gefallen selbst auf Flaschen ziehen - auch für die Kinder ein Spaß!

    Neben den großen Städten haben es uns die kleinen Städtchen des Chianti besonders angetan. Radda in Chianti liegt nur etwa eine halbe Stunde entfernt und bezaubert mit seiner alten Stadtmauer und vielen kleinen Läden.
    Gastronomie
    Hier mal ein etwas anderer Gastronomietipp: Das Eis in Florenz ist sehr gut, aber es gibt große Unterschiede zwischen gutem und überirdischem Eis. Wer nur das Beste sucht, geht wahrscheinlich schnurstracks zu Vivoli, einer italienischen Institution. Wir würden aber auch einen Besuch bei Festival del Gelato in der Via del Corso 75 empfehlen. Dort gab es spektakulär gutes Eis ohne lange Schlangen und hohe Preise. Wer in Probierlaune ist, sollte das Lakritzeis verkosten, es ist fantastisch!
  • Gertraud Roth schreibt...

    Bewertung vom 21.07.2012

    Ausflugtipps
    1. Fattoria la vialla = der gelebte deutschte Öko-Traum von der Toskana mit interessanten Führungen und leckeren Lebensmitteln zum Kauf:
    Via Meliciano, 26, 52029 Castiglion Fibocchi Arezzo

    2. "Piero della Francesca"-Tour: Arezzo-Montevarchi-Sansepolcro, sehr schön und nicht überlaufen!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Piero_della_Francesca

    3. Abtei San Antimo bei Montalcino: Weiter zu fahren, aber es hat sich gelohnt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Abtei_Sant%E2%80%99Antimo
    Gastronomie
    Empfehlungen:
    Pizzeria "va pensiero" in Loro Ciufenna:
    Sitzen am Freien am Fluss

    Osgteria New Conte Max (http://www.newcontemax.it/): Grandioses Bistecca fiorentina und sehr freundlicher Service

    Ansonsten empfehlen wir Brotzeit auf der Terrasse des Ferienhauses mit einen Glas Chianti und dem Blick auf die toskanischen Hügel!
  • Bewertung vom 04.10.2009

    Ausflugtipps
    Die geographische Lage mit etwa gleicher Entfernung nach Arezzo und Siena, sowie die schnelle Erreichbarkeit von Florenz machen es möglich, viele Sehenswürdigkeiten der Toskana zu erkunden. Die Vielzahl der monumenti importanti erlaubt es nicht, einzelne Empfehlungen zu geben. Das Wetter war nicht immer schön, aber dieser Umstand ist für uns als Italienkenner eher die Ausnahme und auch nicht sehr wichtig.Landschaft und Kultur geben jederzei die Möglichkeit den Urlaub zu einem schönen Erlebnis werden zu lassen.
    Gastronomie
    Keine besondere Empfehlung. Manche kleine Osteria
    macht besondere kulinarische Angebote.Als Nachteil
    empfanden wir im Chiantigebiet Hinweisschilder am Straßenrand auf Gaststätten ohne eine Entfernungsangabe und Öffnungszeiten. Es kann dann passieren, daß man weite Wege zurücklegt um dann festzustellen, daß das ristorante geschlossen ist.
  • Jutta D. schreibt...

    Bewertung vom 14.06.2014

    Ausflugtipps
    Von Castiglion erreicht man Arezzo in 10 Minuten mit dem Zug für 2,50 pro Person.Die Stadt ist sehr sehenswert und nicht nur vom Tourismus geprägt.
    Ein Ausflug zum Kloster La Verna ist sehr lohnend, allein schon wegen der schönen Landschaft, die man durchfährt.
    Richtung Süden haben uns die Städte Cortona und Castiglion de Lago am Lago Trasimeno gut gefallen.
    Durch das sehenswerte Chianti-Gebiet (dort findet man die "typische" Toskana mit Zypressenalleen auf ein Weingut zuführend) sind wir dann zu unserer zweiten Etappe Toskanaurlaub in die Nähe von Florenz gefahren.

Reisetipps für den Urlaub in Arezzo

Reisethemen

Impressionen

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Alverna
Santa Maria della Pieve