6.206 Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Venetischen Adria Nord

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

... oder in Schulferien

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • 260 - 590€
  • 590 - 960€
  • 960 - 2.490€

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Steffen Klein schreibt...

    Bewertung vom 10.07.2011

    Ausflugtipps
    Caorle. Super Städtchen mit Hafen, Fussgängerzone, Restaurants (Autan vorher nicht vergessen, sonst macht es keinen Spass, wenn man verstochen wurde).
    Tagesausflug nach Venedig. Es gibt mehrere Möglichkeiten.
    - Nur Fähre von Caorle kostet aber knapp 35 Euro/Person
    - Bus und Fähre von St.Margerita aus kostet 20,50 Euro/Person. Lohnt sich auf jeden Fall. Kein Fahr und Parkstress, ggf. Strafzettel. Vom Haus ist die Bushaltestelle 2 Minuten Fussweg. Karten kann man auf dem grossen Platz im Tourismusscenter vorher kaufen (in bar zahlen).
    Ganz wichtig ist die Abfahrt (sind wir und andere Leute richtig reingefallen. An der via Venzia (Strasse 2 Minuten vom Haus) wo der Bus nach Vendig abfährt hängt an jeder Bushaltestelle (es gibt 6 Stück) die Werbung für 20,50 nach Venedig. Wir haben uns gefragt wo der Bus nun hält. Wir dachten an allen Haltestellen (rechts wie links) auf der Strasse. Leider hielt er nur auf einer Seite an der mittleren Haltestelle. Somit standen wir und andere Leute und der Bus fuhr ohne uns. Super ärgerlich. Diese eine Haltestelle unter dem Werbeschild ein Buslinienschild wo die Lini in gelb markiert ist. Als wir uns alle fürchterlicht aufgeregt hatten, stand plötzlich mit einen Corsa ein Mann vom dem Busunternehmen ADTV. Er wollte nur ein wenig arguminetieren, dass das klar ersichtlich wäre, dennoch haben wir uns gefragt, wo und warum der plötzlich da stand. Denke das war nicht das erste Mal passiert. Nach ein paar Telefonaten, kamm dan 10 Minuten später ein anderer Bus. Ähnlich was es bei der Rückreise. Drei Busse nach Caorle (Caorle 1, 2 und 3). Hier ein wenig aufpassen, dann wird der Veneditausflug ein voller Erfolg.
    Gastronomie
    Den Namen weiss ich nicht mehr, aber die kleineren Restaurants waren preislich ok und die Bedienung sehr nett. Bei den Größeren war es oft Massenabfertigung. Meine Erfahrung war meist das Pizzen mit 6-8 Euro immer lecker waren und auch riesig gross. Konnte man eigentlich zu zweit Essen. Viel Größer als bei uns.
    Bei Nudel (11-15 Euro also auch teurer als hier), Portionen meist nicht sehr gross und manchmal auch nicht so frisch und lecker, hatte ich nicht die besten Erfahrungen gemacht, ausser in den kleinen Restaurants.
    Der Pennyeinkauf für knapp 120 Euro, beinhaltete echt alles. Getränke, Fleisch Wurst, fehlendes Accessoires wie Spülmittel, Gasanzünder, Waschmittel und und und. Die Eizelbpreise wie hier, manchmal günstige, machnmal ein wenig teurerer. Für 5 Personen und 7 Nächsten absolut in Ordnung. Nur Nachkaufen von Getränken und Wurst/Fleisch war notwendig. Diese sind aber super frisch und manchmal besser als im Restaurant. Also kann man sich einen schönesn Mix aussuchen aus Essen gehen und selbst kochen. Zu 5. Essen gehen lag (wenn man vorher schaut) meist bei 55-65 Euro. Caorle. Super Städtchen mit Hafen, Fussgängerzone, Restaurants (Autan vorher nicht vergessen, sonst macht es keinen Spass, wenn man verstochen wurde).
    Tagesausflug nach Venedig. Es gibt mehrere Möglichkeiten.
    - Nur Fähre von Caorle kostet aber knapp 35 Euro/Person
    - Bus und Fähre von St.Margerita aus kostet 20,50 Euro/Person. Lohnt sich auf jeden Fall. Kein Fahr und Parkstress...
  • Manuela Hoffmann-Maleki schreibt...

    Bewertung vom 14.06.2010

    Ausflugtipps
    In der Nähe: Fußgängerzone von Bibione mit allem, was man sich wünscht, Bibione Pineda leicht zu erreichen, dort ist weniger Remmidemmi, Internet-Waschsalon nahe der Agentur (wenn man weiß, wo es ist, ist man gleich da), schöne Ausflüge: Caorle (sehr nette kleine Stadt mit farbenfrohen Häusern und nettem Hafen, auch mit Strand).

    Grotta Gigante Nähe von Triest (etwas schwer zu finden) - eine Tropfsteinhöhle, die so riesig ist, dass angeblich der ganze Petersdom locker hineinpassen würde (nix für Hüftkranke: 500 Stufen runter, 500 Stufen rauf).
    http://de.wikipedia.org/wiki/Grotta_Gigante

    Triest mit schönen Gebäuden, tollem Hafengelände, "Canal Grande" - für kleine Kinder ungeeignet, dafür für Erwachsene viel zu sehen. Venedig ist auch nicht so weit weg - Tagesausflug. Es gibt auch verschiedene Angebote, mit dem Schiff irgendwohin zu fahren, die aber z.Teil teuer sind.

    Lignano - dort ist der Zoo sehr schön. Für kleinere Gäste gibt es dort Gulliverlandia (etwas teuer), vor Bibione gibt es einen Freizeitpark für kleine Kinder, Rio Blu.

    In Bibione: Luna Park (Kirmes - täglich), recht klein. Im Heft von der Agentur sind Gutscheine (2:1 für die Schaugeschäfte dort). Der Lunapark ist für Kinder über 10 nicht mehr wirklich interessant. Es gibt auch bei Bibione einen Wasserpark mit verschiedenen Rutschen o.ä. (Wir waren nicht dort.)

    Netter Ort: Portogruaro.

    Reihum gibt es jeweils an festgesetzten Wochentagen einen Markt, und zwar nicht Gemüse, sondern Kleider, Schuhe, Taschen, Geldbörsen, Spielzeug usw.. Der ist riesig, die Preise sind gut (man kann auch handeln). In Bibione ist er vor dem Luna Park, da kommt man leicht hin. Es fährt auch eine kleine Eisenbahn für Kinder auf dieser Strecke. In Bibione und B. Pineda gibt es für Kinder jede Menge "Spielsalons". Das kann ins Geld gehen. Am preiswertesten ist der in B. Pineda, der der letzte vorm Hafen ist (von B. kommend auf der rechten Straßenseite). Neben der Tourist Information.

    Minigolfplatz in Bibione Pineda.

    Fahrradverleih: Überdachte Gefährte für 4-6 Personen, zum Treten oder mit Motor. Gibt es überall.

    Am Strand: Tretbootverleih.
    Gastronomie
    In Bibione Pineda an der Hauptstraße gibt es alles dicht nebeneinander, günstiger als in Bibione.
  • Ines Toporski schreibt...

    Bewertung vom 05.09.2011

    Ausflugtipps
    Venedig mit Auto bis Mestre - Bahnhof-Parken Leitschilder folgen, davor bewacht oder ticket daneben, Ticket am Kiosk im Bahnhof kaufen ,und ab die Post, geht ganz einfach,
    Venedig per Schiff ist auch schön weil mit dem Tagesticket kann man den ganzen Tag in Venedig den Canale Grande bis zum Bahnhof am anderen Ende der Stadt befahren, das ist der Hammer weil man da so einiges sehen kann was man so nicht zu sehen bekommt, Abfahrt ist in Chioggia Hafenport, 9.15 Uhr zurück bis 17.00 Uhr ab Venedig, es fahren laufend Busse, also kein Stress, wir haben beides gemacht , weil 1x Venedig ist zu wenig,
    Padua Markt jeden tag bis 14.00 Uhr, samt. bis 18.00 Uhr ist ein muss, da jede menge Kultur und einkaufen ohne ende, größter Schuh+Taschenmarkt der Region, ein Paradies für Frauen,
    in Venedig sollte man die kleineren Gassen erkunden, dort trinkt man einen Prosseco im stehen und einen Imbiss dazu, dann stimmt der preis einfach super, nach oben ist alles offen,

    Gastronomie
    SP45- Richtung -Adria-
    in Bottrighe am Delta di PO ca. 20km vom Haus haben wir ein super kleines Fischrestaurant in der Via Chieppara-Curicchi gefunden mit Pizzaofen in dem alles total frisch zubereitet wird, die Fischgerichte alles ganz frisch da wartet man gerne bei einem Glas Wein auf die leckeren Speisen, wir waren so begeistert das wir 2x hingefahren sind, also nichts wie hin, die Visitenkarten liegen bei Fam. Ballerin ,im großen Speisenraum ,
    ansonsten sind es die kleinen lokalitäten wo man wie immer die besten speisen finden wird , denn da essen die italiener selbst,
  • Bewertung vom 30.06.2009

    Ausflugtipps
    Sehr zu empfehlen ist Treviso, dass kleine Venedig, mit vielen Brücken, Kanälen und Wasserspielen. Man findet dort historische Bauten, eine Einkaufsmeile für Modebewußte und viele schöne Kirchen mit Phantastischen Malereien.
    Wer lieber den Gaumengenüssen fröhnt sollte Oderzo besuchen, dort gibt es wohl die lukullischen hochgenüsse in der Umgebung. Sehr zu empfehlen ;-)
    Die Kulturliebhaber können in der Umgebung von Palmanova, Aquileia und Triest interessante Ausgrabungen finden, es ist alles dabei ! Von den Römern, den Habsburgern und Napoleon ist wohl alles dabei was Kulturgeschichtlich interessant ist.
    Abschließend kann man sagen die Gegend ist für jeden was; Geschichte, Kriegsgeschichte, Architektur, Lukullus und Bacchus, und der ganz normale Urlaub am Strand sind dort möglich.

    Ein kleiner Tip gegen die Mücken:
    Einfach eine kleine, gelbe Flasche mit Zitronenkonzentrat kaufen und sich die freien Stellen (Arme, Beine, Nacken) einreiben. Mücken hassen den sauren Geruch ! Für besonders geplagte ist noch Balsamessig zu empfehlen. Alle chemische Produkte wie z.B. Raid, Autan etc. sind nutzlos, die Plagegeister sind mittlerweile immun dagegen ;-)
    Gastronomie
    In Bibione gibte es eine Fülle an Restaurants, Bars und kleinen Imbissbuden. Wer aber besonders gut essen möchte nimmt die fahrt nach Oderzo in kauf.
  • Bewertung vom 25.08.2009

    Gastronomie
    Vermeiden Sie das Restaurant in der Via Torre.
    Dort habe ich die schlechteste Mahlzeit meines ganzen bisherigen Lebens zu mir genommen.
    Ich habe einen Fleischteller bestellt und mehr als die hälfte war ROH - was bei Pute nicht gerade normal ist. Habe den Teller zurückgehen lassen, der wurde in die Microwelle gestellt und mir zurückgebracht. Nachdem ich EINS von 5 Fleischsorten gegessen habe habe ich den Kellner gerufen und mich in freundlichem Ton über diese Zumutung beschwert. Zahlen musste ich dennoch den vollen Betrag. Da unser Kellner sich verzählt hat wurde meine Gruppe und ich als Zechpreller verdächtigt. Unsere Autos wurden eingeparkt und erst nachdem ich unsere Rechnung vorgerechnet hab (unter beisein, des gesamten Restaurantpersonals) konnte ich Beweisen, dass sich unser Kellner verrechnet hat und deswegen zu wenig Geld kassiert hat. - Die Carrabinieri waren auch schon gerufen - wegen einer Differenz von 7,20 € !!!!!
    Das das Essen ungenießbar war hat das Personal nicht interessiert => kein Verständnis und keine Kulanz - nichtmal ein Verdauungsschnaps.
    Eine Passantin die das Spektakel verfolgt hat meinte nur, dass hier schon öfter das Gesundheitsamt vor der Tür stand.
    Um wirklich gut essen zu gehen sollte man sich Richtung Innenstadt begeben.

Reisetipps für den Urlaub an der Venetischen Adria Nord