1.372 Ferienwohnungen und Ferienhäuser am Comersee

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • einfach
  • preiswert
  • premium

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Kristina S. schreibt...

    Bewertung vom 30.04.2015

    Ausflugtipps
    In dem übernächsten Ort Menaggio endet der Fluss Sanagra im Comer See. Gerade mit Kindern kann man super am Sanagra entlang wandern - wenn man erst mal den steilen Anstieg durch Menaggio geschafft hat, verläuft der Wanderweg neben dem Fluss weitestgehend ohne Steigung (Dämme bauen, tolle Picknickplätze!).
    Wir haben uns den Anstieg durch den Ort gespart und sind gleich bis auf den Wanderparkplatz gefahren, dazu fährt man von Tremezzo kommend über die Hochstraße nach Menaggio rein, folgt der Via Nazario Sauro, biegt dann links in die Via Catulla Milyus Vigoni ein (hier ist "centro sportivo" ausgeschildert)und folgt der Straße, die in die Via per Barna übergeht. Die endet am Parkplatz an einer riesigen Wiese, wo die Wanderwege auch ausgeschildert sind. Vom Parkplatz aus sind es ca. 15-20 Minuten (der einzige steile Aufstieg, aber nur kurz) bis zum Fluss.
    Auch sehr schön war der Greenway entlang des Seeufers. Wir sind in Colonno gestartet und haben bis Lenno (inklusive riesigem Eis in der kleinen Eck-Gelateria im Hafen) und wieder zurück 4,5 Stunden gebraucht. Diese Strecke empfiehlt sich nicht für Kinderwagen und Kindergartenkinder, die Steigungen sind zum Teil recht erheblich, wenn auch jeweils nur kurz (Wanderstöcke helfen!!!). Ab Schulkind aufwärts ist der Weg aber gut zu bewältigen und bietet wirklich viele schöne Ausblicke.
    Und natürlich die Bergwege direkt hinter dem Haus. Auch hier empfehlen sich (selbstgeschnitzte) Wanderstöcke. Die Wege sind recht gut ausgezeichnet, aber steil und teilweise schmal und voller Geröll, für Kinder daher nur unter Aufsicht geeignet. Wir hatten viel Spaß, und die Aussichten lohnen den Aufstieg.
    Wenn man ein bisschen fahren möchte (gut 40 km, aber Fahrzeit gut 1 h wegen der Serpentinen), besucht das Schokoladenmuseum der Firma Alprose in der Schweiz.

    Museo Schoko Land Alprose, Via Rompada 36, 6987 Caslano, Schweiz




    Gastronomie
    Zunächst ein Einkaufstipp: Der nächste winzige Laden ist unten in Tremezzo an der Ufermeile (wenn man die Serpentine runterfährt, links abbiegen und dann direkt hinter der nächsten Kurve). Hier gibt es aber wirklich nur das Allernötigste. Der im Exposé ausgewiesene Laden befindet sich tatsächlich 2 km weiter, ist allerdings auch klein und sehr teuer. Der nächste sehr gut sortierte Supermercato (Sigma) mit hervorragender Käsetheke befindet sich 5 km entfernt in Lenno - Serpentine runterfahren, dann an der Uferstraße rechts abbiegen; in Lenno auf der Hauptstraße auf der seewärtigen Seite (dicht vorher kommt ein kleinerer "Dino"-Shop, der ist es aber nicht).
    Sehr gut gegessen haben und superfreundlich bedient wurden wir im Restaurant "Helvetia" auf der Uferpromenade in Tremezzo. Die Serpentine runter, auf der Uferstraße links abbiegen, um die nächste Kurve fahren und hinter der Touristeninfo einen Parkplatz suchen (oder einfach runterlaufen :)). Man erkennt das Helvetia an seiner viersprachigen Speisekarte. Best Spaghetti Carbonara ever, Kinder jeden Alters sind willkommen, und freies WLAN gibt's außerdem. Die Preise sind moderat (Spaghetti 7,50 Euro, Bruscetta 4,50 Euro, Pizza um die 9 Euro). Dachterrasse mit Seeblick gibt's auch.
    Urlaubsort
    Tremezzo (und der Ortsteil Intignano, in dem das Ferienhaus liegt) sind erwartungsgemäß steil. Ebene Wanderwege gibt es nur entlang des Sees, alles andere geht rauf oder runter. Wenn man etwas vom Ort sehen möchte, folgt man vom Ferienhaus aus am besten dem Fußweg (NICHT der Straße, auf der man hoch fährt - die andere Richtung). Dieser führt relativ gerade und sehr hübsch runter an den See, wo man sich dann auf dem Greenway wieder findet und je nach Bedarf weiterlaufen kann.
    Tremezzo selbst hatte uns (Familie mit Kind) außer der Seepromenade nicht so viel zu bieten. Der Greenway führt aber sehr hübsch durch mehrere dieser kleinen Orte entlang des Seeufers. In dem übernächsten Ort Menaggio endet der Fluss Sanagra im Comer See. Gerade mit Kindern kann man super am Sanagra entlang wandern - wenn man erst mal den steilen Anstieg durch Menaggio geschafft hat, verläuft der Wanderweg neben dem Fluss weitestgehend ohne Steigung (Dämme bauen, tolle Picknickplätze!).
    Wir haben uns den Anstieg durch den Ort gespart und sind gleich bis auf den Wanderpar...
  • Wolfgang Lennertz schreibt...

