8.224 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in den nördlichen Kalkalpen

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • einfach
  • preiswert
  • premium

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Bewertung vom 23.07.2012

    Ausflugtipps
    Auf jeden Fall muss man sich die Salzburgland-Card kaufen. Wir haben sie in zwei Urlauben à drei Wochen je für 12 Tage gekauft (165 Euro) und haben sie voll ausgenutzt. Einiges haben wir immer noch offen. Ob Bergbahnen oder Schwimmbäder, alles ist zumindest dann einmalig kostenlos und animiert zum Besuch.
    Für ältere Kinder der Hit ist das Raften in St. Johann, für gute Reiter ein Ausritt im Reitclub Bad Gastein.
    Schön war die Kitzlochklamm mit Wanderung nach Rauris und dortigem Minigolfen (zurück mit Bus), der Geisterberg eher für kleine Kinder, der Weißseegletscher mit Schnee und Eis, der Stubnerkogel mit Hängebrücke und Gratwanderung, das Goldwaschen und die Greifvogelschau auf der Hochalm Rauris für Kinder (Schöne, wenn auch etwas steile Wanderung ab Mittelstation).
    Schöne Freibäder in St. Veit und in Dorfgastein -
    gerade Dorfgastein durch wunderschöne Terrasse mit Hunden machbar, ebenso mit Hunden machbar Freibad Rauris (Terrasse) und Wagrain (angeschlossene Pizzeria) sowie natürlich der Böndlsee! Bei schlechtem Wetter schön die Felsentherme in Bad Gastein.
    Gastronomie
    Schön für einen abendlichen Ausflug mit dem Bike war die Pesbichl Alm in der Nähe des Böndlsees. Hier konnte man im Sonnenuntergang sitzen und hervorragende Kompositionen von Knödeln essen. Für Kinder gab es ein Trampolin, Pferde, Ziegen und Hunde.
    Eine direkte Wanderung vom Haus führt zur Meiselsteinalm und über den Böndlsee zurück, leider gab es keinen Kaiserschmarrn, was den Kindern die Laune verdarb. Der Ausblick aber schön und durch ein Bad im See wurden die wunden Füße belohnt.
    Ein kurzer aber z.T. heftiger Anstieg vom Haus aus wird durch super nette Wirtsleute und lecker Jause auf der Distelkopfalm entlohnt und für Kinder gab Kaninchen, Pferde und Schweine.
    Die besten Marillenknödel und lecker Kaiserschmarrn in herrlicher Umgebung gab es im Landgasthof Schloss Kammer in Maishofen in der Nähe des Zeller Sees. Urgemütlich!
    Die Hütten an den von Bergbahnen erschlossenen Wanderrouten waren alle in Ordnung, am Geisterberg gar nicht gemütlich. Die schönsten gibt es eh auf einsameren Wanderstrecken.... Auf jeden Fall muss man sich die Salzburgland-Card kaufen. Wir haben sie in zwei Urlauben à drei Wochen je für 12 Tage gekauft (165 Euro) und haben sie voll ausgenutzt. Einiges haben wir immer noch offen. Ob Bergbahnen oder Schwimmbäder, alles ist zumindest dann einmalig kostenlos und animiert zum Besuch.
    Für ältere Kinder der Hit ist das Raften in St. Johann, für gute Reiter ein Ausritt im...

  • Frank Weißkirschen schreibt...

    Bewertung vom 29.08.2011

    Ausflugtipps
    Vom Haus aus zu den Wasserfällen und dann zum Grander Schupf (super tolle Hütte) ca. 45 Minuten

    Vom Haus aus zu den Wasserfällen und dann zum Kitzbühler Horn und über St Johann zurück ( 9 Stunden, anstrengend aber ein Erlebnis, viele Stempel für Wandernadel / Harschbichl Alm nicht auslassen)

    Hahnenkamm mit Seibahn rauf, dann Rundwanderung mit Lehrpfad und anschließend über die FIS- Abfahrtsstrecke zurück ins Tal (ganz schön steil)

    Ab ins Touristenbüro - Wandernadelheft für die Kinder holen : alle Kinderwanderungen sind ein echtes Erlebnis gewesen. Besonders zu empfehlen ist das Hexenwasser / hier vorher Handtuch in den Rucksack packen weil Wasserspielplätze vorhanden.

    Kletterpark am Kitzbühler Horn: Saugeil für Heranwachsende und Erwachsene

    Lamprechtshöhle bei schlechtem Wetter / Halbtagestour

    Krimmler Wasserfälle und ganz nach oben hoch ins Tal: Atemberaubend aber viele Touries

    Stripsenjochhaus / Wilder Kaiser: anstrengend schön (6 Stunden, Stempel für Wanderkarte)

    Schwarzsee umwandern und Boot fahren / tolles Panorama
    Gastronomie
    Grander Schupf / Kitzbühler Horn / Spielplatz / auch mit dem Auto zu erreichen / gute Küche / super Ambiente / mehrfacher Preisträger

    Harschbichl Alm / Kitzbühler Horn / Spielplatz
    hier war es sau lecker / super Ambiente / mehrfacher Preisträger

    Stöcklalm / Hexenwasser / Spielplatz

    Restaurant Hochfeld / Kitzbühler Horn / Spielplatz / auch mit dem Auto zu erreichen / für uns die leckerste Küche

    Gasthof zur Mauth im Ortskern von Sankt Johann: so schlecht haben wir noch nicht in Austria gegessen / bloß nicht noch mal

    Cafe Rainer in Sankt Johann: Kuchen und Eis ein Traum / beim Ambiente dachten wir, wir haben eine Zeitreise gemacht und sind in den 50igern gelandet

  • Bewertung vom 30.06.2012

    Ausflugtipps
    Was soll man zu Berchtesgaden aufschreiben, das nicht interessant wäre????
    Die Möglichkeiten etwas zu unternehmen sind so vielfältig, da lässt sich keine beste Empfehlung aussprechen - wer wandern will wandert, wer klettern will klettert, wer Sightseeing will, kann dies ausreichend tun(z.B. super Busanbindung nach Salzburg). Das Berchtesgadener Land hat einfach viel zu viel zu bieten!!!
    Wir haben uns vor unserem Urlaub ein Buch mit 51 Wandertouren im Berchtesgadener Land zugelegt, dieses haben wir oft genutzt und dabei herausgefunden, dass wir die angegebenen - und auch auf den Beschilderungen zu findenden- Tourenzeiten verdoppeln mussten(sicher wichtiger Hinweis für untrainierte Wandersleute).
    Gastronomie
    Den besten Eiskaffee weit und breit bekommt man in der Oberstadt am Weihnachtsschützenplatz im Edelweiß(das leider viele alte Gebäude bei seiner Erbauung verdrängte).

    Ein echter Geheimtipp ist der Gasthof zur Schießstätte, wo unter Anderem Tiroler Spezialitäten angeboten werden - er liegt nicht weit entfernt von Eisstadion und Watzmanntherme, mit dem Auto ist sie nur aus Richtung Watzmanntherme zu erreichen. Wer zu Fuß unterwegs ist, überquert die Brücke, die an der Obersalzbergbahn über den Fluß führt, und hält sich dann links.

    Auch ein Besuch in der Berchtesgadener Hofbrauerei ist sehr zu empfehlen und der Weg nach Hause ist nicht weit.

  • Alexandra Frost schreibt...

    Bewertung vom 15.03.2015

    Ausflugtipps
    Das Olympiabad ist sehr empfehlenswert. Auch für sehr kleine Kinder. Das warme Außenbecken ist ein Traum im Winter.
    Auch sehr schön sind die Pferdekutschfahrten. Wahlweise zur "Wildmoos" hoch, wo man wunderbar bewirtet wird und immer herzlich Willkommen geheißen wird durch den lustigen Inhaber und sein Team. Dort muss man einfach einmal gewesen sein! Man kann es fast als Event betrachten! Man geht auf jeden Fall mit einem Lachen im Gesicht wieder raus. Auch das Essen ist sehr zu empfehlen. Bei Sonne gibt es eine Außenterrasse.
    Gastronomie
    Die Wildmoos ist top !!!
    Urlaubsort
    Seefeld ist toll, auch wenn man mit Kind unterwegs ist. Wir reisen immer im Zug an, da uns die Reise mit dem Auto aus Norddeutschland zu stressig ist. Innerhalb Seefelds ist alles mit den Skibussen erreichbar, die immer im Kreis fahren. Man kommt also regelmäßig von dort weg wo man gerade ist. Aber auch zu Fuß ist alles super erreichbar. Wir haben es nie bereut ohne Auto zu sein. Es gibt Supermärkte, Apotheken, Bars und Restaurants ohne Ende, Friseure, Wellness, Kino, Schwimmbad und Eislaufbahn. Also alles, was das Herz begehrt. Auch die Pisten sind top! Von Mittwochs bis Sonntags gibt es Nachtabfahrten mit Apres Ski. Seefeld ist rundum sehr empfehlenswert. Allerdings nicht für Halli-Galli-Party-Besäufnisse. Das Publikum sind eher Familien und ältere Besucher.

  • Marita P. schreibt...

    Bewertung vom 12.08.2014

    Ausflugtipps
    Das Salzburger Land bzw. das Salzkammergut bietet so viele Möglichkeiten, das eine Woche viel zu kurz ist und wir uns entschlossen haben auf jeden Fall nochmal, und dann für mindestens zwei Wochen, dort Urlaub zu machen. Auch wenn das Wetter, was ja in den Bergen häufig der Fall ist, mal umschlägt, kommt keine Langeweile auf. Auf jeden Fall ist nicht nur der Wolfgangsee allein sehenswert. Auch die anderen zahlreichen Seen sind wunderschöne Gegenden. Die Leute sind aufgeschlossen. Das Essen war überall sehr lecker.Leider mußte unser Hund in einigen Bergbahnen und auf den Schiffen einen Beißkorb tragen. Aber die kurze Zeit hat er auch überstanden. 1000 jährige Linde in Faistenau - Obwohl der Ort klein ist, hat er schon allein der Häuser wegen viel zu bieten. Alle Wanderwege sind bestens prepariert.Und von denen gibt es mehr als genug.
    Gastronomie
    Almstadl am Schwarzensee.
    Weißes Roß am Wolfgangsee.
    Bergstationen auf dem Zwölferhorn, dem Schafberg und dem Dachstein.
    Hotel und Restaurant (?) in Faistenau.
    Ob deftige Brettljause oder 5 Gänge Menü - alles sehr zu empfehlen. Überall wird man zuvorkommend
    und mit dem " österreichischen Charme " behandelt.

Reisetipps für den Urlaub in den nördlichen Kalkalpen

Impressionen