9.412 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Polen

Unterkünfte in Polen

Weitere Ferienunterkünfte in Polen

Beliebte Regionen

Reisethemen

Aktuelle Bewertungen von Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Polen

Video zu Polen

Viel Geschichte und schöne Landschaften in Polen entdecken

Es gibt nur wenige Länder auf der Welt, die auf eine so lange und bewegte Geschichte zurückblicken können wie Polen. Schon seit dem Mittelalter zählt das Gebiet Polens zu den wichtigsten Ländern in Europa. In seiner heutigen Form grenzt Polen an Deutschland im Westen, an Tschechien, die Slowakei und Ungarn im Süden und an die Ukraine, Weißrussland sowie Litauen im Osten.

Für Urlauber ist Polen eine spannende Abwechslung zu den gängigeren Urlaubszielen. Im Sommer lädt vor allem die Küstenregion zu einem Bade-Urlaub in Polen ein. Die kalte Jahreszeit hingegen lockt immer wieder Skifahrer aus aller Welt zu den einmaligen polnischen Abfahrten. Prinzipiell lohnt sich ein Besuch Polens zu jeder Jahreszeit, denn die Städte protzen nur so vor kulturellen Sehenswürdigkeiten und zahlreiche historische Bauwerke warten auf ihre Entdeckung. Auch außerhalb der Stadt gibt es das volle Programm: Gebirge und Wälder des Landes eignen sich hervorragend für ausgiebige Wanderungen oder Radtouren, sei es im Sommer oder Winter. Die nördlichen Regionen Polens fallen eher flach aus, was Fahrradfahrer freuen wird, zum Süden hin erheben sich wiederum die Gebirge.

Häuserfront in Warschau in PolenSchon seit 2004 zählt Polen zur EU und ist ebenfalls ein Mitgliedsstaat des Schengen-Abkommens. Die Einreise ist für deutsche Staatsbürger also kein Problem. Allerdings nutzt Polen noch immer den Zloty als Zahlungsmittel, vor einem Urlaub sollte deshalb daran gedacht werden, Geld zu tauschen. Amtssprache in Polen ist Polnisch, vor allem in den größeren Städten wie Warschau, Krakau oder Danzig verstehen aber auch viele das Englische und auch Deutschkenntnisse sind keine Seltenheit. Trotzdem lohnt es sich immer, ein paar Grundkenntnisse in der Landessprache für die Bestellung im leckeren Restaurant parat zu haben.

Sehenswürdigkeiten in Polen: es gibt jede Menge zu entdecken

Vor allem Naturfreunde finden in Polen unzählige Sehenswürdigkeiten. Dazu gehört vor allem der Bialowieza-Wald im gleichnamigen Ort direkt an der Grenze zu Weißrussland. Das Gebiet befindet sich etwa 250 km östlich von Warschau, auf Wunsch kann die Ferienhaus in Polen am SeeStrecke mit dem Bus zurückgelegt werden, der die Strecke ohne Zwischenstopp abfährt. Der Bialowieza-Wald ist bekannt als letzter Urwald Europas. Nirgendwo sonst findet sich noch eine solch unberührte Landschaft. Daraus resultiert, dass sich hier einmalige Pflanzen und Tiere vorfinden lassen. Nicht wenige davon sind sogar vom Aussterben bedroht. Neben dem frei zugänglichen Bereich existiert im Bialowieza-Wald auch der sogenannte strenge Schutzbereich, in den Besucher ausschließlich mit einem Guide eintreten dürfen. Führungen werden übrigens sowohl in englischer als auch polnischer und deutscher Sprache angeboten. Es empfiehlt sich, eine solche Führung schon im Voraus, am besten gleichzeitig mit Buchung des Ferienhauses in Polen zu planen, da der Andrang vor allem in den Sommermonaten immer recht hoch ist. Eine Führung kostet etwa 40 Euro und kann bis zu 20 Personen umfassen. Wer alleine anreist, kann sich oft einer bereits bestehenden Gruppe anschließen. Führungen können telefonisch oder im örtlichen Museum im Palastpark gebucht werden. Da hier auch alle Führungen starten, ist das Museum für alle Touristen erste Anlaufstelle.

Polens Hauptstadt Warschau ist ein Garant für abwechslungsreiche Ausflüge. Nicht wenige Urlauber buchen hier gleich eine Ferienwohnung. In Warschau trifft Geschichte auf Moderne. Zahlreiche historische Gebäude stehen in direkter Nachbarschaft zu modernen Geschäftszentren und bilden so einen einmaligen Kontrast. Sehenswert ist vor allem der Palast der Kultur und Wissenschaft, der noch von Stalin errichtet wurde. Ebenfalls einen Besuch wert ist das jüdische Ghetto. Hier kann Geschichte hautnah miterlebt werden. Darüber hinaus befinden sich in Warschau noch zahlreiche weitere historische Gebäude, sodass Freunde von Geschichte in jedem Fall auf ihre Kosten kommen.
Skyline von WarschauWer hingegen das Nachtleben bevorzugt, freut sich über die zahlreichen und teilweise weltbekannten Clubs und Discos in Warschau. Dazu gehört beispielsweise der Club 70, der von Montag bis Samstag ab 20 Uhr öffnet.

Für Kulturinteressierte ist der Besuch von Danzig, der außergewöhnlich schönen und geschichtsträchtigen Hafen-Stadt sowie der Heimat Günther Grass, Pflicht. Die Geschichte der Stadt, die im Mittelalter als reichste Stadt der Welt galt und zwischen dem 14. Und 17. Jahrhundert zu den führenden preußischen Hansestädten gehörte, beginnt bereits in der Antike, als sich, im Zuge der Völkerwanderung, Goten an der Weichselmündung ansiedelten. Weitere Etappen der Geschichte bis zur Gegenwart zeigen, wie bewegt die Vergangenheit der Stadt war, die sich ständig verschiedenen Machtansprüchen ausgesetzt sah. Von den verschiedenen kulturellen Einflüsse zeugt auch das architektonisch interessante Stadtbild. Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist das Krantor, bei dem es sich um ein Stadttor aus dem 15. Jahrhundert handelt. Zu den unzähligen Attraktionen der Stadt zählen unter anderem die Marienkirche, eines der größten Gotteshäuser Europas, das Große Zeughaus, bei dem es sich ursprünglich um ein Waffenarsenal handelte, der Artushof am Langen Markt und der Lange Markt selbst, die Große Mühle (einer der größten Wirtschaftsbauten des Mittelalters) , die Katharinenkirche, das Westerplatte-Denkmal und viele mehr...

Nicht nur Danzig, sondern das ganze Land hat über seine gesamte Geschichte hinweg sehr unter seiner zwischen den Ost- und Westmächten gelegenen Position gelitten. Urlaub an der polnischen OstseeküsteSo ist die Geschichte Polens von einigen sehr negativen Ereignissen geprägt. Besonders die deutsche Besetzung Polens während des Zweiten Weltkriegs setze dem Land stark zu. Als Mahnmal dafür steht das etwa 70 km östlich von Krakau gelegene Konzentrationslager in Oświęcim, in Deutschland besser bekannt unter dem Namen „Auschwitz“. Das größte Konzentrationslager der Nationalsozialisten erinnert bis heute an die Verbrechen des Zweiten Weltkriegs. Die Öffnungszeiten richten sich grob nach dem Sonnenuntergang. Geöffnet wird stets um 8:00 Uhr, die Schließung findet im Winter um 15:00 Uhr statt, bei längeren Tagen im Sommer wird bis um 19:00 Uhr geöffnet. Eintritt wird für die Ausstellung nicht fällig, für Kinder unter 14 Jahren ist ein Besuch aufgrund der teilweise erschreckenden Inhalte jedoch nicht empfehlenswert.

 Urlaub in Polen - weitab des Main-Streams

Städtereise in die Altstadt von Danzig in PolenUrlaub ist nicht gleich Urlaub und jedes Land hat seine eigenen Reize. Der Reiz, Polen zu besuchen, liegt zum einen in der gastfreundschaftlichen und sehr freundlichen Mentalität der Polen, zum anderen hat das Land sicherlich vieles zu bieten – zumindest für denjenigen, der gerne mit offenen Augen durch die Welt gehen.

Ob Aktivurlaub, Städtereise oder einfach nur Erholung an der Ostsee: In Polen findet sich für jeden Geschmack etwas Passendes. Für einen Badeurlaub bietet sich das Land natürlich vor allem im Sommer an, bei recht hohen Temperauren lädt die Ostsee zu einer Erfrischung ein. Aktivurlauber können mit einer Ferienwohnung an Polens Ostseeküste auch zahlreichen Wassersportarten nachgehen. In den kälteren Jahreszeiten ist Polen vor allem durch seine zahlreichen Wanderwege und Radwege interessant. Im südlichen Gebirge ist schließlich sogar Skifahren im Winter möglich. Und für Kulturinteressierte sind Polens Städte wahre Schatzgruben.

Ferienhaus & Ferienwohnung nach Wunsch

Auf der Suche nach einer geeigneten Unterkunft in Polen werden Urlauber schnell fündig. In den Zentren der großen Städte finden sich gut ausgestattete Ferienwohnungen für 2 - 4 Personen. Für größere Familien von Interesse ist oft auch ein geräumiges Ferienhaus. Polen ist gerade auf dem Land ein Erlebnis für Kinder, wo die Natur den Abenteuerspielplatz für die ganze Familie stellt. So kann man seine Ferien in Polen auch auf dem Bauernhof verbringen. Die Ruhe in den kleinen Gemeinden und die Nähe zur Natur eignen sich hervorragend für einen entspannten Urlaub für Groß und Klein. Natürlich gibt es aber auch in den Städten und ihren Umgebungen ausreichend Ferienhäuser. Polen bietet dahingehend eine große Auswahl für jede Reisegruppengröße.

Wer die Entspannung schätzt, für den wäre eine Unterkunft mit Wellnessangebot eine Option. So hat man es nicht weit bis zur nächsten Städtereise nach PolenKurpackung. Und auch, wer auf einen See- oder Meerblick nicht verzichten möchte, findet das Ferienhaus seiner Träume – zum Beispiel an der Masurischen Seenplatte oder an der Westpommerschen Ostsee-Küste.

Wer auch im Urlaub im Ferienhaus oder in der Ferienwohnung in Polen nicht auf seine Haustiere verzichten möchte, wird sich darüber freuen, dass die Tiere bei vielen Vermietern willkommen sind.

Ferienunterkünfte clever online buchen

Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten:
Mo-Do 9-22 | Fr-Sa 9-20 | So 11:30-20 Uhr