9.042 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Portugal

Ihre Suche

Reiseziel

Land

Region

Ort

Reisetermin

Anreise (frühestens)

Abreise (spätestens)

Reisedauer

... oder in Schulferien

Reisende

Suchergebnis filtern

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

Sortierung: Bestes Ergebnis
Sortierung: Bestes Ergebnis

Ferienunterkünfte clever online buchen

Reisetipps für den Urlaub in Portugal

Beliebte Regionen

Azoren (299)
Beiras (721)
Centrum (742)
Costa Azul (143)
Costa Verde (225)
Madeira (603)
Minho (1)
Montanhas (134)
Nordportugal (4968)

Reisethemen

Bewertungen aus der Umgebung

  • C. Ostheimer schreibt...

    Bewertung vom 20.08.2016

    Ausflugtipps
    Sehenswert sind auf jeden Fall die Klöster Batalha, Alcobaca und Tomar, hierfür gibt es eine Sammeleintrittskarte, die 7 Tage gültig ist. Ein kleiner Geheimtipp ist wohl die Saline in Rio Maior, hier wird Salzwasser aus einer Quelle an der Sonne getrocknet und dann mit Hand abtransportiert. Etwas weiter zu Fahren ist Sintra, sollte man sich aber auf jeden Fall ansehen, hier steht das portugiesische Märchenschloss mit einem wunderschönen Park.
    Gastronomie
    In Nazaré gibt es sehr viele Restaurants, hier kann ich keine Tipps geben, wir fanden alle gut. Ein besonderer Tipp ist allerdings die Eisdiele an der Straße direkt gegenüber vom Strand. Hier bekommt man super große und toll verzierte Eisbecher zu einem günstigen Preis. Man muss aber manchmal auch etwas warten, bis man einen Platz bekommt, lohnt sich aber.
    Urlaubsort
    Der Kernort Nazaré ist ein Touristenort mit vielen Souvenierläden und Restaurants. In dem Ort gibt es eine große Markthalle, in der jeden Tag frische Waren (Obst, Gemüse, Brot, Fisch, Fleisch, Käse) zu einem super günstigen Preis angeboten werden. Das Ort verfügt über 2 große Supermärkte und mehrere kleine. Des weiteren gibt es eine Arena, in der Stierkämpfe ausgetragen werden. Sehenswert sind auf jeden Fall die Klöster Batalha, Alcobaca und Tomar, hierfür gibt es eine Sammeleintrittskarte, die 7 Tage gültig ist. Ein kleiner Geheimtipp ist wohl die Saline in Rio Maior, hier wird Salzwasser aus einer Quelle an der Sonne getrocknet und dann mit Hand abtransportiert. Etwas weiter zu Fahren ist Sintra, sollte man sich aber auf jeden Fall ansehen, hier steht das portugiesisch...
  • Markus B. schreibt...

    Bewertung vom 19.05.2016

    Ausflugtipps
    Die ganze Insel ist einen Ausflug wert und sollte deshalb auch ganz erkundet werden. Dank vieler, gut ausgebauter, Schnellstraßen und Tunnel ist es möglich vom Ost- zum Westende der Insel in rund 2 Stunden zu gelangen.

    Auch ein paar Wanderungen sollte man einplanen. Einmalig schön und auch für Ungeübtere noch gut zu wandern, da nur wenige Höhenmeter zu überwinden sind, die "25 Fontes".
    Leider ist der Wanderweg (wie andere attraktive Ausflugs- und Wanderziele auch) zeitweise übervölkert, da gleich ganze Busladungen mit Touristen herangeschafft werden.
    Gastronomie
    Restaurant Solar Dos Prazeres, gleich neben der Tankstelle am Ortseingang

    https://www.facebook.com/SolarDosPrazeres/

    Lecker, gut und günstig, sowie eine nette Bedienung.
    Urlaubsort
    Prazeres ist, wie die meisten Orte auf Madeira, sehr versprenkelt angelegt. Die Kirche markiert zwar den Ortskern, in dem Sinne aber gibt es keinen echten Mittelpunkt von dem aus man einen Ort erkunden könnte. An der Einfahrt vom Kreisverkehr kommend gibt es einen sehr gepflegten Supermarkt, ein Restaurant in dem wir einmal essen waren und eine kleine Boutique. Nebenan kann man Fahrräder leihen.
    Direkt an der Tankstelle liegt das Restaurant Solar Dos Prazeres. Dort gingen wir öfter hin, da die Bedienung sehr freundlich war. Sonntags gibt es einen kleinen Bauernmarkt auf dem von frischem Brot bis Schnittblumen alles angeboten wird.
  • Jürgen Ackermann schreibt...

    Ausflugtipps
    Sofern der häufige Nebel einem keinen Strich durch die Rechnung macht, sollte man Visto do Rei bei Cete Cidades besuchen (tolle Aussicht auf Lagoa Azul und Lagoa Verde; besonders wer auf dem Kamm des eingefallenen Vulkankegels hochfährt oder läuft); Lagoa do Fogo; Furnas; Whale-Watching, z.B. vom Hafen der Stadt Vila Franca do Campo aus.

    Wer sich etwas gruseln will und den Mut hat, betritt oberhalb von Visto do Rei bei Cete Cidades vielleicht das leerstehende, ehemalige Hotel Monte Palace und lässt die besonders bei Nebel beklemmende Atmosphäre dieses fast tragischen Ortes auf sich wirken.(Seit dem die Wachhunde weg sind, ist es leider sehr zerstört worden; bis ca. 09/2011 glich es noch einen Dornröschenschloss). Wer weis, wann der Zutritt zum Gebäude, das sich zunehmend zur Ruine entwickelt, aus Sicherheitsgründen völlig unmöglich gemacht wird.
    Gastronomie
    Da das Hotel nur Frühstück bietet, ist man auf ein Restaurant außer Haus angewiesen. Mindestens zwei der bestimmt 10 Restaurants am Ort können wir bedenkenlos empfehlen: Das Restaurant Ocean Waves, welches ca. 50 m vom Hotel entfernt liegt (mit Meerblick; freundliches Personal) sowie das super-moderne (man gibt seine Bestellung per iPad auf), aber dennoch schicke Restaurant Paladares da Quinta (15 Minuten zu Fuß, keine 5 Minuten mit dem Auto).

    Ansonsten waren wir auch noch in einem kleinen urigen Fischrestaurant am Hafen, in dem wir folgenlos frischen Fisch gegessen haben!

    Wer auch mal FastFodd will: In der ca. 15-20 Autominuten entfernten Hauptstadt Ponta Delgada gibt es McDonalds (das einzige auf der Insel), 2x BurgerKing, 1x KFC, 1x PizzaHut, etc. Zudem bietet die Hafenmeile "Portas do Mar" etliche Restaurants.
  • Reinhard M. schreibt...

    Ausflugtipps
    colares als ort: malerisch; mafra mit seiner riesigen kloster/schlossanlage sind leicht zu erreichen; strände in naher umgebung; sintra mit seinen palästen (sowie der portugiesischen version von neuschwanstein (palcio de pena)) liegt ebenfalls nahe am urlaubsort colares. TOP-TIP: eine fahrt nach cascais entlang der küste sowie ein abstecher zum westlichsten punkt kontinental-europas sind mehr als lobenswert und lassen die hauptstadt lissabon "verblassen"....
    Gastronomie
    rein in den mietwagen und einfach der nase nach. man trifft unterwegs, selbst in den abgelegensten orten auf freundliche landsleute, welche allesamt gebrochenes bis ausgezeichnetes englisch sprechen. was will man mehr! :)
  • Wolfgang Poscharnigg schreibt...

    Ausflugtipps
    Die Küste von Porto bis Caminha sollte man etappenweise befahren.
    Alle umliegende Ortschaften und Städte sind einen Besuch wert. Kleine Restaurands in den Nebengassen sind ein kulinarischer Genuß. der Berg Tecla in Gallizien ist von Caminha am Rio de Minho mit einer Autofähre zu erreichen. Dort gibt es das 1000 Rundhäuser-Dorf und gute spanische Küche. Den Rio de Minho kann mann auf beiden Seiten gut, durch das Portwein- Anbaugebiet, mit dem Auto bereise.

    Für unternehmungslustige Urlauber ein TOP-Feriengebiet.
    Gastronomie
    Alle kleinen Restaurants.

Impressionen

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Mosteiro dos Jerónimos
Estádio da Luz
Padrão dos Descobrimentos
Estádio do Dragão
Flughafen Porto
Bessa-Stadion
Städtisches Stadion (Braga)
Palácio Nacional da Pena
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr