2.216 Unterkünfte in Lundo - Seite 10

Ihre Suche wurde für bessere Ergebnisse angepasst

Der Umkreis für Ihre Suche wurde vergrößert...

Ihre Suche

Reiseziel

Reisetermin

Reisende

Suchergebnis filtern

Unterkunft

Entfernung

Ausstattung

Bewertung

Sortierung: Bestes Ergebnis
Entfernung: bis 50km
Sortierung: Bestes Ergebnis
Entfernung: bis 50km

Ferienunterkünfte clever online buchen

Reisetipps für den Urlaub in Lundo

Beliebte Regionen

Beliebte Orte

Bewertungen aus der Umgebung

  • Objekt Nr. 907722    4,9 / 5
    N. Gschwendtner: " Das kleine alte Dörfchen Piovere unbedingt anschauen. Dort gibt's auch einen kleinen Supermarkt und ein nettes Café.
    Empfehlenswert sind auch die Bergdörfer in Tignale. In Gardola eine Wanderung zum Montecastello und weiter nach Prabione.
    In Richtung Norden vom See in Tremosine das Brasa-Tal mit der Brasa-Schlucht und der Schauder-Terrasse im Ort Pieve: Nur für Schwindelfreie.
    Das edle Segler-Städtchen Salo ist immer schön zum Bummeln und flanieren.

