C. Voß 0251 38 480 800 Heute von 09:00 - 22:00 Uhr
186 Hotels und Pensionen in Ückeritz

Ihre Suche

Reiseziel

Reisetermin

Reisedauer

Personen

Suchergebnis filtern

Unterkunft

Entfernung

Ausstattung

Bewertung

Sortierung: Bestes Ergebnis
Entfernung: bis 15km
186 Hotels und Pensionen
5,0 von 5

1 Bewertung

ab 518,00 € pro Woche
4,9 von 5

2 Bewertungen

ab 718,20 € pro Woche
4,9 von 5

2 Bewertungen

ab 840,00 € pro Woche
4,4 von 5

3 Bewertungen

ab 560,00 € pro Woche
4,3 von 5

1 Bewertung

ab 756,70 € pro Woche
4,3 von 5

1 Bewertung

ab 350,00 € pro Woche
3,4 von 5

2 Bewertungen

ab 665,00 € pro Woche
auf Anfrage
auf Anfrage
ab 539,00 € pro Woche
ab 1.050,00 € pro Woche
ab 847,00 € pro Woche
ab 385,00 € pro Woche

Ferienunterkünfte clever online buchen

Beliebte Regionen

Beliebte Orte

Reisethemen

Bewertungen zur Umgebung von Ückeritz (Seebad)

  • Objekt Nr. 385500    4,7 / 5
    Michael K., Köln: "Bei unserem ersten Aufenthalt haben wir versucht, uns mit dem Auto einen Überblick über die ganze Insel zu verschaffen.
    In der Wohnung liegen Reiseführer zur Info aus. Da findet jeder ein lohnenswertes Ziel nach seinem Geschmack.

    Vom Haus aus kann man in beide Richtungen an der Promenade spazieren gehen soweit die Füsse tragen.

    Einmal geht man links nach Bansin, an der Seebrücke vorbei und über die Bergstraße hoch durch den Wald Richtung Ückeritz. Dort wird es ruhiger und beschaulich mit herrlichen Aussichten auf den Strand und die Ostsee (ggfs. Getränke und etwas zum Essen für ein Picknick nicht vergessen).

    Zum anderen geht man nach rechts über Heringsdorf nach Ahlbeck. Beide Orte haben sehenswerte Seebrücken und prächtige Bauten. Wobei in Heringsdorf auch die "Moderne" ihre Spuren hinterlassen hat.
    Wer es bis Ahlbeck schafft, den erwartet der unvergleichliche Charme des alten Seebades. Spätestens dort hat man sich dann eine Einkehr verdient und kann mit dem Bus oder der Bahn zurück nach Bansin fahren."
    "Als Selbstversorger haben wir keine Restaurants besucht. Aber der Besuch auf dem Wasserschloss Mellenthin hat uns so gut gefallen, dass wir die Zeit vergessen haben und der Parkschein für den Parkplatz (rechts von der Zufahrt zum Schloss, links wäre kostenfrei gewesen) längst abgelaufen war.

    Bei schönem Wetter haben wir auf der Terrasse im Hof Kaffee getrunken und später im Restaurant gegessen.

    Dort wird der Kaffee selber geröstet, das hauseigene Bier gebraut und neben der Karte werden unterschiedliche Themenabende der saisonalen und regionalen Küche angeboten. Einige der regionalen Spezialitäten kann man im Hofladen auch als Andenken oder auch als Mitbringsel kaufen.

    Auch wenn das Schloss noch längst nicht fertig restauriert ist, so ist es doch einen Besuch wert."
    "In Bansin sind ein Bummel durch die Strassen und auf der Promenade sowie ein Besuch der Seebrücke lohnenswert. Die prächtigen Häuser und die Aussicht kann man dort von der Seeseite aus genießen.
    Leider wird derzeit (Mai 2015) das Ortsbild an Promenade noch durch die Baustelle eines Hotelneubaus gestört.

    Bei gutem Wetter (oder was Sie dafür halten) kann man auch einfach einem der Strandkörbe mieten und den Tag oder die Stunden am Meer verbringen.

    Wer mag und seetauglich ist, kann auch mit dem Bäderschiff über Heringsdorf und Ahlbeck bis nach Polen fahren.