    Bewertung vom 11.06.2011

    Ausflugtipps
    Sämtliche Orte rings um den Comer See sind interessant und reizvoll. Einfach hinfahren, aussteigen und anschauen - schon allein dies macht Spaß.

    Empfehlenswert sind aber sicherlich auch Fahrten ins bergige Umland, denn auch die kleinen Bergdörfer, die sich in zum Teil schwindelerregender Lage eng an die Berge schmiegen, sind absolut sehenswert.

    Bootsfahrten über den Comer See sollte man ebenfalls mal gemacht haben - die Sicht auf die Bergwelt rings um den See ist gerade vom Wasser aus einfach großartig.

    Ausflüge in die nahe Schweiz, so zum Beispiel ins Tessin zum Luganer See - oder auch ins Engadin nach St. Moritz oder in dessen Umgebung - sind durchaus auch eine Alternative, und dies im Besonderen, wenn man auch mal in die Bergwelt der 4.000er fahren will.
    Gastronomie
    In Sachen Gastronomie haben wir keine Empfehlungen. Musso ist in dieser Sicht quasi überhaupt nicht erschlossen. Ein einziges Restaurant ist vorhanden, das ist italienischsprachig, verfügt über ein sehr kleines Speisenangebot und das Personal wirkt, als würde jeder Gast, der das quasi immer leer stehende Lokal betritt, stören. Wenn man sich dort gut aufgehoben fühlt, muss schon sehr schmerzfrei sein...

    Aber auch viele andere Gaststätten rings um den Comer See herum wirkten - saisonbedingt (?) - so, als wäre alles ausgestorben. Viel Leerstand und zum Teil Gastgeber, die uns mit wenig freundlichen Worten verscheuchten, weil das Lokal gerade geschlossen hatte - zudem Gaststätten, in denen man mit herrischen Orten aufgefordert wurde, nur an ganz bestimmter Stelle Platz zu nehmen, Speisekarten, die oft nur italienisch formuliert und nicht selten zudem auch noch überteuert waren - all dies wirkte auf uns nur wenig gastfreundlich, so dass sich unser Interesse, irgendwo Platz zu nehmen und Speisen oder Getränke zu uns zu nehmen, sich während des gesamten Urlaubs in Grenzen hielten.

    Verwundert hat uns dies durchaus, sind wir in Italien doch durchaus auch anderes gewohnt...
  • Bettina R. schreibt...

    Bewertung vom 12.08.2013

    Ausflugtipps
    Bellagio: mit der Fähre (Achtung: Auto sonst wo parken, nicht mitnehmen, da 1. kaum Parkplätze in Bellagio und zweitens SEHR teuer)
    Lenno: hier wurde in einer Villa Szenen aus StarWars und Ocean`s 12 gedreht, vorher schlau machen wann Besuchszeiten sind
    Baden im Comer See: sauberes Wasser, Hunde können super dort spielen (speziell in Dongo kein Problem)
    Lugano: tolle Stadt, schöne Einkaufsmöglichkeiten, Vorsicht: Kann teuer werden ;-)
    Rückfahrt vielleicht über den Splügen Pass?
    ganz tolle Landschaft, tolle Aussichten, sehr gut für Motorradfahrer geeignet
    Gastronomie
    Ristorante Albergo al Ponte in Gravedona (Hauptstraße, parken am besten bei Supermarkt Iperal, von dort ca. 100m zu Fuß an der Straße entlang):
    Sehr gute ( und auch sehr große) Pizza, günstiger Preis, sehr freundliche Bedienung, Reservierung war auch in der Hauptsaison nicht nötig, Getränkeempfehlung: der Hauswein (weiß) war wirklich vorzüglich,

    Ristorante Pizzeria La Baia in Cremia (einfach nur am "Schornstein" orientieren):
    etwas anspruchsvoller aber nicht abgehoben,
    sehr feine Fischküche, klasse Fleischgerichte, auch die Pizzen waren nicht von schlechten Eltern, TOP-Service, Super Aussicht von der Terrasse, einfach traumhaft, es gab einen Aperitif aufs Haus (Kinder alkoholfrei), auch hier der "weiße Hauswein" sehr empfehlenswert, besonders hundefreundlich ( unser Vierbeiner bekam noch vor uns ein Schälchen Wasser),
    Preisniveau normal

    für beide gilt: Getränkepreise sehr fair
    Liter Wasser/Sprudel bei beiden je ca. 3,00Euro
    Limonade/ Bier wie in Deutschland

    Es gibt auch in DONGO eine kleine Kneipe/Bar in unmittelbarer Nähe zum Haus, auch dort gibt es günstige und gute Pizzen und Paninis, empfehlenswert auch zum mitnehmen, super dann verpackt ACHTUNG: Ab 20:00h geschlossen, letzte Pizzaorder um 18:45h spätestens, wer danach kommt erhält nur noch die Reste
  • T. Magg schreibt...

