4.747 Unterkünfte in Marlia - Seite 7

Ihre Suche wurde für bessere Ergebnisse angepasst

Der Umkreis für Ihre Suche wurde vergrößert...

Ihre Suche

Reiseziel

Reisetermin

Reisende

Suchergebnis filtern

Unterkunft

Entfernung

Ausstattung

Bewertung

Sortierung: Bestes Ergebnis
Entfernung: bis 50km
  ab 1.103,00 € pro Woche
  auf Anfrage
  ab 2.808,54 € pro Woche
Sortierung: Bestes Ergebnis
Entfernung: bis 50km

Ferienunterkünfte clever online buchen

Reisetipps für den Urlaub in Marlia

Beliebte Regionen

Beliebte Orte

Bewertungen aus der Umgebung

  • Objekt Nr. 587639    4,6 / 5
    Angela O.: " Pisa sollte man auf alle Fälle besuchen, wenn man schon in der Nähe ist.

    Wenn es nicht zu heiß ist, sollte man auch nach San Gimignano und Lucca fahren.

    Einfach mal in die Berge fahren und sich die Döfer anschauen... sehr, sehr schön, allerdings sind die Stassen teilweise sehr, sehr schmal...

    Und natürlich auch das Meer besuchen und baden.
    Pietrasanta ist bekannt für die Marmor- und Bronzeverarbeitung. Es handelt sich bei dem Städtchen wirklich um eine Kunststadt, dank der vielen historischen Denkmäler, unzähligen Galerien und den großen saisonalen Ausstellungen rund um den Domplatz und in der Kirche St. Augustinus.

    Auch das historische Zentrum von Marina di Pietrasanta ist mit den Denkmälern und Palästen und den vielen Ausstellungen und Veranstaltungen ein wahres Juwel der Kunst.

    Zudem wirkt die Altstadt von Pietrasanta mit den vielen engen Gassen und Straßen wie eine wahre Bilderbuchstadt. Hier wird ein Spaziergang ein wahres Erlebnis, umgeben von einer einzigartigen Atmosphäre.
    "
  • Objekt Nr. 833876    3,0 / 5
    " Natürlich muß man sich die Steinbrüche um Carrara ansehen, die Marmorberge sind beeindruckend, ebenso der unterirdische Steinbruch Galleria Ravaccine im Talbecken von Fantiscritti.
    Für alle Kunstinteressierten lohnt es sich in Pisa Eintrittskarten für die Basillika, die Taufkirche und den Künstlerfriedhof (alles im Umfeld des schiefen Turmes) zu kaufen.
    Avenza ist interessant für alle Steininteressierten, denn dort sind riesige Marmorwerke und Umschlagsplätze sowohl für einheimisches Material als auch für Granite. Pietrasanta ein Muß für alle Bildhauer! Hier leben und arbeiten sehr viele Künstler. Wir wurden besonders herzlich von Francesco Galeotti (Scultore) Viale G. Oberdan, 32, Tel.058471148
    empfangen, der sich viel Zeit nahm um uns seine Arbeiten und seine Werkstatt zu zeigen. Er spricht etwas Englisch.
    Die kleine romanische Kirche San Martino alla Cappella vor Azzano hat ein Rosettenfenster welches Michelangelo zugeschrieben wird.
    Ein zufällig entdeckter Park in Marina di Massa an der Ecke der Staßen Viale Guiseppe Mazzini und Via Lungofrigido di Ponente ist schön für Familien mit Kleinkindern. Dort leben völlig frei Hunderte von Kaninchen und Meerschweinchen, die sich von Hand füttern lassen und der Eintritt ist frei.
    Das Meer in Mariana di Massa ist sauber und schön. Allerdings ist in den Reisekatalogen von einem 12 km langen Strand die Rede, was man so nicht stehen lassen kann. Tatsache ist, das sich etwa 80% des Strandes in Hotel-bzw. Privatbesitz
    befinden. Dort kann man auch hingehen, muß dann allerdings einen Schirm und zwei Liegen für 16,-- - 18,--€ pro Tag mieten. Freie, kostenlose Strände sind rar, werden aber jeden Morgen gereinigt und waren zu unserer Urlaubszeit auch nicht überfüllt.
    Mutig sollte man sich auch vom Meer weg über sehr schmale Straßen in Richtung Berge trauen.
    Die Landschaft ist wunderschön.
    Wir fanden es schwierig ohne italienische Sprachkenntnis Restaurants zu besuchen. Deutsch-
    sprachige Speisekarten gab es nirgens, englische selten.
    "
  • Objekt Nr. 207873    5,0 / 5
    E. Hwang: " Mit Lucca, Pisa , La Spezia (Cinque Terre) und Florenz macht man nichts falsch nach Siena ist es dann doch schon ein gutes Stück. Ansonsten sind die Bagni an der Küste sehr gepflegt und die Preise mit ca. 20.-€uro für den gesamten Tag mit Schirm und Liegen gerechtfertigt. Wir bevorzugten hier Lido Di Camaiore. Von Forte dei Marmi würde ich abraten, da hier alles teurer und irgendwie auch arroganter ist, man hält sich dort aus uns nicht offensichtlichen Gründen für etwas besseres.
    In Pietrasanta und Camaiore findet sich sicher für jeden Geschmack das passende. Auch die kleinen Bars in den Bagni haben gelegentlich den ein oder anderen Leckerbissen im Angebot und dies zu sehr zivilen Preisen.
    "
  • Objekt Nr. 398431    5,0 / 5
    Isabell A., Fulda: " Pisa, Lucca, Carrara, Colonnata (Lardo unbedingt probieren!), Florenz haben wir mit dem Auto besucht, die Bahnfahrt dauert zu lange und Verkehr und Parkhaus, selbst direkt in der Stadtmitte, waren absolut akzeptabel.
    Viareggio an sich ist keine besonders tolle oder aufregende Stadt, einmal an der Strandpromenade flaniert und vielleicht mal über den Markt gegangen, dann hatten wir hier genug gesehen.

    Wir waren am freien Strand Viareggios (Richtung Torre del Lago, am Ende der Viale Europa) unterwegs. Wenn man früh genug ist (bis 12 Uhr), gibt es dort auch noch Parkplätze (Tagesticket 4 Euro), der Strand ist sauber, aber ohne Duschen.

    Die Einkaufsmöglichkeiten, mit den üblichen südländischen Öffnungszeiten, sind sehr gut. "
  • Objekt Nr. 532067    4,1 / 5
    Christof Koschler: " Lucca und Pietrasanta haben uns (vor allem den Kindern) am besten gefallen, in Pisa und Florenz werden Touristen ausgenommen (1 Kugel Eis 2,30 €,
    1 Bier 7,00 €, ständige Belästigung durch Souvenirverkäufer, lange Schlangen vor den Sehenswürdigkeiten.
    Sehr schön und nicht zu teuer ist das Leonardo Museum in Vinci und der Pinocchiopark in Collodi.
    Vino di casa war in allen Restaurants gut, gemischte Fische können sie einfach gut zubereiten, natürlich schmecken auch Pizzas und Nudeln meist besser als in deutschen Pizzerias.
    "
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr