5.162 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Mallorcas-Osten

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

... oder in Schulferien

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • 450 - 1.040€
  • 1.040 - 1.820€
  • 1.820 - 5.920€

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Mimi Mimi schreibt...

    Bewertung vom 10.09.2013

    Ausflugtipps
    - Der schönen Hafen von Porto Cristo- 6 km Entfernung( jeden Sonntag gibt es dort ein winzig kleine Wochenmarkt, findet man aber tolles und günstige Obst und Gemüse)
    - Die Drachen Höhlen von Porto Cristo
    - Der schönen Spaziergang im naturgelegene Landschaft und der Besuch von der Burg von Can‘ Amer (liegt zwischen Cala Millor und Sa Coma)
    - Das Burg in Capdeperra
    - Das Burg in Arta und Arta selbst (jeden Dienstag, gibt es dort ein wunderschönen Wochenmarkt), und die Funden und Ausgrabungen von den Talloiden.
    - Die Stadt Santanyi und dessen Wochenmarkt der Jeden Mittwoch stattfindet
    - Der Hafenstadt Portocolm
    - Das Kloster von San Salvatore (zirka 10 km), von dort aus hat man ein Atemberaubende Aussicht
    - Soller und Puerto de Soller ( auf der andere Inselseite), und der rote Blitzt der bis dorthin fährt ( alter Zug)
    - Palma die Kathedrale, die Museen, der alte Innenstadt und die Wahnsinnige Einkaufsmöglichkeiten
    Gastronomie
    Frito Mallorquin (eine Mischung aus Leber, Kartoffeln und Gemüse)
    Pa amb oli (getoastet Mallorquinische Brot mit Schinken, Käse, Thunfisch, Sardellen, oder einfach mit gerieben Tomaten drauf, schmeckt sehr lecker)
    Enzaimadas (etwas Süßes für die Morgenstunde oder nachmittags mit einem Kaffee
    -Bei Mingo in Manacor aud dem Platzt Juan Llul, man isst dort sehr Preiswert und ganz lecker, sowohl abends als Mittags oder sogar zum Früstucken, mit echt Mallorquinische Stimmung, ist der Preiswerteste überhaupt
    Indisches Restaurant in Manacor, sagenhaft und nicht teuer, INDIA
    -Bei Mateo in Porto Cristo, falls sie gerne ganz frisch gefischten Fisch essen Möchten
    -Im Castell del Bosc auf dem Weg nach Porto Colom, super Bedienung, das Essen ist einfach Klasse und man kann dort viel Geld bezahlen aber auch weniger als viel, eine sehr gute Weinkarte…mit günstige und ganz teure Weinflaschen
    - Der schönen Hafen von Porto Cristo- 6 km Entfernung( jeden Sonntag gibt es dort ein winzig kleine Wochenmarkt, findet man aber tolles und günstige Obst und Gemüse)
    - Die Drachen Höhlen von Porto Cristo
    - Der schönen Spaziergang im naturgelegene Landschaft und der Besuch von der Burg von Can‘ Amer (liegt zwischen Cala Millor und Sa Coma)
    - Das Burg in Capdeperra
    - Das...
  • Bernd Tichay schreibt...

    Bewertung vom 13.06.2011

    Ausflugtipps
    Wir hatten während des gesamten Aufenthaltes einen Mietwagen und sind sehr viel über die Insel gefahren. Zu empfehlen ist Sa Calobra, das Gebirge Trimuntana, Soller usw. Palma ist eine sehr schöne Stadt und lohnt sich anzusehen.
    Gastronomie
    Der absolute Restauranttip für uns ist das Restaurant Bambu in Font de Sa Cala. Vom Haus aus den Berg hinunter gehen bis zur Kreuzung, dann links die Straße hinunter bis zur nächsten Kreuzung und dann rechts Richtung Strand ca. 80 - 100 m. Die Steaks sind der Hammer und der Lachs, obwohl ich kein großer Fischesser bin, ist grandios. Der Wirt spricht wirklich gut deutsch und englisch und ist ein "richtiger Wirt" dem das ganze Spass macht und der sich nicht nur am Umsatz erfreut. Ein absolutes Muss!!!!!

    Für das Frühstück geht man den gleichen Weg bis zur zweiten Kreuzung dann aber nach links die Straße bergauf um dann am zweiten Supermarkt, mit Schild Bäckerei, ganz hervorragende Brötchen und Baguettes zu erhalten. ( Auch mit Körner )
  • Beatrix H. schreibt...

    Bewertung vom 18.10.2015

    Ausflugtipps
    Der (Tier)-Markt am Mittwoch in Sineu ist zu empfehlen. Zum einen ist der Ort sehr schön, der Markt ist groß, ein paar Straßenkünstler sind auch immer da und Livemusik gibt es an der einen oder anderen Ecke auch.
    Gastronomie
    Auf einen Cocktail oder zur Übertragung eines Fußballspiels ist das Café 3 der richtige Anlaufpunkt. Hier trifft sich jung und alt, aber fernab von Schickimicki. Die Stimmung ist immer gut, die Preise angemessen und Freitagabend spielt eine Liveband.
    Urlaubsort
    Cala Ratjada ist ein gewachsener Ort, also keine Hotelhochburg, die aus dem Boden gestampft wurde. Deshalb gibt es hier einen schönen Ortskern mit kleinen Geschäften und den Fischereihafen, in dem natürlich auch kleine Jachten ankern. Die Stimmung rund um den Hafen am Abend ist einfach wunderschön. Am Samstag findet der Wochenmarkt statt, da gibt es viel zu staunen und gucken.
  • Bewertung vom 30.04.2012

    Ausflugtipps
    In Can Picafort kann man herrlich an der Strandpromenade entlang gehen, diese ist sehr lang und wirkt sehr gepflegt. Wir waren hauptsächlich wandern, und daher auf der ganzen Insel unterwegs. Durch Größe (Kleine) der Insel, ist alles in relativ kurzer Zeit (max. 1 1/2 Std.) erreichbar. Sehr zu empfehlen ist auch Cala Rajada - ein sehr schöner Ort, mit einer tollen Promenade am Hafen und vielen Lokalen, die zum Verweilen einladen.
    Gastronomie
    In der Carrer del Passeig de Colom, kurz vor und gegenüber dem Hotel Gran Playa gibt es eine tolle Pizzeria, und gleichzeitig Sportbar. Wir wurden dort sehr gut bedient und das Essen war hervorragend. Das Lokal wird auch sehr stark von Einheimischen besucht, speziell an Tagen wenn Fußball übertragen wird.
  • Mirja D. schreibt...

    Bewertung vom 19.08.2013

    Ausflugtipps
    Sehenswert sind in jedem Fall die Cala Agulla und die (Ufer-)Promenade von Cala Ratjada. Lohnenswert ist zudem eine Küsten-Wanderung zum Leuchtturm von Cala Ratjada sowie ein Ausflug (z.B. mit den öffentlichen Verkehrsmitteln) zu den Höhlen von Arta.
    Wer körperlich fit ist und eine Herausforderung sucht, sollte in jedem Fall auch einmal den Torrent de Pareis (Sa Calobra/Westküste) im Rahmen einer geführten Tour durchwandern. Etwas einfacher ist dagegen eine Wanderung zum Trappistenkloster Sa Trappa bei Sant Elm (Süd-Westküste).
    Erkundenswert sind aber auch die vielen schönen kleinen Strände und Badebuchten an der Ostküste ... welche die schönste ist, muss jeder selbst herausfinden!

Reisetipps für den Urlaub in Mallorcas-Osten