3.189 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in den Dolomiten

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • einfach
  • preiswert
  • premium

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Bewertung vom 14.07.2009

    Ausflugtipps
    Canazei hat uns durch seine Lage überzeugt, es liegt zwischen der Marmolada, der Sellagruppe und der Rosengarten ist von dort aus auch sehr gut zu erreichen, für Wanderer ein hervorragendes Gebiet.
    Das Fassatal (in dem sich Canazei befindet)eignet sich auch für Familienurlaube. Es gab z.B. u.a.in Pozza di Fassa (einem Nachbarort)einen großen beaufsichtigten Spielplatz, einschließlich Hochseilgarten. Auf viele Berghöhen kann man mit Sesselliften oder in Seilbahnkabinen hochfahren um dann dort u.a. relativ leicht entlang zu wandern. Wir haben viele Familien mit Kindern getroffen.Außerdem gibt es dort auch jede Menge Routen für Mountainbikefahrer.Zum Einkaufen sind wir in die Nachbarorte gefahren. In Canazei gab es jede Menge Restaurants, die wir auch zu Fuß problemlos erreichen konnten.Außerdem gibt es dort gute Busverbindungen, man muß also nicht nur Rundwanderwege wandern, sondern kann auch mit einem Bus wieder zum Ausgangspunkt zurückfahren, sehr preisgünstig. Das Fassatal ist ein sehr lohnenswertes Urlaubsziel mit vielen Möglichkeiten für einen Aktivurlaub und sehr gutem Essen.
    Gastronomie
    Wir waren nicht essen sondern haben mit den dortigen regionalen Produkten gekocht ( da wir in einer ferienwohnung waren), frische Pasta, Knödel, sehr viele Mozarella Sorten, die es bei uns so nicht gibt, sowie viel frischen, hervorragenden Basilikum. Canazei hat uns durch seine Lage überzeugt, es liegt zwischen der Marmolada, der Sellagruppe und der Rosengarten ist von dort aus auch sehr gut zu erreichen, für Wanderer ein hervorragendes Gebiet.
    Das Fassatal (in dem sich Canazei befindet)eignet sich auch für Familienurlaube. Es gab z.B. u.a.in Pozza di Fassa (einem Nachbarort)einen großen beaufsichtigten Spielplatz, einschließlich Hochse...

  • Rita S. schreibt...

    Bewertung vom 01.09.2015

    Ausflugtipps
    Wer gerne bergwandert, ist im Fassatal am richtigen Ort - allerdings sollte man im August bereit sein, früh am Morgen loszulegen (ab 9 Uhr spätestens ist das ganze Fassatal eine einzige Blechlawine), und sich lauffreudig möglichst schnell dem Einzugsgebiet der Seilbahnen entziehen ;-)
    Das vielbeworbene Schwimmbad in Canazei können wir nicht empfehlen (klein, teuer im Eintritt und Badekappenpflicht!).
    Gastronomie
    Auf Empfehlung der Betreuertin vor Ort haben wir - wenn wir uns nicht selbst bekocht haben - die Pizzeria Agnello in der Ortsmitte von Campitello genutzt: gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sehr leckere Pizzen.
    Urlaubsort
    Typische Touristengegend - entlang der Hauptstraße ausschließlich Hotels, Restaurants, Bars, Skiverleih, Souveniershops... (Vorsicht: überall, wo "regiontypische" Urlaubsandenken angepriesen werden, kann man sich in billigem Plunder aus Fernost und Schwarzwälder Kuckucksuhren baden :-( ).
    Für Familien mit kleineren Kindern interessant: in fußläufiger Entfernung von der Unterkunft (auf der anderen Flußseite) gibt es einen top gepflegten Abenteuerspielplatz (läßt auch die Augen größerer Kinder strahlen...). Und wer gern joggt: entlang dieser Uferseite gibt es einen Trim-Dich-Pfad und einen sehr gepflegten Wanderweg.

  • Peter B. schreibt...

