5.550 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in der Region Salzburg

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • einfach
  • preiswert
  • premium

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Bewertung vom 23.07.2012

    Ausflugtipps
    Auf jeden Fall muss man sich die Salzburgland-Card kaufen. Wir haben sie in zwei Urlauben à drei Wochen je für 12 Tage gekauft (165 Euro) und haben sie voll ausgenutzt. Einiges haben wir immer noch offen. Ob Bergbahnen oder Schwimmbäder, alles ist zumindest dann einmalig kostenlos und animiert zum Besuch.
    Für ältere Kinder der Hit ist das Raften in St. Johann, für gute Reiter ein Ausritt im Reitclub Bad Gastein.
    Schön war die Kitzlochklamm mit Wanderung nach Rauris und dortigem Minigolfen (zurück mit Bus), der Geisterberg eher für kleine Kinder, der Weißseegletscher mit Schnee und Eis, der Stubnerkogel mit Hängebrücke und Gratwanderung, das Goldwaschen und die Greifvogelschau auf der Hochalm Rauris für Kinder (Schöne, wenn auch etwas steile Wanderung ab Mittelstation).
    Schöne Freibäder in St. Veit und in Dorfgastein -
    gerade Dorfgastein durch wunderschöne Terrasse mit Hunden machbar, ebenso mit Hunden machbar Freibad Rauris (Terrasse) und Wagrain (angeschlossene Pizzeria) sowie natürlich der Böndlsee! Bei schlechtem Wetter schön die Felsentherme in Bad Gastein.
    Gastronomie
    Schön für einen abendlichen Ausflug mit dem Bike war die Pesbichl Alm in der Nähe des Böndlsees. Hier konnte man im Sonnenuntergang sitzen und hervorragende Kompositionen von Knödeln essen. Für Kinder gab es ein Trampolin, Pferde, Ziegen und Hunde.
    Eine direkte Wanderung vom Haus führt zur Meiselsteinalm und über den Böndlsee zurück, leider gab es keinen Kaiserschmarrn, was den Kindern die Laune verdarb. Der Ausblick aber schön und durch ein Bad im See wurden die wunden Füße belohnt.
    Ein kurzer aber z.T. heftiger Anstieg vom Haus aus wird durch super nette Wirtsleute und lecker Jause auf der Distelkopfalm entlohnt und für Kinder gab Kaninchen, Pferde und Schweine.
    Die besten Marillenknödel und lecker Kaiserschmarrn in herrlicher Umgebung gab es im Landgasthof Schloss Kammer in Maishofen in der Nähe des Zeller Sees. Urgemütlich!
    Die Hütten an den von Bergbahnen erschlossenen Wanderrouten waren alle in Ordnung, am Geisterberg gar nicht gemütlich. Die schönsten gibt es eh auf einsameren Wanderstrecken.... Auf jeden Fall muss man sich die Salzburgland-Card kaufen. Wir haben sie in zwei Urlauben à drei Wochen je für 12 Tage gekauft (165 Euro) und haben sie voll ausgenutzt. Einiges haben wir immer noch offen. Ob Bergbahnen oder Schwimmbäder, alles ist zumindest dann einmalig kostenlos und animiert zum Besuch.
    Für ältere Kinder der Hit ist das Raften in St. Johann, für gute Reiter ein Ausritt im...
  • Rainer Veth schreibt...

    Bewertung vom 22.07.2013

    Ausflugtipps
    Das Haus liegt in unmittelbarer Nähe zum Zentrum von Saalbach und zu den Bergbahnen zum Schattberg und zur Kohlmais. Es gibt sehr schöne, hervorragend ausgeschilderte Wandertouren mit sehr schönen Almen. Den Höhenwanderweh von der Endstation der Kohlmaisbahn zum Spielberghaus oder in die andere Richtung zur Schönleitenhütte sollte man nicht versäumen.

    Wir waren sind eine Familie über 4 Generationen und aaaauch für unsere Mütter (86 und 84 Jahre) gab es gute Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Ein Spaziergang zu Sepp am Fischweiher oder ein Kaffee in Saalbach war möglich. Die Spielbergalm ist auch gut mit dem Auto zu erreichen oder mit der Talschlußbahn zur Lindlingsalm.

    Ein Ausflug mit dem Auto nach Mariaalm hat allen sehr gut gefallen.
    Gastronomie
    Die Frühstückbrötchen waren bei Billa am günstigsten und dazu noch sehr lecker. In diesem Supermarkt ( 300m entfernt) gibt es alles, sogar am Sonntag vormittag.

    In Maishofen gibt es eine Käserei. Dort kann man leckeren Käse und Wurstspezialitäten sehr günstig einkaufen.

