3.674 Unterkünfte in Bardolino - Seite 14

Ihre Suche wurde für bessere Ergebnisse angepasst

Der Umkreis für Ihre Suche wurde vergrößert...

Ihre Suche

Reiseziel

Reisetermin

Reisende

Suchergebnis filtern

Unterkunft

Entfernung

Ausstattung

Bewertung

Sortierung: Bestes Ergebnis
Entfernung: bis 50km
  ab 693,00 € pro Woche
  ab 84,00 € pro Woche
  ab 720,00 € pro Woche
  ab 692,00 € pro Woche
  ab 171,79 € pro Woche
  ab 720,00 € pro Woche
  ab 157,79 € pro Woche
  ab 573,00 € pro Woche
Sortierung: Bestes Ergebnis
Entfernung: bis 50km

Ferienunterkünfte clever online buchen

Reisetipps für den Urlaub in Bardolino

Beliebte Regionen

Beliebte Orte

Bewertungen aus der Umgebung

  • Objekt Nr. 907722    4,9 / 5
    N. Gschwendtner: " Das kleine alte Dörfchen Piovere unbedingt anschauen. Dort gibt's auch einen kleinen Supermarkt und ein nettes Café.
    Empfehlenswert sind auch die Bergdörfer in Tignale. In Gardola eine Wanderung zum Montecastello und weiter nach Prabione.
    In Richtung Norden vom See in Tremosine das Brasa-Tal mit der Brasa-Schlucht und der Schauder-Terrasse im Ort Pieve: Nur für Schwindelfreie.
    Das edle Segler-Städtchen Salo ist immer schön zum Bummeln und flanieren.