    In Gargnano direkt am Wasser auf der Holzterrasse sitzen und bei einem Aperol-Sprizz die Sonne genießen.
    Gut, große Pirtionen und günstig: Pizzeria Al Torchio in Gardola.
    Top-Küche und große Weinauswahl zum sehr vernünftigen Preis: La Miniera neben dem Sportplatz an der Kirche.
    Kleines sehr altes und ursprüngliches Dorf mit schönem Berg- und Seeblick z.B. Von der Kirche aus.
    Tolle Höhen-Wanderung bzw. Spaziergang immer entlang von Olivenhainen oberhalb vom See z.B. nach Muslone. "
  • Objekt Nr. 4507045    5,0 / 5
    Eva F.: " Wir waren bis Limone in der einen Richtung, bis Verona in die andere Richtung mit dem Auto unterwegs. Alle Ziele auf diesen Routen hatten sich gelohnt. Man sollte jeweils jedes Städtchen mal gesehen haben. Alle haben ihren eigenen Charme! In Malchesine bergauf kurz vor der Burg gibt es auf der linken Seite eine Eisdiele (Gelatteria) welche auch von Reiseführern empfohlen wird. Zu Recht, wie wir fanden. Das Eis dort war suuuuper lecker!! Oben an der Hauptstraße (nähe Touristeninformation) gibt es eine Art Feinkostladen mit Olivenöl, Grappa, etc. Dort kann man sich sehr gut über das ausgezeichnete ÖL, den Balsamico-Essig und Grappa beraten lassen und auch alles verkosten. Man sollte sich ggf. vorher im Internet über das einmalige Olivenöl vom Gardasee erkundigen und welche Qualitätsmerkmale hier wichtig zu beachten sind. Auch wann welche Märkte und Veranstaltungen in welchem Ort stattfinden. Da gibt es während der Saison so einiges interessantes. Zudem empfiehlt es sich, sich ggf. vorher Gedanken zu machen, ggf. mehr Geld einzuplanen, da es dort so wunderschönes Geschirr gibt. Ggf. mal im Internet nach Geschirr vom Gardasee erkundigen, bzw. Bilder ansehen. Ist herrlich bunt bemalt mit tollen Motiven und gibt es in dieser Region überall zu kaufen.
    Unten am Ufer (Dort wo so eine große Schildkröte aus Metall steht) ist direkt gegenüber ein Restaurant. Die haben extrem gutes Essen, aber auch ein wenig teurer. Ansonsten hat es uns aber überall geschmeckt. Alle sind sehr nett gewesen und vor allem hundefreundlich.
    Malchesine "
  • Objekt Nr. 282844    4,9 / 5
    Evelyn und Michael Rupprecht: " Bergwanderungen z.B. zum "Erdomolo-See" am Ende des "Val dei Moccheni" , zum "Refugio Caldenave"
    (mit toller Trentiner Küche) im "Val Campelle", auf die "Cima di Vezzana" mit einer phantastischen Anfahrtsroute und beeindruckender Aussicht oder ins "Val di Sella" mit einem einmaligen Museumspark (Arte Sella). Schön ist auch ein Spaziergang direkt vom Haus in Tenna aus am Hang über dem Lago di Caldonazzo entlang nach Brenta.
    Ausflugsfahrten auf die Hochebene von Lavarone, Luserna und Folgaria, die "Altopiano di Pine" oder die "Altopiano del Tesino" (auch da kann man herrlich wandern)
    Angenehme und saubere und - wenn man's mag - auch schattenreiche Strände (überall gibts kostenlose Duschen) an den beiden Seen
    (Caldonazzo und Levico). Nette gemütliche Bars in Levico (hier auch nette, kleine Läden), in Borgo-Valsugana ( hier einen gut sortierten Gemüseladen) oder in Pergine. Dort auch eine sehenswerte Burg.
    Lohnenswert sind Ausflüge nach Trento (tolle Stadt- auch zum Einkaufen- mit einem riesigen Markt jeden Donnerstag) oder Rovereto, zum Gardasee und nach Venedig (mit dem Zug - 7:55 morgens gehts los, ca. 10:20 ist man dort - direkt von Levico aus !).
    Da haben wir leider die Namen vergessen. In Levico gibts zwei gute Restaurants in der "via Trieste" und der "via Garibaldi". In Pergine eine schönes Cafe am Markplatz mit toll dekoriertem "Spriz" und netten kleinen Antipasti dazu,schönes Cafe auch in Borgo; in Caldonazzo sind die Kneipen nicht so toll mit Ausnahme eines netten Cafes in der "viale statione" (da kann man am Markttag (freitags)schön frühstücken.
    Auf dem "Passo del Redebus" (nördlich von Pergine zwischen "Val dei Moccheni" und "Bedolo") gibts eine Berghütte mit köst-lichem Kuchen und deftiger Trentiner Brotzeit.
    "
  • Objekt Nr. 907722    5,0 / 5
    Rolf B.: " Das Montecastello (relativ steiler Fußweg, ca. 20 Minuten Aufstieg) oberhalb von Gardola, Richtung Prabione bietet einen traumhaften Ausblick auf den See.
    Zu empfehlen ist der Samstagsmarkt in Saló (insbesondere für Kässe und Wurstwaren).
    Der Ort Gargnano ist immer einen Besuch wert: ob für einen Capuccino oder einen Sprizz.
    Das Papiermühlental in Toscolano-Maderno ist für einen schönen Spaziergang auf historischen Pfaden bestens geeignet (ohne Schwierigkeitsgrad)
    Unbedingt hingehen: Pizzeria "Al Torchio" in Gardola (von der Casa Beata die Panoramastraße ca. 8 Minuten hochfahren): Ist in einer Spitzkehre gelegen. Serviert Spitzenpizza und süffigen Vino zu günstigen Preisen.
    "
  • Objekt Nr. 565308    3,4 / 5
    Michael Rupprecht: " Caldonazzo an sich ist nicht so toll, aber Levico
    (4 km entfernt), Borgo Valsugana, Pergine und natürlich Trento sind sehr schöne Städte mit italienischem Flair und schönen Cafes und Trattorien und guten Einkaufsmöglichkeiten
    Der Badestrand ist zwar nicht sehr goß, aber vor allem für Familien mit Kindern optimal (leider von der Wohnung aus zu Fuß zu weit entfernt)
    In der Umgebebung hervoragende Wander-möglickeiten der verschiedensten Kathegorien und Längen (in den örtlichen Reisebüros von Caldonazzo und Levivo bekommt man dazu gute Tips Material)Besonders empfehlenswert: Das Valle di Sella, die Cima di Vezzana, der Erdomolo-See im Val dei Mocheni, das Val Campelle .....
    Mit der Eisenbahn kann man von Levico in 1:45 Std. direkt nach Vendedig fahren.
    Der Gardasee ist eine Tagestour wert.(Hier schöne und große Märkte z.B. in Bardolino oder in Torri del Benaco)
    Für Radler ein toller Radweg im Valsugana.
    Als Urlaubsgegend, die einen Bergurlaub mit Badeurlaub und italienischem "Dolce vita" verbinden soll, ideal.
    Sowohl in Levico als auch in Borgo gibts eine Reihe gemütlicher Cafes, in Levico schöne Restaurants, teils mit ausgefalleneren Speisekarten (z.B. in der Via Garibaldi).
    Sehr gut das Restaurant in der Via Roma in Caldonazzo.
    Die Restaurants am Strand sind eher "Null-Acht-Fünfzehn" auch das Cafe an der Piazza in Caldonazzo ist eher "bescheiden"
    Besonders gut haben wir auf zwei Berghütten gegessen, dem Refugio Caldenave in Val Campelle und in der Erdomolohütte am gleichnamigem See im Val dei Mocheni.
    Schön auch die Cafes und Trattorien in Trento.
    Einen besonders guten "Spriz" gibts in Pergine auf der Haupt-Piazza.
    "
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr