34.912 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Iberische Halbinsel

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • 300 - 770€
  • 770 - 1.260€
  • 1.260 - 4.740€

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Bewertung vom 03.07.2011

    Ausflugtipps
    Die Westküste Andalusiens ist sehr schön und vielseitig. Für jeden gibt es was - Surfer, Strandurlauber, Städtetrips.
    Wir waren in Cadiz, Jerez, Vejer, Arcos, Medina Sidonia. Alles beeindruckende Städte. Vejer, Arcos und Medina gehören zu den typisch weißen Städten Andalusiens und sind sehr schnuckelig mit vielen kleinen verwinkelten Gassen. In Arcos gibt es zudem einen Stausee.
    Wer eine Bodega besichtigen möchte, dem kann ich nur Tio Pepe in Jerez empfehlen. Eintritt ca. 8,-€/Pers. für einfache Führung ohne Tapas mit Verkostung 2er Sherrys. Sehr schöne Anlage, super Führung (auch auf deutsch)- besser als die von Osborne. Die Tapas, die man extra buchen kann, sind überteuert und kein Muss.
    Auch der Ort Conil selber ist sehr schön und überschaubar. Der Strand geht dort recht flach ins Wasser und ohne Steine. Der Strand Playa de la Barrosa bei Sancti Petri wäre auch noch zu empfehlen. Hier ist es aber etwas steinig und steiler ins Wasser.
    Wer die Möglichkeit hat sollte auch mal Ronda bei Malaga besuchen. Die Stadt, die über eine Schlucht gebaut ist, ist auch einen längeren Aufenthalt wert. Hier könnte ich das Hotel Arunda I empfehlen.
    Wer einen besonderen Schmanckerl erleben möchte, der sollte sich mal das Hotel Rural Alberdini in Competa (bei Malaga) anschauen. Die Zimmer sind zwar recht klein, aber das Ambiente ist einfach der Hammer. Essen sehr zu empfehlen. Reichhaltiges Frühstück. Sehr netter Service.
    --
    Ein Auto ist auf jeden Fall ein Muss. Wer sein Navi von daheim mitbringt, kann in machen Regionen und Städten ins leere Laufen. Also hier nicht ganz auf den Navi vertrauen und sicherheitshalber eine Karte mitnehmen. Wir hatten Navigon auf dem iPhone, welches die meisten Straßen erkannt hat. Die Unterkunft selber ist aber so in der Pampa, dass sie noch kein Navi erkennt.
    Gastronomie
    Die Restaurants vor Ort waren eher entäuschend. Je mehr man vom Meer ins Landesinnere kommt, sind nicht nur die Preise moderater, sondern auch das Essen reichhaltiger und wesentlich leckerer. Wir haben meistens selber gekocht bzw gegrillt. Grillfleisch und Gemüse sind dermassen günstig, dass es auch den Geldbeutel schont.
    Ansonsten haben wir in Medina Sidonia im 'Paco Ortega' direkt am großen Platz sehr gut und günstig Tapas gegessen.
    Das 'Los Corales' in Conil sollte man meiden. Sehr unfreundliche Kellner, unterm Strich zu teuer und wir fanden Ungeziefer im Essen.
    Als TIPP für Restaurants: man sollte darauf achten, wo auch viele Einheimische essen gehen. Die Westküste Andalusiens ist sehr schön und vielseitig. Für jeden gibt es was - Surfer, Strandurlauber, Städtetrips.
    Wir waren in Cadiz, Jerez, Vejer, Arcos, Medina Sidonia. Alles beeindruckende Städte. Vejer, Arcos und Medina gehören zu den typisch weißen Städten Andalusiens und sind sehr schnuckelig mit vielen kleinen verwinkelten Gassen. In Arcos gibt es zudem einen Stausee.
    Wer...

  • dirk schlebusch schreibt...

    Bewertung vom 01.08.2009

    Ausflugtipps
    Das Hotel ist ein übliches Ferienhotel mit gemütlich ausgestatteten Zimmern ,moderner Bauart mit grossem Balkon, Vollklimatisierung Kochgelegenheit und Pool, leider sehr schmutzig beim einchecken,Mülleimer waren mit verdorbenen Lebensmitteln voll, beschmutzte Unterwäsche von einem Vormieter lag in den Ecken .
    Die Lattenroste des Doppelbettes waren lose und mussten erst von mir befestigt werden.Nachts lautes Britisches Animationsprogramm bis ca. 3 Uhr in der Früh.Das Essen typisch Britisch (Baked Beans,Fish and Chips usw.)Der Pool hatte durchweg eine Temperatur von 16 Grad was zum Baden viel zu kalt ist.Die Hotellobby war trotz Reinigung durch das Personal schon nach ca.1 Stunde wieder dreckig.(Wobei das an den Hotelgästen liegt).
    Jede Nacht rannten Kinder laut schreiend über die Flure und klopften an alle Zimmertüren.
    Der Lift wurde sabotiert so das 2 Tage bis in den 4 Stock das Treppenhaus benutzt werden musste.
    8 Stunden hatten wir einen Stromausfall
    Ergebnis Lebensmittel im Kühlschrank verdorben bei 38 Grad im Schatten.
    Der Strand ist winzig in einer Bucht gelegen und völlig überfüllt.
    Das Hotel liegt weit vom Stadtzentrum Salou entfernt so das der örtliche Supermarkt mit Wucherpreisen benutzt werden muss.

    Fazit: Verdorbener Urlaub in einem " 4 Sterne " Appartmenthotel der nach 5 Tagen abgebrochen wurde weil die Zustände unhaltbar waren.
    Anderes Publikum und Verbesserung der Hygenischen Zustände würden dem an sich schönen Hotel gut tun.

    Nicht Empfehlenswert.

    Tarragona lohnt sich als Ausflugsziel ebenso der Freizeitpark in Port Aventura ca. 20 Autominuten entfernt.
    Gastronomie
    Als Restaurant Tipps sind einige Tappasbars in Cambrills und in Tarragona zu empfehlen ebenso einige sehr gute Fischrestaurants

  • Norbert Krumscheid schreibt...

    Bewertung vom 24.11.2015

    Ausflugtipps
    Für Wanderer und Naturfreunde: Kaufen Sie bei den "Costa Blanca Nachrichten" in Benissa, Hauptstrasse, die Taschenbücher "Wanderparadies Costa Blnca" und "Wanderfreuden an der Costa Blanca" des deutschen Autors Günter K.J. Messemer mit gut beschriebenen 33 Routen. Einige waren so erquickend schön, das ich sie mehrmals gegangen/gewandert bin.
    Gastronomie
    Parcent, Rest. L'Era - Paella *)
    Altea la Vella, Rest. Mallol - Lammessen *)
    Los Pinos, Rest. Pinos - urig spanisch mit Lamm (maurische Art), Kottelets oder Kaninchen
    Villayoyossa - Schokoladenfabrik
    Altea, Rest. La Costera - Schweizer Lokal *)
    Jalon (Xalò), Cooperativa der Weinbauern - Weinverkostung aller Weine - Brot mitbringen

    *) Voranmeldung ist zwingend erforderlich
    Urlaubsort
    Calpe, mit seinem Wahrzeichen den Penon de Ifach, dem heutigen, künstlichen Salzsee und der dort befindlichen Vogelwelt einschließlich der frei lebenden Flamingos (alles gut zu beobachten), seinen zwei weitläufigen breiten Sandstränden und der auf der Anhöhe liegenden verwinkelten malerischen Altstadt muss man einfach erlebt haben. Einmal Calpe, immer wieder Calpe, nicht nur für die Sonnenanbeter sondern Ausgangspunkt für beschauliche Wanderungen in der grünen Bergwelt.

  • Lukas Feldmeier schreibt...

    Bewertung vom 04.09.2012

    Ausflugtipps
    Spaziergang zum Fluss, am besten in den Abendstunden - von dort herrlicher Blick auf die Kathedrale.
    Besteigen des Turms der Kathedrale.
    Tapas essen in der Calle van Dyck (DIE Tapasmeile Salamancas und wahrscheinlich eine der besten ganz Spaniens) oder im Cuatro Gatos in der Altstadt - lecker, super-günstig, auch für Vegetarier und Veganer ist im Ggs. zu anderen Städten (Madrid, Barcelona, Valencia) immer was dabei.
    Fahrräder ausleihen ist sehr günstig bei amigos de la bici (Achtung: eingeschränkte Öffnungszeiten). Kontakttelefonnummer: 606 870 801. Es gibt inzwischen auch einige Fahrradwege in der Stadt und auch ein paar Kilometer außerhalb.
    Nachtleben auf der Plaza Mayor genießen, Kneipen in Calle San Justo und Umgebung.
    Ein Ausflug in den Monfrague Nationalpark in der Extremadura ist sehr empfehlenswert (kaum touristisch, gut ausgeschilderte Wanderwege mit unterschiedlicher Dauer und Länge, schöne, abwechslungsreiche Landschaft und viele Geier) - am besten hierfür ein Auto leihen (z.B. bei Hertz im Bahnhof) und auf der Autobahn Richtung Cáceres fahren, der Nationalpark ist ab kurz nach dem Überfahren der Grenze zur Extremadura sehr gut ausgeschildert.
    Gastronomie
    Tapas in Calle van Dyck und Cuatro Gatos.

  • Karin Uhlmann schreibt...

    Bewertung vom 14.07.2014

    Gastronomie
    Gut essen konnte man im Casablanca, sehr freundliches Personal
    Sehr gut haben wir in " Parce de Montroig" gegessen, etwas außerhalb von Miami Playa Richtung Cambrils. Klein und einfach, aber Küche sehr gut und preiswert.Den Namen haben wir leider nicht behalten, aber wenn man in die Wohnanlage rein fährt sieht man es schon.
    Sehr enttäuscht das uns am Strand gelegene Strandrestaurant" Tierra Caliente". Wir wurden zweimal unfreundlichst abgewiesen. Das erste mal waren um 19.00 da aber Essen gab es erst ab 20.00 also bat mal uns wieder zu gehen.( Wir hätten auch bei einem Getränk die Stunde gerne gewartet). das zweite mal aber war der Hammer! Wir hatten zwar nicht reserviert und kamen im strömenden Regen an und wollten essen, es waren mehrere Tische frei, aber man sagte uns, das alles reserviert sei, obwohl auf etlichen Tischen kein Schild stand.Es wurden dann auch die Gäste, die an den offenen Fenstern saßen, umgesetzt, weil es rein regnete.Also konnte dann ja nicht alle reserviert sein! Für zwei Personen gibt es immer einen Platz, wir wurden wieder in den strömenden Regen hinaus geschickt. So eine Unhöflichkeit und Unfreundlichkeit haben wir noch nie bei einem Restaurantbesuch erlebt.

Reisetipps für den Urlaub in Iberische Halbinsel

Die Landmasse von Spanien und Portugal, auch bekannt als Iberische Halbinsel ist ideales Urlaubsziel. Egal ob Nord-, Ost-, Süd- oder Westküste, Tourist-Online bietet perfekt ausgestattete Ferienhäuser oder Ferienwohnungen für Ihren Urlaub. Wählen sie aus einem riesigen Angebot an Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Fincas, Appartments und Bungalows ihr Feriendomiziel aus und genießen sie das mediterran milde Klima der Iberische Halbinsel.