    Unsere Essensempfehlung für den kleinen Hunger am Abend ist die Pizzeria gegenüber der Schattbergbahn oder eine Forelle bei Sepp am Fischteich.

    Wir haben an einem Abend in Hinterklemm in der Grabenstube Haxen (Schwein oder Kalb) gegessen. Diese waren samt beilagen köstlich und dazu ein kühles Bierchen. Vorbestellung notwendig.

    Die einheimischen Spezialitäten auf den Almen sind grundsätzlich alle zu empfehlen.
  • Ronald Jaensch schreibt...

    Bewertung vom 04.08.2015

    Ausflugtipps
    Die vor Vermieter gestellte Schladming-Dachstein-Sommercard eröffnet eine Fülle von Möglichkeiten, die Attraktionen rund um Schladming zu erleben (daher auch die gute Preis/Leistung-Bewertung)
    Kostenlose Bergbahnen, Mautstraßen und diverse Ermäßigungen führen zu erstklassigen Ausflugszielen. Auch die Kinder mit 16 und 18 Jahren konnten wir hier begeistern - 3D Bogenschießen, Go-Kart-Abfahrt, Zip-Line, aber auch eine Vielfalt an Wandermöglichkeiten unterschiedlicher Schwierigkeit. Vom Quartier aus alles mit maximal 30 min Anfahrt zu erreichen. Klettersteige, Rafting, Gleitschirmfliegen - alles in der Nähe.
    Gastronomie
    Gasthof Forstauer Wirt im Ortzentrum freitags mit Cordon Bleu Spezial - ca. 20 nationale und internationale Variationen gefüllter Schweineschnitzel - sehr lecker.
    Urlaubsort
    Forstau selbst ist ein guter Startpunkt für motorisierte Urlauber. Supemarkt 15 min entfernt Richtung Schladming. 5 min zur E651, von der aus diverse Ziele angefahren werden können. Wanderungen im Ort / um den Ort, aber auch Ausganspunkt längerer Touren z.B. zur Reiteralm.
  • Stefan F. schreibt...

    Bewertung vom 11.09.2014

    Ausflugtipps
    Wer nicht nur zum Wandern kommt und auch Ausflüge mit dem eigenen Wagen unternimmt, sollte sich gleich am Gerlospass eine Wochenkarte kaufen, diese lohnt sich bereits ab der dritten Überquerung des Passes.
    Die Krimmler Wasserfälle sind ein Muss, auch wenn sie sehr überlaufen sind. Auch das Nationalparkzentrum in Mittersill ist sehr informativ und sehenswert. Außerdem gibt es zahlreiche, gut ausgeschilderte Wanderwege mit vielen Hütten und Almen zum Verweilen! Es wird einem also auch im Sommer in einem Wintersportort nicht langweilig!
    Gastronomie
    In den Sommermonaten ist die Gastronomie im Ort etwas eingeschränkt, trotzdem kann man gut und preiswert Essen gehen. Man darf sich von der Größe der Hotels nicht abschrecken lassen, die Küche ist preislich in gut bezahlbarem Rahmen.
    Wir waren einige Male im Sterngucker und in der Alpenwelt, wurden nie enttäuscht.
    Leider ist die Pizzeria des Hotel Castello, womit es wirbt, im Sommer geschlossen.
  • Raimund W. schreibt...

    Bewertung vom 05.10.2013

    Ausflugtipps
    mit der Schmalspurbahn von Zell am See nach Krimml zu den Wasserfällen fahren, herrliche Aussicht und am Wochenende gibt es ein günstiges WE-Ticket zu 19,00 Euro, welches Samstag und Sonntag für 3 Personen gilt. Damit lassen sich auch andere Ziele auf der Strecke bequem erreichen (z.B. das Nationalparkzentrum in Mittersil - sehr sehenswert mit Hochkönig-Card sogar freier Eintritt oder Hollersbach sehr schöner und großzügig angelegter Kräutergarten).
    Mit der Hochkönig-Card (gegen Kurtaxe von 1,10 Euro je Tag/Person) kann man alle Bergbahnen im Hochkönig-Gebiet gratis nutzen und es gibt noch viele weitere Ermäßigungen im Umkreis.
    Gastronomie
    Gasthof Liendlwirt in Saalfelden, gutes Essen.
    Insgesamt kann man vor allem in Maria Alm zu annehmbaren Preisen gut essen gehen. Große Auswahl an Gasthöfen. Negativ ist uns da kein Restaurant aufgefallen.

Reisetipps für den Urlaub in der Region Salzburg

Bei uns finden Sie das passende Ferienhaus oder die Ferienwohnung Ihre Sommerferien und den Winterurlaub im Salzburger Land in Österreich. Regionen wie Pinzgau und Leogang bieten nicht nur Naturgebiete für einen entspannten Familienurlaub im Salzbuger Land, sondern auch schöne Ferienhäuser mit Pool, Landhäuser und Apartements. Egal ob Sie einen sportlichen Skiurlaub mit der Familie oder mit Freunden im Salzburger Land planen oder im Sommer die Region und Natur genießen möchten, wir haben die passende Ferienunterkunft für Sie im Angebot.

Reisethemen

Impressionen

Das Salzburger Land gehört schon seit langer Zeit zu den beliebtesten Reisezielen Österreichs. Besonders im Winter reisen zahlreiche Touristen aus ganz Europa an, um die einmaligen Skigebiete in der Region zu besuchen. Im Sommer locken vor allem die Stauseen sowie die einmalige Landschaft. Die Wanderwege können unabhängig von der Jahreszeit besucht werden, darüber hinaus gibt es Berge zu besteigen und unzählige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Es gibt im Salzburger Land also immer etwas zu tun und auch bei mehreren Besuchen kommt keine Langeweile auf.
In den niedrigeren Regionen des Salzburger Landes herrscht gemäßigtes Klima vor, Sommer und Winter fallen relativ mild aus. Durch aus tropischen und polaren Gefilden stammende Luftmassen, die sich über dem Salzburger Land abwechseln, halten Wetterperioden nicht lange an, so dass es schnell und häufig zu Witterungsänderungen kommt. In den höheren Regionen besteht alpines Klima, worüber Skifahrer sich auch nicht beschweren werden. Denn dadurch ist das Salzburger Land jedes Jahr mit viel Schnee gesegnet.

Bei einer Anreise mit dem Auto ist zu beachten, dass viele Straßen mautpflichtig sind. Die entsprechenden Vignetten können bereits vor der österreichischen Grenze bei Raststätten erworben werden.


Salzburger Land: Das muss man gesehen haben

Zu den Sehenswürdigkeiten des Salzburger Landes zählt selbstverständlich die namensgebende Stadt Salzburg. Hier können zahlreiche Museen und historische Gebäude bewundert werden.
Blick auf SalzburgKulturell ist Salzburg natürlich eine Instanz , nicht zuletzt wurde hier Wolfgang Amadeus Mozart geboren. In der Getreidegasse 9 steht sein Geburtshaus, in dem er von 1747 bis 1773 mit seiner Familie lebte. Das heute darin befindliche Museum führt den Besucher durch Mozarts Leben und lockt jährlich tausende Besucher an. Übrigens können in Salzburg auch die beliebten Mozartkugeln in unzähligen Variationen gekauft werden.

Weiterhin lockt die Stadt mit so historischen und imposanten Bauwerken wie der Festung Hohensalzburg aus dem Jahr 1077, die auch mit einer Seilbahn erreicht werden kann. Besonders sehenswert ist auch der Dom zu Salzburg, das frühbarocke Bauwerk sollte ursprünglich die Macht der Salzburger Erzbischöfe repräsentieren. Auch das Schloss Hellbrunn mit seinen bekannten Wasserspielen zieht die Besucher der Stadt magisch an: Jeder Raum des prächtigen Renaissance-Baus versetzt den Betrachter in ehrfürchtiges Staunen und die umliegenden Gärten samt Wasserspiele erfreuen die Besucher heute noch wie ehemals die Erzbischöfe.

Es gibt aber auch Sehenswürdigkeiten für jene, die bei einer Erkundung der Stadtkultur keine Freude empfinden: Etwa in der Eisriesenwelt in Werfen, etwa 50 km von Salzburg entfernt. In der insgesamt 42 km langen Höhle befinden sich die größten natürlichen Eisskulpturen Wandern im Salzburger Landder Erde, die in speziellen Führungen bewundert werden können. Für Besucher steht zwar nur 1 km der Höhle frei, allerdings ist ohnehin nur dieser Bereich von Eis bedeckt und darüber hinaus wird während einer Führung ein Höhenunterschied von über 100 m zurückgelegt. Für einen Besuch in der Höhle empfiehlt sich allerdings immer warme Kleidung, da die Temperaturen selbst im Sommer unter 0 Grad Celsius liegen. Auch das Schuhwerk sollte zu den Bedingungen in der Höhle passen, festes Schuhwerk sind also ein Muss. Kinder dürfen grundsätzlich auch an Führungen teilnehmen, die Erfahrung zeigt jedoch, dass ein solches Unternehmen für Kinder unter 6 Jahren meist zu anstrengend ist. Erreicht werden kann die Höhle, die sich in etwa 1.600 m Höhe befindet, wahlweise per Seilbahn oder zu Fuß. Für den Aufstieg aus eigener Kraft sollten dabei etwa zwei Stunden eingeplant werden. Auf dem Weg zur Höhle sind übrigens auch Gasthäuser vorzufinden, die für die nötige Stärkung sorgen.