    Bewertung vom 03.09.2015

    Ausflugtipps
    Haben uns an den Wanderführer gehalten (v. Komp...! - Südtirol). Incl. der App vom Alpenverein (spart ggf. die Wanderkarten!). Villanderer Alm von der Gasser Hütte zur Stöffelhütte und weiter ... sehr schön! Parken a.d. Gasser Hütte .. hinterher was trinken und man bekommt einen Coin um den Parkplatz zu verlassen!
    Raschötzrunde über die Brogleshütte - mit grandiosen Ausblicken und ab dem "Gipfelkreuz" nicht überlaufen!
    Von Ums (Umes) zur Hoferalpl (da gibt's den Weltbesten Apfelsaft!) - Tuffalm - Völser Weiher ... eine sehr schöne Runde usw.usw. der Platz würde für die drei Wochen nicht ganz reichen!
    Gastronomie
    Wenn dann ins "Rustica" (Gasser) im Ort. Gut zu Fuß zu erreichen und bei schönem Wetter oben auf dem Lokal mit Blick auf die Berge! Die Bedienung ist sehr freundlich und witzig.
    Urlaubsort
    Ein kleines Dorf. Bäckerei, Apotheke, kleiner Verbrauchermarkt, Bank. Einige Lokale in allen Preisklassen. Nicht überlaufen ... der Friedhof ist die Sehenswürdigkeit. An einigen Tagen Programm mit Musik und Tanz .. traditionell. Beeindruckend die Vilandderer Musiker und die Örtl. Tanzgruppe!!

  • Bewertung vom 09.10.2010

    Ausflugtipps
    Mit der von der Ferienwohnung aus gut zu Fuß erreichbaren Rosengartenseilbahn erreicht man in wenigen Minuten den Ciampedié. Von der Bergstation aus hat man eine herrliche Rundsicht über die Dolomitengipfel und einen hervorragenden Ausgangspunkt für beeindruckende Wanderungen der unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen.
    Gastronomie
    Die Öffnungszeiten bzw. die unterschiedlichen Ruhetage der Restaurants und Geschäfte in Vigo di Fassa sind etwas gewöhnungsbedürftig. Am besten vorher erkundigen, welches Restaurant bzw. welche Pizzeria an welchem Tag geöffnet hat, ansonsten kann es passieren, dass man hungrig von einer Bergtour kommt und vor verschlossenen Türen steht.
    In der Ortsmitte gibt es ein Restaurant der gehobenen Preisklasse mit Fischspezialitäten(aber auch Fleischgerichte), wer sich mal etwas leisten möchte, sollte dort unbedingt hineinschauen. Der Service und die Bedienung - und natürlich auch das Essen selbst - sind vom Feinsten.

  • Bewertung vom 08.02.2011

    Ausflugtipps
    Es war für uns ein reiner Skiurlaub (Kronplatz). Für Wintersportler könnte noch die Nähe zum Sellamassiv und zum Grödner Tal interessant sein. Aber auch im Sommer sind die Dolomiten wegen ihrer landschaftlichen Schönheit sehr zu empfehlen. Wer es etwas ruhiger mag, verbringt seinen Urlaub halt nicht im Grödnertal, sondern in den kleineren Orten des Gadertals.
    Gastronomie
    Die Gastronomie in Thurn selbst war eher enttäuschend, nicht preisgerecht und deshalb wohl auch so gästearm. In den Nachbarorten war das Essen besser und bestätigte den guten Ruf der südtiroler Küche (bzw. im Gadertal auch der ladinischen Küche).

Reisetipps für den Urlaub in den Dolomiten

Die Dolomiten liegen im deutschsprachigen Norden Italiens. Bei tourist-online können Sie ein Ferienhaus in den Dolomiten buchen und die alpine Region auf eigene Faust erkunden. Es gibt zehn verschiedene Dolomiten-Höhenwege für Wanderungen, unzählige Kilometer an Skipisten und italienische Spezialitäten in den traditionellen Restaurants für einen tollen Urlaub in den Dolomiten. Mit Hund oder ohne - Sie werden in dieser natürlichen Umgebung garantiert viel Zeit an der frischen Bergluft verbringen!