    Bewertung vom 22.08.2015

    Ausflugtipps
    Gravedona - wunderschönes italienisches Städtchen mit toller Hafenpromenade, kleinen labyrintischen Altstadtgässchen und einigen prachtvollen Palazzi (die aber leider nur von außen bestaunt werden können). Ausnahme des Palazzo Gallio, in dem hin und wieder Konzerte stattfinden.
    Wandern kann man herrlich ins bergige Hinterland z.B. von Garzeno hinauf zur Santuario Quang in Richtung Passo di San Iorio.
    Gastronomie
    Wir hatten das "Ca de Matt" in Gravedona für den letzten Abend reserviert(was man in jedem Falle an einem Freitagabend machen sollte). Die kleine Terasse im Hinterhof zwischen den alten Gemäuern ist geschmackvoll gestaltet und für nicht ganz eindeutige Wetterlagen überdacht.
    Das Essen ist überdurchschnittlich gut, das Personal freundlich und sehr aufmerksam, der Preis liegt etwa 20% über dem eines guten Italieners in deutschen Städten.
    Rekordverdächtig - die Panna cotta.

    Auch gut und deutlich günstiger direkt in Dongo ist das Ristorante Albano. Bietet sich an nach dem Baden auf eine Pizza. Toll mit kleinen Kindern - im Garten gibts eine Schaukel, Ball und andere Spielsachen.
    Urlaubsort
    Dongo, kleiner, jedoch in die Fläche gewachsener Ort.
    Vom Haus aus zum See zu Fuß in 10 Minuten - die perfekte Badestelle (sogar mit etwas Sandstrand) liegt rechts hinter der Kirche.
    Malerisch auch der kleine Hafen - etwas lästig jedoch ist die Hauptverkehrsstrasse zwischen Piazza und Hafen.
  • Clemens-August Thole schreibt...

    Bewertung vom 16.10.2010

    Ausflugtipps
    Monte Grandioso bei klarem Wetter: Herrlicher Ausblick mit Alpenpanorama und Blick in die Po-Ebene. Alternative: Fahrt mit dem Bus nach Piano de Trivano (Monti di La) und Wanderung auf den Monte San Primo (http://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=2457) Von dort über den Grat zum Monte Colmenacco und Abstieg nach Veleso (Busstation).
    Besuch in des Scala in Mailand: Karten unterm Dach (z.T. eingeschränkte Sicht) für die Abendvorstellung gibts am gleichen Tag für 12 Euro um 13:00 (eintagen in eine Warteliste und 17:30 Karte Kaufen nach Warteliste) am Schalter der Abendkasse.
    Fox Town in Mendrisio: Großes Outlet
    Toller Handschuhladen in der Galeria Emanuelle in Mailand mit erschwinglichen Preisen.
    Auf das Dach des Mailänder Domes.
    Gastronomie
    Sehr gute Pizza im Tre Roses in Nesso und man sollte bei Pizza bleiben und den Chianti classico trinken.

    Gutes Essen mit Super Ausblick in Bellagio: La Punta

    Vor der Scala Risotto Milanese für 8 Euro im Opernrestaurant. Sehr schöne Atmosphäre.

    Bei McDonalds in der ersten Etage grandioser Blick auf den Mailänder Dom.

Reisetipps für den Urlaub am Comersee

Ferienwohnungen und Ferienhäuser am Comersee in Italien für Ihren Urlaub an den norditalienischen Seen. Verbringen Sie eine unvergessliche Zeit in malerischen Regionen in den Italienischen Alpen in Norditalien. In unserem Angebot gibt es perfekt ausgestattete Ferienhäuser und Appartements am Comersee, die Sie für Ihren Urlaub, Badeurlaub oder Angelurlaub mit Ihrer Familie, Freunden oder mit Ihrem Partner sorgenfrei bei uns mieten können. Unsere preiswerten Ferienwohnungen bieten die Unterkunft für kleinere und größere Gruppen. Entspannen Sie und erholen Sie sich am Comersee in der Region der Italienischen Seen im Norden Italiens.

Reisethemen

Impressionen

Ferienwohnungen am Comer See

 

Ein seit langer Zeit sehr beliebtes Reiseziel der deutschen ist Italien. Der Comer See gehört zu den bekannten oberitalienischen Seen und ist sehr beliebt für einen Urlaub im Ferienhaus. Der Comer See firmiert in der Landessprache unter dem klangvollen Namen Lago di Como. Er hat zwar benachbarte Seen, die sich mit mehr Berühmtheit schmücken können als er und Auch sind der Lago Maggiore und der Gardasee größer als der Comer See, doch der drittgrößte See der wasserreichen Region hat einen ganz eigenen Charme, den zu erleben sich definitiv lohnt. Am besten individuell und unabhängig von den Comer See Ferienwohnungen aus. Aufgrund seiner eindrucksvollen Umgebung wird der See von Kennern immer wieder als Alpenfjord bezeichnet. 50 Kilometer ist er lang, und an seinem Ende scheint das Bergmassiv Monte Grigna mit seiner Höhe von 2412 Metern geradewegs in den Himmel zu ragen. Im Norden des Sees thront der Berg Monte Legnone, der sogar 2619 Meter hoch ist. Viele der Ferienhäuser am Comer See liegen an einem dieser beeindruckenden Berge und eröffnen den Gästen einen atemberaubenden Blick über das Wasser.

 

Ferienwohnungen am Comer See - Urlaub in der Natur

 

Da der größte See in dieser Region von Italien, der Gardasee, den eher schrillen und lauten Tourismus anlockt, ist es um die kleineren Seen der Region ruhiger, und an den anderen größeren Seen wie dem Comer See trifft man zumindest nicht Schritt um Schritt auf Touristenansammlungen. Gleichwohl ist hier einiges los. Für Wassersportler ist der See ein Paradies: Hier wird gesurft und gepaddelt, was das Zeug hält. Als Unterkunft besonders gut geeignet ist hierfür sicherlich ein geräumiges Ferienhaus am Comer See. Von der Ferienwohnung am Comer See aus genießt man einen malerischen Blick auf die Bergkulisse, welche bereits einige Filmregisseure mit großen Produktionen, wie dem Bond-Streifen Casino Royal, angelockt hat.

Landratten kommen mit einer Comer See Ferienwohnung beim Wandern voll auf ihre Kosten. Der durch und durch Sportvernarrte kann mit seinem Mountainbike, Rennrad oder auch mit einem anderen guten Fahrrad den kompletten See umrunden. Wer zwischendurch hier und da verweilen möchte oder auch einfach einmal den halben Tag baden gehen will, der sollte bis zu einer Woche für die Tour um den See einplanen. Aufgrund der Berge sollte man allerdings eine sehr gute Kondition und vor allem eine geeignete Gangschaltung am Fahrrad haben.

Rund um die Comer See Ferienhäuser befinden sich zahlreiche Badestellen für all diejenigen, die sich von einer aufregenden Tour oder auch dem Alltag zuhause ausruhen und Kräfte tanken möchten während dem Urlaub am Comer See.

 

Ferienhaus Comer See: Geeignetes Urlaubsziel für Paare

 

Wer es etwas bequemer mag, der kann von der Ferienwohnung am Comer See aus auch mit dem Pkw aufbrechen, um das Gebiet rund um den See zu erkunden. Historische Ortschaften wie Menaggio oder das namengebende Como mit ihrer alten mediterranen Architektur bieten tolle Szenen für Hobbyfotografen und laden zum Schlendern und gemütlichen Shoppen während dem Comer See Urlaub ein. Auch der romantisch anmutende Ort Ravenna befindet sich hier. Wer am Comer See Ferienhäuser mit Pool sucht, wird in fast allen Ortschaften rund um das Gewässer fündig. Für verliebte Paare ist der Lago di Como ein äußerst geeignetes Urlaubsziel. Denn hier können sie sich genauso in touristischen Trubel stürzen, wie sie sich bei Bedarf an ruhigere, romantische Orte zurückziehen können. Ob der See ein geeignetes Urlaubsziel für Familien mit Kindern ist, hängt von den jeweiligen Personen ab. Sind die Eltern ruhesuchende Naturliebhaber, die Kinder jedoch auf Action aus, sind Kreativität und Kompromissbereitschaft gefragt. Also im Grunde alltäglich für eine Familie. Sie suchen eine geeignete Ferienwohnung am Comer See? Dann werden Sie bei uns das passende Comer See Ferienhaus finden. Im Angebot finden Sie Apartments & Ferienhäuser mit atemberaubenden Blick über den Comer See,  Ferienwohnungen inmitten schöner Altstädte oder aber Feriendomizile, die sich in unmittelbarer Nähe zum Wasser befinden. Ein entspannter Urlaub am Comer See ist somit in jedem Fall garantiert.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Reiseberichte zur Umgebung