Wer auf die Seilbahn verzichtet, zahlt knapp die Hälfte für eine Führung durch die Eisriesenwelt. Da es sich um ein Naturschutzgebiet handelt, sind Besuche auf eigene Faust übrigens nicht möglich.

Im ganzen Salzburger Land finden sich noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, darunter etwa der größte Berg der Region, der Großvenediger mit einer Höhe von 3657 m. Eine Besteigung ist auf vielen Wegen möglich und man muss dazu nicht unbedingt ein erfahrener Bergsteiger sein. Aufgrund der dortigen Gletscherspalten ist jedoch stets Vorsicht angebracht. Es gibt im Salzburger Land natürlich auch zahlreiche normale Wanderwege, die auch in niedrigeren Regionen einige dramatische Ausblicke offenbaren. Es lohnt sich, das Salzburger Land auch einfach einmal auf eigene Faust zu erkunden, da es überall interessante Ansichten zu bieten hat.

Skifahrer sind im Salzburger Land auf der richtigen Piste

Keine Frage, jeder Skifahrer sollte früher oder später einen Ausflug ins Salzburger Land planen. Die unglaublich zahlreichen Pisten bieten etwas für jeden Geschmack. Von Anfängerpisten bis hin zu sehr anspruchsvollen Abfahrten für erfahrene Sportler. Aber auch im Sommer lässt es Skifahren im Salzburger Landsich im Salzburger Land aushalten. Freunde der Kultur können problemlos mehrere Tage in Salzburg verbringen, ohne dass dabei Langeweile aufkäme. Für Familien eignet sich vor allem die weitläufige Natur, die zu ausgiebigen Ausflügen einlädt. Lediglich Nachtschwärmer könnten etwas enttäuscht sein, da das Angebot in dieser Beziehung recht überschaubar ausfällt. Allerdings findet sich immer eine Kneipe oder ein anderes gemütliches Plätzchen und zur Skisaison feiert man natürlich auch im Salzburger Land gerne und ausgiebig Aprés-Ski.

Ferienunterkünfte im Salzburger Land: von der Almhütte bis zum urigen Ferienhaus

Steht das Salzburger Land nun als erwähltes Urlaubsziel fest, so fehlt nur noch die optimale Ferienunterkunft für einen komfortablen und unvergesslichen Urlaub in dieser viel Abwechslung verheißenden Region. Für einen Skiurlaub oder einen Familienurlaub außerhalb der Stadt bieten sich die großzügigen Ferienhäuser und Chalets in den verschiedenen Landschaften der Region an; der Flachgau, Tennengau, Pinzgau, Pongau und der Lungau. Zu jeder Jahreszeit verbringt man in den großzügigen und modern ausgestatteten Häusern einen wunderbaren und naturverbundenen Urlaub – und genießt zusätzlich die private und heimische Atmosphäre.

Wer die kulturellen Highlights der Stadt Salzburg erkunden möchte, mietet sich entweder eine Salzburger Land-Ferienwohnung direkt in der Stadt – oder weicht auf stadtnahe Unterkünfte aus. Dabei muss man jedoch nicht auf Besonderheiten wie Kamin, Solarium, Sauna oder sogar Pool verzichten, denn nicht nur die Ferienhäuser sind auf Natururlaub mitten im Salzburger Landden größtmöglichen Komfort ausgerichtet – komfortabel gestaltet sich der Urlaub auch in den Ferienwohnungen. Salzburger Land hat ein besonders großes Angebot an Ferienunterkünften unterschiedlichster Arten, ob es das großzügige Ferienhaus Salzburger Land oder die komfortable Ferienwohnung Salzburger Land ist – schöne Ferien sind hier garantiert.

Tierbesitzer wird es zudem erfreuen, dass in einem Großteil der Unterkünfte Haustiere willkommen sind. Somit darf auch Ihr Hund mit in den Skiurlaub und durch den Schnee toben. So ist für jeden Urlauber – ob auf zwei oder auf vier Beinen – die richtige Unterkunft dabei und durch die unkomplizierte Suchfunktion kann man diese leicht und schnell aus dem vielfältigen Angebot auswählen: der 1. Schritt zum alpinen Traumurlaub!