Reisethemen

Impressionen

Jedes Jahr treibt es unzählige Urlauber in die Alpen. Die vielen unterschiedlichen Regionen sorgen dafür, dass egal wo keine Langeweile aufkommt. Zu den beliebtesten Regionen der Alpen zählen die Dolomiten in Südtirol, im nördlichen Italien. Hier locken nicht nur im Winter die zahlreichen Pisten Wintersportler aus aller Welt an, auch im Sommer ist die Region aufgrund der einzigartigen Wanderwege einen Besuch wert. Die optimale Reisezeit hängt also stark von den persönlichen Interessen ab. Skifahrer reisen am besten in der Zeit von Dezember bis März in die Dolomiten. Wer hingegen vor allem die Landschaften und die Sehenswürdigkeiten der Region erkunden möchte, wählt einen Reisezeitpunkt im Sommer.

Das Klima in den Dolomiten ist abhängig von der Höhenlage, auf der man sich befindet. Während man in Regionen wie dem Pustertal nicht selten noch bis Ostern Schnee hat, bricht in südlicheren Regionen, wie Bozen und Meran, bereits der Frühling aus und man kann an sonnigen Tagen angenehme Wander- und Radtouren unternehmen. Die Sommer in den Dolomiten sind eine beliebte Reisezeit. In den südlichen und tiefer-gelegenen Regionen können an heißen Tagen schon einmal mehr als 30° Celsius erreicht werden. In den Hochlagen der Dolomiten dagegen bleibt es auch während der Sommermonate einige Grad kühler als in den Tälern. Der einzige große Gletscher der Dolomiten zum Beispiel, die Marmolada, verliert auf dem Gipfel auch im Sommer nicht ihr weißes Kleid aus Eis und Schnee.

Ein Urlaub im Ferienhaus in den Dolomiten - am See oder auf dem Berg - stellt Urlauber sprachlich betrachtet meist vor keine allzu großen Probleme, da in weiten Teilen Südtirols von den Einheimischen Deutsch gesprochen wird. Daneben gibt es natürlich auch einige Bewohner, die Italienisch sprechen - ein paar Grundsatzvokabeln auf Italienisch zu kennen, schadet also mit Sicherheit nicht.


Sehenswürdigkeiten in den Dolomiten: die Berge sind das wahre Highlight

Blick auf die DolomitenBei einem Urlaub in den Dolomiten liegt es nahe, dass die beeindruckenden Bergmassive, die hier hoch hinaus ragen und interessante Gebilde darstellen, die Hauptattraktion sind. Überall gibt es einmalige Landschaften zu entdecken sowie unzählige Berge, die teilweise über 3.000 Meter hoch sind, zum Beispiel der Piazetta (3.151 m), der Kesselkogel (3.004 m) oder die Marmolada, mit 3.342 m die Königin der Dolomiten. Besonders Wanderer können die unberührte Natur der Region sehr intensiv genießen und dabei auch die abwechslungsreichen Tier- und Pflanzenarten bewundern, zum Beispiel Steinböcke oder die seltenen Edelweiß.

Rasche und häufige Wetterumschwünge sind keine Seltenheit in den Dolomiten – an Schlechtwetter-Tagen ist ein Ausflug im Tal von daher eine sehenswerte Alternative für den Urlaub. Die Stadt Bozen hat beispielsweise ein reichhaltiges Angebot an Museen zu bieten. Das wohl berühmteste Museum der Dolomiten ist das Südtiroler Archäologiemuseum, in dem die Geschichte der Region hautnah nachvollzogen werden kann. Das Highlight der Einrichtung ist die ständige Ausstellung rund um Ötzi, dem ältesten menschlichen Fossil der Welt. Bis heute stellt der "Mann aus dem Eis" Wissenschaftler auf der ganzen Welt vor viele Fragen. Im Archäologiemuseum können Besucher sowohl Ötzi selbst, als auch viele andere Ausstellungsstücke bewundern, die sich mit dem Thema beschäftigen. Darüber hinaus gibt es in unregelmäßigen Abständen auch andere Ausstellungen, die sich hauptsächlich mit der Archäologie in den Dolomiten beschäftigen.