    In Gargnano direkt am Wasser auf der Holzterrasse sitzen und bei einem Aperol-Sprizz die Sonne genießen.
    Gut, große Pirtionen und günstig: Pizzeria Al Torchio in Gardola.
    Top-Küche und große Weinauswahl zum sehr vernünftigen Preis: La Miniera neben dem Sportplatz an der Kirche.
    Kleines sehr altes und ursprüngliches Dorf mit schönem Berg- und Seeblick z.B. Von der Kirche aus.
    Tolle Höhen-Wanderung bzw. Spaziergang immer entlang von Olivenhainen oberhalb vom See z.B. nach Muslone. "
  • Objekt Nr. 4507045    5,0 / 5
    Eva F.: " Wir waren bis Limone in der einen Richtung, bis Verona in die andere Richtung mit dem Auto unterwegs. Alle Ziele auf diesen Routen hatten sich gelohnt. Man sollte jeweils jedes Städtchen mal gesehen haben. Alle haben ihren eigenen Charme! In Malchesine bergauf kurz vor der Burg gibt es auf der linken Seite eine Eisdiele (Gelatteria) welche auch von Reiseführern empfohlen wird. Zu Recht, wie wir fanden. Das Eis dort war suuuuper lecker!! Oben an der Hauptstraße (nähe Touristeninformation) gibt es eine Art Feinkostladen mit Olivenöl, Grappa, etc. Dort kann man sich sehr gut über das ausgezeichnete ÖL, den Balsamico-Essig und Grappa beraten lassen und auch alles verkosten. Man sollte sich ggf. vorher im Internet über das einmalige Olivenöl vom Gardasee erkundigen und welche Qualitätsmerkmale hier wichtig zu beachten sind. Auch wann welche Märkte und Veranstaltungen in welchem Ort stattfinden. Da gibt es während der Saison so einiges interessantes. Zudem empfiehlt es sich, sich ggf. vorher Gedanken zu machen, ggf. mehr Geld einzuplanen, da es dort so wunderschönes Geschirr gibt. Ggf. mal im Internet nach Geschirr vom Gardasee erkundigen, bzw. Bilder ansehen. Ist herrlich bunt bemalt mit tollen Motiven und gibt es in dieser Region überall zu kaufen.
    Unten am Ufer (Dort wo so eine große Schildkröte aus Metall steht) ist direkt gegenüber ein Restaurant. Die haben extrem gutes Essen, aber auch ein wenig teurer. Ansonsten hat es uns aber überall geschmeckt. Alle sind sehr nett gewesen und vor allem hundefreundlich.
    Malchesine "
  • Objekt Nr. 713450    3,3 / 5
    Petra B.: " Nach Bardolino und Lazise benötigt man kein Auto. Sehr schöne Promenade am Wasser.
    Mit dem Bus nach Verona - auch kein Problem.
    Das Kloster Madonna de la Corona ist auf jeden Fall auch sehr sehenswert.
    Bei tollem Wetter nach San Zeno di Montagna - sehr schöner Blick. Außerdem gibt es einen super guten Fleischer dort unbedingt probieren. In der Dorfmitte nach der Kirche etwa 100 Meter.
    Es gibt wirklich viel zu sehen und zu erleben. Wir waren eine Woche, das reichte aber weitem nicht aus. Wir kommen wieder - aber in eine andere Unterkunft.
    Auf der anderen Straßenseite der Anlage Puccini gibt es das Ristorante "Da Angelo". Richtige italienische Küche - Nudeln sind dort noch eine Vorspeise. Sehr sehr lecker! Es gibt keine Pizza!
    In Cisano die Pizzerien und Bars waren alle gut. Es gibt unsererseits nichts auszusetzen. Klar - Geschmäcker sind verschieden.
    Im Supermarkt(recht klein) von Cisano kann man auch ganz gut einkaufen - es gab sogar eine Warmtheke. Für den Grundbedarf waren wir in Grand Affi einkaufen.
    Cisano ist ein kleinerer Ort, daher vielleicht noch etwas ursprünglicher als Bardolino und Lazise. Zum Party machen für junge Leute vielleicht nicht so geeignet, aber gemütlich an der Promenade sitzen, Aperol trinken, das wandelnde Volk beobachten, machte auf jeden Fall Laune - langweilig war es uns nie.
    Wir werden auf jeden Fall wieder kommen. "
  • Objekt Nr. 907722    5,0 / 5
    Rolf B.: " Das Montecastello (relativ steiler Fußweg, ca. 20 Minuten Aufstieg) oberhalb von Gardola, Richtung Prabione bietet einen traumhaften Ausblick auf den See.
    Zu empfehlen ist der Samstagsmarkt in Saló (insbesondere für Kässe und Wurstwaren).
    Der Ort Gargnano ist immer einen Besuch wert: ob für einen Capuccino oder einen Sprizz.
    Das Papiermühlental in Toscolano-Maderno ist für einen schönen Spaziergang auf historischen Pfaden bestens geeignet (ohne Schwierigkeitsgrad)
    Unbedingt hingehen: Pizzeria "Al Torchio" in Gardola (von der Casa Beata die Panoramastraße ca. 8 Minuten hochfahren): Ist in einer Spitzkehre gelegen. Serviert Spitzenpizza und süffigen Vino zu günstigen Preisen.
    "
  • Objekt Nr. 785605    5,0 / 5
    Bianca F.: " Wir hatten zwar einen Reiseführer mit, sind aber oft auch einfach drauf los gefahren und haben die nächsten Orte erkundschaftet oder sind auch einfach so am See entlang gefahren. Alle kleinen Dörfer und Städtchen haben einen wunderbaren Charme und Bummeln & Eis essen kann man überall prima.

    Sehr gut hat uns Saló gefallen (nur wenige Kilometer entfernt, auf der Bundesstraße Richtung Süden), hier waren wir gleich zwei mal. Aber auch Sirmione und Malcesine sind unbedingt einen Ausflug entfernt.

    Zum Schwimmen waren wir ein paar Mal in Gargnano, nur wenige Autominuten von der Casa Moritz entfernt. Genau Badetipps findet man dann aber auch direkt vor Ort im schon erwähnten Gästebuch der Vermieterin.

    Durch die unzähligen Orte rund um den See kann man auch einen tollen Urlaub verbringen, sollte es der Sommer vielleicht mal nicht so gut meinen - Langeweile kommt bestimmt keine auf!
    Die allerbeste Pasta (auch Pizza und Tiramisu waren sehr sehr lecker) gibt es im Restaurant nur ein paar Schritte unterhalb der Casa Moritz - sehr preiswert und unheimlich gut, auf jedenfall einen Besuch wert!!




    "

Impressionen

Ferienwohnungen für Genießer in Bardolino

 

Die Region Venetien ist ein beliebtes Urlaubsziel in Europa. Das liegt nicht zuletzt am Gardasee, der sich in der Provinz Verona befindet und jährlich aufgrund des hier herrschenden mediterranen Klimas zahlreiche Gäste in die Ferienwohnungen am See lockt. An den Ufern reihen sich malerische Fischerdörfer aneinander, die wie Tore zum bergigen Hinterland wirken. So auch Bardolino, der einstige Fischerort zwischen Garda und Lazise am Ostufer. Der pittoreske Ort liegt mitten in einem berühmten Weinbaugebiet, dessen spritziger Rotwein nach dem Ort benannt wird und die Gaumen der Feriengäste verwöhnt. Das 6.800 Einwohner große Fischerdorf eignet sich prima für einen erholsamen Badeurlaub. Ausflüge ins Hinterland oder entlang der Sees runden diesen ideal ab. In Bardolino wird man von der Sonne, dem klaren Wasser, dem Blick auf die Berge und den kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Ferienhaus-Urlaub für Genießer!

 

Weingüter und Ölmühlen

 

Das Dorf Bardolino ist Namensgeber eines bekannten Rotweins, der von Kennern als besonders leicht und spritzig beschrieben wird. Wer jedoch glaubt, er fände hier nur Weinberge vor, der täuscht. Die Region um Bardolino ist auch bekannt als Olivenriviera, da sich hier besonders viele Ölmühlen in den Olivenhainen befinden. Wandert man von der Ferienwohnung in die sanften Hänge der Moränenhügel hinter Bardolino, wird man zahlreiche pittoreske Weingüter und Ölmühlen vorfinden. Diese produzieren noch heute die kulinarischen Köstlichkeiten. Gäste sind herzlich willkommen, an einer kleinen Führung oder Verköstigung teilzunehmen. Fast alle Erzeuger verkaufen ihre Produkte direkt auf dem Gut und so manch einer betreibt sogar ein kleines Museum. Bei einer Wanderung oder Radtour in die Berge wird aber nicht nur der Gaumen verwöhnt, die Augen genießen atemberaubende Blicke auf den Gardasee, in dessen klaren Wasser sich die Gipfel kontrastreich zum blauen Himmel widerspiegeln.

 

Sehenswertes

 

Der Gardasee, aber vor allem Bardolino, war in der Geschichte für Verona besonders wichtig. Heute ist das ehemalige Fischerdorf eines der beliebtesten Urlaubsziele. Der kleine Ort bekommt dabei einen lebhaften, urbanen Charakter, wirkt aber keineswegs überfüllt. Besonders schön ist die offen angelegte Altstadt von Bardolino, die man zu Fuß von den Ferienwohnungen immer gut und schnell erreichen kann. Die breiten Gassen und die vielen kleinen Geschäfte laden bis spät in die Nacht zum Flanieren und Bummeln ein. Ein Spaziergang im Hafen ist vor allem abends besonders romantisch. Hier befinden sich auch einige der hervorragenden Fischrestaurants im Ort. Natürlich befinden sich in Bardolino auch wunderschöne alte Bauwerke und Kirchen, wie die kleine, versteckte Kirche San Zeno oder die Pfarrkirche San Nicolò. Interessierte besuchen auf ihren Touren ins Hinterland gerne das historische Weinmuseum Zeni direkt an den wunderschönen Panoramastraße. Auch das 30 km entfernte Verona ist immer einen Ausflug wert, genauso wie die vielen anderen malerischen Orte am Gardasee, die über die Uferpromenade zu Fuß oder mit dem Rad optimal erreichbar sind.

 

Badeurlaub am Gardasee

 

Die submediterrane Lage des größten Sees Italiens beschert der Region Venetien warme Sommer, die viele Touristen an den Gardasee locken. Zwischen Juni und August ist hier Hauptsaison, aber auch der September verspricht häufig noch warme Tage, die zum Baden einladen. Die hervorragende Wasserqualität und die vielen Bademöglichkeiten rund um den See begünstigen einen Badeurlaub im Ferienhaus ungemein. Auch rund um die Ferienwohnungen in Bardolino gibt es wunderschöne Strände. Der öffentliche Hauptstrand direkt am Ort ist besonders beliebt. Richtung Garda entlang der Promenade befindet sich „Lungalago“, ein in vier Abschnitte geteilter Strand, an dem besonders Familien mit Kindern verweilen. Auf derselben Strecke nach Garda liegen Naturschutzgebiete mit viel Schilf und Wasservögeln. Dazwischen befinden sich ruhige, abgelegene Liegewiesen mit Zugang zum See. Rechts und links der Altstadt findet man zwei privatbetriebene Strandbars auf einer jeweiligen Landzunge vor. Diese sind bei Ferienhaus-Gästen besonders beliebt. Hier genießt man einen kühlen Drink in der Sonne und schaut den Tretbooten zu, wie sie weit weg auf dem Wasser treiben. Dabei kann man träumen und den Alltag weit hinter sich lassen.

Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr