9.634 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Ungarn

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

  • alle Preise
  • einfach
  • preiswert
  • premium

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Attila T. schreibt...

    Bewertung vom 22.07.2013

    Ausflugtipps
    - der "Kis (=kleine) oder Lido Strand" ist nach wenigen hundert Metern erreicht.
    - trotz des Durchgangsverkehrs zum Kalandpark (Seilkletteranlage) findet jeder seine ruhige Nische zum Sonnenbaden
    - saubere Toilettenanlage
    - Sandstrand, kein Betonkai mit Treppenzugang
    - wer es ruhig mag und keine Animation und Musikbeschallung braucht, wie am großen Strand "nebenan", der ist hier gut aufgehoben
    - sehr leckeres ungarisches Fastfood ist an den wenigen Imbißständen (vor allem das Lido Büfe)zu supergünstigen Preisen zu haben
    - da ich meine Kinder hier immer sattbekommen habe, kann ich leider keine Gastronomietipps geben...

    - Keszthely hat eine nette Altstadt, daß Schloss ist einen Besuch wert
    - Leider ist der Geldumtausch mit Vorsicht zu geniessen: bloss nicht bei den Abzockern von Western Union im Tesco-Markt Geld wechseln, ich musste notgedrungen aufgrund der späten Uhrzeit Geld wechseln.... neben dem bereits viel niedrigeren Ankauf von Euro (287HUF = 1 EUR, Münzgeld sogar nur 240HUF, gegenüber dem elektronischen Kurs von 295 HUF), verlangen die auch noch eine zusätzliche Komission, gestaffelt nach der Höhe der Summe, am Ende hatte ich dann 282HUF für einen Euro bekommen
    - man kann bei diesen Abschlägen auch gleich zum Geldautomaten gehen, wo man neben dem guten elektronischen Kurs dann halt die fällige Auslandsgebühr abgebucht bekomt, es kommt also alles aufs Gleiche hinaus
    - eine gute Geldwechselbude gibt es in Keszthely, wenn man aus Gyenesdias kommend am Krankenhaus vorbei in die Stadt fährt, dann dort, wo man nur noch nach rechts oder links kann, nach links fährt und die erste sofort wieder rechts rein
    - ansonsten kann man mit Euros auch bei Interspar direkt bezahlen (der Kurs betrug 289HUF), das Wechselgeld gibt es in HUF zurück - der "Kis (=kleine) oder Lido Strand" ist nach wenigen hundert Metern erreicht.
    - trotz des Durchgangsverkehrs zum Kalandpark (Seilkletteranlage) findet jeder seine ruhige Nische zum Sonnenbaden
    - saubere Toilettenanlage
    - Sandstrand, kein Betonkai mit Treppenzugang
    - wer es ruhig mag und keine Animation und Musikbeschallung braucht, wie am großen Strand "nebenan", der...
  • Michael W. schreibt...

    Bewertung vom 30.07.2013

    Ausflugtipps
    Wir waren in Keszthely und haben dort das Schloss und die anderen Museen auf dem Schlossgelände besichtigt. Das Schloss war auch sehr schön und auch die Kutschenausstellung war noch o.k. Aber das "Jagdmuseum" hat meinen jüngeren Sohn schockiert. Dort wurden zwar viele Tiere ausgestellt (ausgestopft), aber eben leider auch exotische Arten, die vom Aussterben bedroht sind. Und das Eisenbahnminiland fanden wir auch nicht so toll.
    Dafür war aber eben das Schloss und der Garten sehenswert.
    Wir waren auch im Landesinneren und haben uns Kaposvar angesehen. Das war auch sehr nett.
    Ein Ausflug zum Markt am Mittwoch oder Samstag sollte auch dazugehören. Bitte nicht gleich am Anfang stehen bleiben, sondern bis zur Markthalle gehen. Dort gibt es die kleinen Stände, wo Ungarn ihre Ernte und die Ernteerzeugnisse verkaufen. Am Anfang sieht es doch sehr nach Touristenverkauf aus. Unterm Zelt steht eine ältere Frau, die verkauft selbst gebackenes Brot (da muss man aber schon sehr früh dort sein) und Bogatschen. Sehr lecker!!!
    Gastronomie
    Essen gehen ist in Ungarn noch erschwinglich, auch für 4 Personen. Wir waren in der Paprika-Csarda und im Vendeglö in der Fenyves-Utca (Name habe ich leider vergessen). Die Portionen waren groß, ansprechend serviert und sehr lecker. Im Vendeglö spricht der Wirt sehr gut deutsch und wir haben auf Nachfrage sogar eine ungarische Spezialität (Paprika-Hühnchen) gekocht bekommen. Welcher Wirt macht so was sonst, für nur 4 Personen?
    Für den kleinen Hunger zwischendurch bieten sich die Kiosk-Stände am eigenen Strand an. Auch hier bekommt man noch ursprüngliche ungarische Speisen, aber auch Pizza, Hamburger und Co.
  • Ute K. schreibt...

    Bewertung vom 23.06.2013

    Ausflugtipps
    Tihany ist eine wunderschöne Insel und wirklich sehenswert! Igal als Thermalbad ist die Empfehlung wert. Wir entdeckten einen Kiosk in Földvar an der Abbruchkante li oben mit SUPER Blick und sehr schönem Weg. Der Tesco unten an der Hauptstr. war sehr hilfreich. Der Aussichtsturm auf der Insel am Kis Balaton existiert nicht mehr. Der Aussichtsturm direkt re von der Hauptstr. in Samardhi ist einfach nett und war uns ein Ritual. Leider hatte die Weinkneipe daneben immer zu - wunderschöner Garten. Restaurant Mala Garden in Siofok wirkich empfehlenswert - sehr lecker, frisch, nett, persönlich und mit einem super Blick (leider ein paar Autos zwischen See und der Terrasse). Die "Ballermann-Meile" in Siofok haben wir allerdings gemieden! In Bereny das FKK-Strandbad war zwar mit Steg, aber gepflegt und persönlicher netter Atmosphäre. Empfehlenswert!
    - Uns begleitete der Marco Polo von 2009 und ist außer ein paar "Elados" wirklich super gut.
    Empfehlung: kaufen Sie eine Landkarte vor Ort - stehen auch noch Tipps drauf. Schönen Urlaub!
    Gastronomie
    Mala Garden in Siofok!!!: hervorragende Qualität, lecker, schön, sehr freundlich,
    Manna Mia in Földvar: extrem auswahlreich und sogar gut
    am Kiosk kann man Fisch essen: frisch!
    Marienhof bei Heviz am Rebengürtel war "elado"
    aber dafür gab es 50 andere Touri-Weinkneipen- super Blick ins Tal! und teils mit Beschallung!
    St. Hubertus bei Heviz war lecker aber leider der Schrot noch im Hasen - das sei halt so bei selbstgeschossenem Wild... 7 Kugeln??? - ärgerlich!
    in Kestehely ist tatsächlich John's Pub sehr lecker und gut!

  • Richter Bernhard schreibt...

    Bewertung vom 03.09.2012

    Ausflugtipps
    Auf jeden Fall in die Hortbagyi Puszta fahren. Dort die Bootsfahrt, die Vogelklinik, den Haustierzoo, die Busfahrt zum Wildtierparkm und die Kutschfahzrt in die Puszta mitmachen. Alles auf mehrere Tage verteilen und man nimmt sehr viele schöne Eindrücke mit nach Hause.
    In Nyiregyhaza ist ein sehr schöner Zoo mit wunderschönen Gehegen.
    In der Nähe von Miskolc gibt es ein sehenswertes Höhlenbad, direkt in die natürlichen Höhlen hineingebaut.
    Dier Burg Eger ist eigentlich Pflicht und gleich hinter dem Ortseingang von Eger rechts kann man in den Weinbergen direkt Wein vom Weinbauern kaufen (Leere Behälter mitnehmen).
    Wer5 etwas weiter fahren möchte, sollte im Matra-Gebirge die Tropfsteinhöhlen Agdaleg an der slowakischen Grenze besuchen. Dort in der Nähe (ca. 30 km) gibt es ein Zigeunerdorf mit herrlichen, von Berufsmalern gestalteten Häuserfassaden. Wir sind allerdings nicht ausgestiegen, weil es wirklich ein Zigeunerdorf ist, wie man es vom Klischee her erwartet.
    Gastronomie
    Wir waren von der Ofencsarda in Hajduszobolo begeistert. Wenn man nach Tissafüred über Hortobagyi fährt, findet man im letzten Ort vor Tiszafüred auf der rechten Seite eine sehr gepflegte Csarda. Die befindert sich genau gegenüber dem Eingangsgebäude zum Nationalpark auf dieser Seite.
    In Hortobagyi haben wir in beiden Gasststätten sehr gut gegessen.
  • Bewertung vom 07.08.2011

    Ausflugtipps
    Sehenswert ist auf jeden Fall der Ausblick auf den Burgberg in Budapest und für die Kinder das Tropicarium in Budapest, was in einem großen Einkaufscenter integriert ist. Für ein Fahrt nach Budapest ist auf jeden Fall ein Navigationsgerät zu empfehlen.
    Der Ort Balatonalmadi ist im Ortskern mit den notwendigen Dingen ausgerüstet (mehrere Gaststätten, kleiner Einkaufsmarkt, Bankomaten,Post) Ein großer deutscher Markt ist dort auch angesiedelt,das kostenpflichtige Parksystem auf dem Parkplatz des Marktes ist dort aber sehr undurchsichtig und das Warenangebot ist uns zu sehr wie zu Hause gewesen. Wir nutzen lieber den einheimischen CBA-Markt weiter in Ort mit vielen einheimischen Produkten.
    Gastronomie
    In der Nähe des Hauses (ca 500m), gegenüber der Tankstelle ist ein Restaurant,das schmackhafte Speisen anbietet. Preislich ist es etwas höher angesiedelt, wobei gerade die Gastronomiepreise in Ungarn für unsere deutschen Verhältnisse gering sind. Mit 20 Euro für vier Personen incl.Getränke konnte man schon sehr gut Essen.
    Im Ortskern ist ein griechisch anmutendes Restaurant, was auch sehr gut ist. Im Nachbarort Alsoörs (müßte die Szent Istvan utca.sein) gibt es drei Restaurants im Ort an einer Straßenecke in einer Wohnsiedlung, dort konnte man auch sehr gut speisen.

Reisetipps für den Urlaub in Ungarn

Wer einen Urlaub in Ungarn im Sommer plant, wird nicht enttäuscht sein. Badeurlaub mit Sonne, Sand, Meer und blauer Himmel rund um den Plattensee, ein Wochenende in Budapest, eine Bootsfahrt auf der Donau oder Reiten durch die ungarische Puszta - Sie werden das Land in Mitteleuropa lieben. Egal was Sie planen, wir bieten Ihnen die passende Ferienunterkunft, egal ob Sie eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus suchen.

Reisethemen

Impressionen

Ungarn bietet viele Vorteile für Urlauber

Unter Urlaubern ist Ungarn vor allem aufgrund seiner Vielseitigkeit beliebt. In der Hauptstadt Budapest gibt es ein reichhaltiges Wellnessangebot. Neben hochmodernen Einrichtungen sind dort auch viele natürliche Entspannungsmöglichkeiten vorhanden, dazu gehören Heilquellen, Heilbäder und noch vieles mehr. Passend ergänzt werden kann ein erholsamer Urlaub in Ungarn durch Wanderungen im Mittelgebirge. Während sich Ungarn für einen Wellnessurlaub prinzipiell zu jeder Jahreszeit anbietet, ist im Sommer vor allem der Balaton ein beliebtes Reiseziel. Der größte See im Land wird von den Einheimischen auch gern als das Meer Ungarns bezeichnet und bietet auf insgesamt 594 km² im Sommer Wassertemperaturen von bis zu 30 Grad Celsius. Auch hier gibt es übrigens zahlreiche Heilbäder und Thermalquellen.

Ungarn zählt zwar zur Europäischen Union und auch zum Schengener Abkommen, allerdings hat sich dort der Euro bisher noch nicht durchgesetzt. Landeswährung ist stattdessen der ungarische Forint. 300 Forint entsprechen dabei etwa einem Euro, doch natürlich schwankt der Wechselkurs ständig. Die Einreise ist jedoch kein Problem, das Mitführen eines Personalausweises reicht für einen Urlaub in Ungarn völlig aus. Als Amtssprache kommt Ungarisch zum Einsatz, in den meisten Ferienorten können Urlauber sich aber in der Regel auch problemlos auf Deutsch oder Englisch verständigen. Das Klima im Land fällt angenehm mild aus, da Ungarn durch die umliegenden Gebirge vor Winden geschützt wird. Daraus resultieren milde Sommer mit durchschnittlichen Temperaturen von etwa 25 Grad Celsius und vergleichsweise kalte Winter mit mittleren Temperaturen um den Nullpunkt. Für einen Badeurlaub ist selbstverständlich der Sommer vorzuziehen. Wer allerdings lieber auf Wandertouren geht oder eine Ungarn-Städtereise plant, für den eignet sich Ungarn durchaus auch im Winter.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Ungarn

Wer sich für einen Urlaub in Ungarn entscheidet, sollte unbedingt auch die Hauptstadt Budapest besuchen. Vom bekannten Urlaubsort Siófok am Plattensee aus, ist die Hauptstadt Ungarns etwa 110 km in nordöstlicher Richtung entfernt. Hier finden sich unzählige Sehenswürdigkeiten auf kleinem Raum, sodass an einem Tag gleich mehrere Attraktionen besucht werden können. Dazu gehört zum Beispiel das Ungarische Nationalmuseum mit über einer Million verschiedenen Ausstellungsstücken. Dazu gibt es ständig wechselnde Sonderausstellungen sowie die Ausstellung „Die Geschichte Ungarns“, die zu jeder Zeit besucht werden kann. Nähere Informationen zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten des Ungarischen Nationalmuseums finden sich in der nachfolgenden Tabelle.

Budapester ParlamentAußer dem Museum selbst befindet sich auf dem Gelände auch ein Souvenirshop sowie ein Café. Bei einer Erkundung Budapests wird einem Besucher noch vieles mehr auffallen, beispielsweise zahlreiche historische Bauwerke, einzigartige Restaurants oder einfach nur eine schöne Ecke zum Entspannen. Keinesfalls ausgelassen werden sollte bei der Besichtigung der Stadt das Budaer Burgviertel, welches seit 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Weitere Highlights der Stadt stellen der Gellértberg mit der Zitadelle sowie der Freiheitsstatue oder das Parlamentsgebäude dar, welches dem britischen Parlament in London nachempfunden wurde. Ein weiteres sehenswertes Wahrzeichen der Stadt ist die zentrale Markthalle, in der sich Besucher neben frischem Obst und Gemüse auch mit typisch ungarischen Lebensmitteln und handgearbeitetem Kunsthandwerk eindecken können. Urlauber sollten hier unbedingt Lángos, eine ungarische Brotspezialität, versuchen. Der Snack kann sowohl herzhaft, zum Beispiel mit Sauerrahm und Käse, als auch als Süßspeise, beispielsweise mit Puderzucker, verzehrt werden. Anschließend sind Besucher Budapests bestens gestärkt, um weitere Attraktionen der Stadt zu entdecken oder in der Fußgängerzone eine ausgedehnte Shoppingtour zu unternehmen.Ein Tagesausflug zur Hauptstadt lohnt sich also in jedem Fall. Nicht wenige Urlauber entscheiden sich sogar dafür, eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in der Stadt zu beziehen.

Schloss Festetics in KeszthelyBei der Stadt Vác, etwa 30 km nördlich von Budapest, befindet sich ein ganz besonderer Flussabschnitt der Donau, der von den Einwohnern der Region auch als Dunakanyar bezeichnet wird, was übersetzt so viel heißt wie Donauknie. Hier befindet sich der Duna-Ipoly-Nationalpark mit über 600 km² Fläche. Das Besondere an diesem Park sind die vielen unterschiedlichen Lebensräume, was dazu führt, dass sich hier eine besonders große Vielfalt an Pflanzen und Tieren findet. Naturfreunde können hier pausenlos etwas Neues entdecken. Interessant ist der Park aber auch für Wanderer, denn hier befinden sich einige der schönsten Wanderrouten in ganz Ungarn. Der Zugang zu dem Gelände ist für Besucher kostenfrei.

Ungarn: Urlaub für jedermann

Ungarn eignet sich als Urlaubsziel sowohl für Familien als auch für Aktivurlauber oder Freunde des Nachtlebens. Das Land hat so viel zu bieten, dass sich nahezu jeder dort schnell wohlfühlen wird. Im Winter ist auf einigen Bergen, wie dem Kékes im Norden des Landes, sogar das Skifahren möglich. Skifahrer sind jedoch auf schneereiches Wetter angewiesen, um dem Wintersport nachgehen zu können, da Pisten in Ungarn bis heute meist nicht mit Kunstschnee präpariert werden. Am liebsten wird das Land aber in den Sommermonaten besucht, wenn der Balaton zu entspannten Badeurlauben einlädt. Übrigens haben sich die Ortschaften an dem See schon längst auf den Tourismus eingestellt, weshalb sich hier zahlreiche Geschäfte und andere Attraktionen befinden.

Budapester ParlamentIn einigen Orten finden vor allem Partyurlauber zahlreiche Clubs und Bars, sodass sie nicht unbedingt in die größeren Städte des Landes reisen müssen. Auch Strandpartys sind hier in den Sommermonaten alles andere als eine Seltenheit. Besonders bekanntes Reiseziel, primär unter jungen Leuten, ist Siófok, an der Südseite des Balatons gelegen. Hier herrscht während der Sommermonate stets reges Treiben und die zahlreichen Bars und Clubs laden ein, die Nacht zum Tag zu machen. Wer in seinem Urlaub jedoch lieber entspannt, freut sich über die vielfältigen Wellnessangebote in Ungarn. Besonders zu erwähnen ist dabei der Kurort Hévíz, der das größte Thermalbad Europas beherbergt. Aber auch in vielen anderen Städten gibt es ein reichhaltiges Angebot an Entspannungsmöglichkeiten. Das kommt auch Familien zugute, die einen entspannenden und erholsamen Urlaub inmitten der Natur verbringen möchten. Unter Weinkennern wird Westtransdanubien unter Umständen ein Begriff sein, ist das landschaftlich sehr schöne Gebiet im Westen Ungarns, das sich in die Komitaten Győr-Moson-Sopron,Vas und Zala aufteilt, doch bekannt für seinen guten Wein.

Urlaub im Ferienhaus: Ungarn mit der ganzen Familie erleben

Sonne, Plattensee, Urlaub, Ungarn – das Land bietet seinen Besuchern perfekte Urlaubsbedingungen sowie eine reichhaltige Auswahl an Ferienunterkünften. Mit zahlreichen Extras wie etwa einem Pool oder Wellnessangeboten mitten im Haus müssen Besucher des Landes während eines Urlaubs auf nichts verzichten. Auch ein Internetanschluss ist in einem Ferienhaus in Ungarn nichts Ungewöhnliches. Welche Ferienunterkunft sich am besten eignet, hängt vor allem von den persönlichen Vorstellungen ab. So entscheiden Familien sich meist für ein Ungarn-Ferienhaus in einem der kleineren Orte des Landes, zum Beispiel in Balatonfüred direkt am Balaton, während Singles oder Paare auch gerne eine Ungarn-Ferienwohnung in einer größeren Stadt wie Budapest beziehen.

Urlaubsparadies BalatonGerade die Orte rund um den Plattensee herum locken im Sommer viele Urlauber nach Ungarn. Ferienhäuser oder eine Ferienwohnung Ungarn in unmittelbarer Seenähe eignen sich hervorragend, um einen Badeurlaub mit der ganzen Familie zu verbringen. Wenn die Ferienhäuser in Ungarn zusätzlich über einen eigenen Pool verfügen, ist es nicht einmal notwendig, jeden Tag bis zum See zu gehen. Von hier aus haben Eltern auch einen besonders guten Blick auf die Kleinen, wenn sie im kühlen Nass spielen. Zahlreiche Ferienhäuser Ungarn sind so ausgestattet, dass Urlauber ihren Hund mitbringen dürfen. Umzäunte oder weitläufige Grundstücke bieten den Vierbeinen genügend Platz, um zu spielen und sich frei bewegen zu können.

Ganz egal wo die Reise in Ungarn hingehen soll, ob direkt an den Balaton, nach Budapest oder in eine andere Region, es findet sich eigentlich immer eine Ferienwohnung in Ungarn, die zu den individuellen Ansprüchen der Urlauber passt. Und vor allem eines bietet Ungarn: Ferien-Spaß für die ganze Familie!

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Parlamentsgebäude (Budapest)
Matthiaskirche (Budapest)
Gellértberg
Große Reformierte Kirche Debrecen
Territorialabtei Pannonhalma
Szusza Ferenc Stadion
Zengő
Friedens-Stupa Zalaszántó
Fernsehturm Miskolc-Avas