 

Die Dolomiten sind schon seit langer Zeit bei Bergsportlern auf der ganzen Welt bekannt. Auch der weltbekannte Bergsteiger Reinhold Messner ist der Region verfallen und wählte die Dolomiten deshalb als Standort für das Messner Mountain Museum. Zu entdecken gibt es mehrere Kunstsammlungen, bei denen sich alles um die Berge und das Bergsteigen dreht. Das Museum befindet sich im Vinschgau, genauer im Schloss Juval in Kastelbell, etwa 50 km von Bozen entfernt.

 

 

 

Großen Spaß in den Dolomiten haben kleine, wie auch große Urlauber in den unzähligen Schlössern und Burgen, die sich rund um Bozen herum befinden. Das Gebiet ist das burgenreichste in ganz Europa, was auf eine lebendige Geschichte in der Region hinweist. Wer sich nicht entscheiden kann, welche Burg er gerne besichtigen möchte oder von einem historischen Bauwerk nicht genug hat, der ist bei einer Burgenwanderung bestens aufgehoben. Eine wunderbare Burgenwanderung können Gäste der Ferienhäuser in Eppan, nur etwa 10 km von Bozen entfernt, starten. Die etwa zweistündige Wanderung führt vorbei an drei Burgen bzw. Schlössern – dem Schloss Korb, der Burgruine Boymont und Hocheppan sowie dem Kreideturm. Zwischen den Fußmärschen durch Mischwälder, ebenso wie über abgesicherte Holzstiege haben Wanderer die Möglichkeit, zur Stärkung in den Burgen eine Einkehrmöglichkeit vorzufinden. Die Drei-Burgen-Wanderung eignet sich durchaus gut für Familien mit Kindern, die hier Ritter spielen und auf Entdeckungstour gehen können. Vor Ort informieren sich Interessierte am besten noch einmal in der örtlichen Touristeninformation über Öffnungszeiten der Restaurants sowie die aktuelle Begehbarkeit des Wanderwegs abhängig von den Wetterverhältnissen.

 

 

 

Die Dolomiten eignen sich vor allem für Naturfreunde und Aktivsportler

 

Wenn man sich nicht gerade in Bozen, Meran oder einem anderen Ort in den Dolomiten aufhält, um eine Shoppingtour zu machen, Museen und historische Bauwerke zu besichtigen oder gemütliche Stunden in einem kleinen Café zu verbringen, werden die Berge für die meisten Urlauber die erste Anlaufstelle für Freizeitaktionen sein. Ganz egal zu welcher Jahreszeit man die Schönheit der Berge Südtirols erleben will, jeder Monat hat seinen eigenen Reiz und bei jedem Wetter findet sich eine ideale Beschäftigung.

Wer im Frühling in die Dolomiten reist, kann mit etwas Glück noch bis Mitte April auf verschneiten Berghängen die letzten Tage im Schnee beim Skifahren genießen. Absolutes Highlight ist das Skisaisonende auf dem Kronplatz, dem größten und beliebtesten Skigebiet in Südtirol. Wenn sich aufgrund der Schneeschmelze am Kronplatz ein See bildet, die sogenannte Locke, wird kurz vor Betriebsschluss der Liftanlagen auf dem Kronplatz beim Lockenfest noch einmal ordentlich gefeiert. Wagemutige versuchen an diesem Tag vor den Augen der Zuschauer mit Skiern, Autoreifen oder allen erdenklich gebauten Konstruktionen, nach einer kleinen Abfahrt zum Anlauf holen, den Schmelzwassersee zu überqueren, ohne dabei dem See zum Opfer zu fallen und nass zu werden. Gar nicht so einfach, doch das Event bietet allen beteiligten jedes Jahr aufs Neue einen großen Spaß.

Wer ein Ferienhaus in den Dolomiten im Sommer bucht, entkommt der teilweise im Tal herrschenden Hitze am besten, wenn sie sich in die höher gelegenen Bergeregionen begeben, wo es im Sommer meist angenehm erfrischend ist. Hier können sie gemütliche Hüttenwanderungen mit der ganzen Familie machen oder ihr sportliches Können bei alpinen Klettertouren durch die Dolomiten beweisen. Eines der schönsten Gebiete für Klettertouren in den Dolomiten ist das Bergmassiv Rosengarten, wo Klettertouren, auch zusammen mit Bergführern, in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten werden.
Winterurlaub im Ferienhaus in dern Dolomiten
Der Herbst in den Dolomiten ist geprägt von der Apfel- und Weinernte. Südtirol ist bekannt für die Verkostung von Suse, frisch gepresstem Traubenmost. Gegen Ende Oktober, bzw. Anfang November können Mieter einer Ferienwohnung dann vor allem in den Genuss des Nuien kommen, welcher im deutschen Sprachraum als Federweißer bekannt ist. Je nachdem in welcher Höhenlage man sich befindet, eignet sich der Herbst in den Dolomiten noch wunderbar zum Wandern. Bei einem herbstlichen Urlaub in den Dolomiten sollten Touristen auf keinen Fall den Almabtrieb, der meist im September stattfindet, verpassen. Dabei werden die Schafe, Kühe und Pferde aus den Bergen, wo sie den Sommer verbracht haben, zurück ins Tal in den Stall gebracht. Beim Almabtrieb werden die Kühe mit buntem Kopfschmuck geschmückt – der Hintergrund des Almabtriebs ist der Beginn des Herbstes und das Einläuten der kalten Jahreszeit. Der Almabtrieb wird von volkstümlichen Blaskapellen mit Musik untermalt, an Zuschauer werden meist Leckereien und Getränke verteilt. Ein wahres Fest, dass sich Feriengäste nicht entgehen lassen sollten.

Ein Winter-Urlaub in den Dolomiten ist selbstverständlich voll und ganz dem Wintersport gewidmet. Nicht nur Skifahrer, Snowboarder oder Langläufer finden hier ein wahres Pistenvergnügen vor. Auch Schneeschuhwandern, Rodeln oder Après Ski machen in den Dolomiten jedem Wintersportler große Freude. Das größte und modernste Skigebiet in Südtirol ist der Kronplatz bei Bruneck im Pustertal. Wintersportler freuen sich am Kronplatz über 114 Pistenkilometer. Wer auch die anderen Top-Skigebiete der Dolomiten kennenlernen möchte, sollte sich für den Skiurlaub den Skipass Dolomiti Superski besorgen. Der Dolomiti Superski ist ein Zusammenschluss aus den zwölf größten Skigebieten in den Dolomiten. Das weltgrößte Skikarussell umfasst 1200 km Skipisten und etwa 450 Liftanlagen, die mit besten Pistenverhältnissen auf begeisterte Alpinsportler warten.

 

Vom Ferienhaus bis zur Ferienwohnung: Dolomiten für alle Ansprüche

 

Die Unterkünfte in den Dolomiten verwöhnen ihre Besucher mit zahlreichen Extras. Das Angebot reicht vom Ferienhaus in den Dolomiten mit Pool bis hin zur modernen Ferienwohnung mit Blick auf die Gipfel der Berge. Besonders gemütlich wird es mit eigener Sauna oder Kamin. Gerade in den kalten Wintermonaten können sich Urlauber hier nach einem sportlichen Tag im Skigebiet in der Wärme entspannen und den Tag ganz gemütlich ausklingen lassen.

Naturschauspiel in den DolomitenEin Chalet in den Dolomiten in höheren Bergregionen eignet sich aufgrund der Ruhe hervorragend für Familien und begeistert außerdem mit einer einmaligen Bergkulisse. Auch Wanderer oder Bergsteiger fühlen sich hier mit Sicherheit wohl und mieten sich in den Bergen besonders gerne ein. Wanderurlauber können von dort aus problemlos zu ihren Bergtouren aufbrechen.
Selbstverständlich können Urlauber aber auch in den Städten, zum Beispiel in Bozen oder Meran, oder kleinen Dörfern wie St. Christina passende Objekte für den Urlaub mieten. Südtirol (Dolomiten) überzeugt Urlauber vor allem immer wieder aufs Neue durch seine vielfältige und beeindruckende Landschaftsform, die von rauen Felsmassiven über saftige Wiesen, bis hin zu mediterranen Stadtbildern reicht. Wie wäre es denn mit einem Ferienhaus in den Dolomiten am See? Der Kalterer See beispielsweise gilt als wärmster Alpensee, aber auch Montiggler und Fennberger See eignen sich für einen Bade-Urlaub vor traumhafter Bergkulisse.