    Weitere Infos und Termine für Konzerte an der Seepromenade kann man sich im Haus des Gastes an der Bansiner Seebrücke holen."
  • Objekt Nr. 205054    4,2 / 5
    Sabrina Daubitz: "Der Strand ist sowieso eine Attraktion, da er auch nur etwa 10 min zu Fuß vom Haus erreichbar ist. Der Ückeritzer Strand und allgemein das Örtchen sind ruhiger und noch sehr natürlich im Vergleich zu den in der Nähe gelegenen Bädern "Bansin", "Heringsdorf" und "Ahlbeck", die aber aufgrund ihrer "Andersheit" auf jeden Fall Wert sind, besichtigt zu werden. Ein Tipp dazu: Besuchen Sie diese orte mit dem Fahrrad! Hinzu fahren Sie an der "Hauptstraße" entlang und zurückzu entlang des Meeres an diversen Campingplätzen vorbei. Viele interessante Schluchten müssen sie dabei passieren. Es macht einen riesen Spaß!
    Auch zu empfehlen sind zum einen im naheliegenden "Koserow" der größte Minigolfplatz Deutschlands mit 18 oder 36 Loch und zum anderen der direkt sich in Ückeritz befindene Kletterwald. Peenemünde am Ende der Insel bietet ein U-Boot-Museum. Die UBB (Usedomer Bäderbahn) fährt regelmäßig über die Insel und bietet damit angenehme Anbindungen. Die Ückeritzer Bahnstation befindet sich etwa 3 min zu Fuß vom genannten Domizil entfernt."
    "In Ückeritz selbst können wir zum einen das sich am Strand befindene Fischrestaurant, wo man frischen Fisch erhält und das Ambiente einfach stimmt! Zum anderen kann man "Das Deutsche Haus" empfehlen, welches sich in Richtung des Achterwassers befindet. Auch sehr nettes Ambiente!
    In Koserow haben wir nach dem Minigolfen in der Gaststube "Bin Pottkiefer" gespeist und haben für niedrige Preise gutes essen erhalten. Diese befindet sich schnell auffindbar in der Nähe des Minigolfplatzes. Besonders hervorzuheben ist hierbei aber auch die nette Bedienung."
  • Objekt Nr. 915016    4,4 / 5
    Kirsten C., Dortmund: ""Die Welt steht Kopf" in Trassenheide. Mit 7,- p.P kein billiges Vergnügen, aber wir finden, es hat sich gelohnt. Ob Hunde erlaubt sind, weiß ich nicht, aber ich würde einen Hund da eh nicht mitnehmen... Kurzes Vergnügen, aber man hat dafür Fotos/Videos, die man sonst kaum im Leben mal machen kann. *Schlechtwettertipp*

    Ansonsten sind der Küstenwald und die Küste einfach traumhaft! Zur Abwechslung das Hinterland und das Achterwasser nicht vergessen! Beides ist zu Fuß sehr gut zu erreichen.

    Der kürzeste Weg zum Strand durch den Wald führt zu einer sehr steilen, langen, Metallgittertreppe (an der Klinik) runter zum Strand. Für die meisten Hunde, kleine Kinder, Menschen mit Höhenproblemen nicht geeignet! Aber einfach ein kleines Stück weiter durch den Wald spazieren, dann landet man am "normalen" Strandzugang am Utkiek mit kürzeren Holztreppen."
    "Utkiek, direkt am Strandzugang. Auch bei etwas schlechterem Wetter wind- und regengeschützt im Strandkorb mit Blick auf das Meer sitzen und hervorragend und zu günstigen Preisen sehr lecker essen! Sehr freundliche Bedienung! Frühstück ab 8 Uhr! Nur toll! Hunde herzlich willkommen!

    Besonders zum Sonnenuntergang: Cafe Knatter am Achterwasser (Surfschule) Eher nobel, nicht billig, aber hervorragende Küche, tolle Lage mit Blick auf den Sonnenuntergang... am Wochenende besser Tisch reservieren."
  • Objekt Nr. 533390    4,6 / 5
    Olaf B., Dresden: "Empfehlenswert ist ein Besuch der Dauerausstellung "Armee der Tonkrieger" in Ückeritz (am Bahnhof), mit originalgetreuen Nachbilungen der Tonkrieger.
    Ausflüge mit der Bäderbahn oder dem Fahrrad sind entspannter als per Auto."
    "Wir fühlten uns sauwohl im "Traumboot". Dort gibts leckeren fangfrischen Fisch. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist dort absolut in Ordnung! Unbedingt testen!
    Den Sonneuntergang genossen wir am Achterwaaser vor der "Lütt Bootshütt" (urig) und auch direkt gegenüber im "Café Knatter".
    Auch im "Strandcafé Utkiek" kehrten wir ein und waren auch dort sehr zufrieden."
    "Ückeritz empfinden wir als Ort zum wohlfühlen.
    Im Gegensatz zu den, nach unserer Meinung, überlaufenen und etwas schnöseligen Kaierbädern nebenan, wirkt hier alles eher ruhig und beschaulich."
  • Objekt Nr. 115364    5,0 / 5
    Karin U.: "gute Möglichkeiten zum Radfahren (besonders schön der Weg am Achterwasser nach Ückeritz: Kühe, Pferde, Riesenbank, Hafen Ückeritz mit Surfschule und toller Gaststätte "Knatter");
    unweit Kletterwald und Findlingspark mit lehrreicher Ausstellung am Forsthaus;
    breiter weißer Strand Kölpinsee mit Trampolin und Strandkorbverleih, Sonnenschein, Wind und
    Wellen :-)
    Bockwindmühle Pudagla, Holländermühle Benz, Wasserschloß Mellenthin, Gutshaus Mellenthin, Töpferei Mellenthin, Hubbrücke Karnin, Hafen Peenemünde mit U-Boot und Seeräuberschiff, Holzbildhauer in Zinnowitz uvm. sehr sehenswert"
    "- Fischrestaurant "Waterblick" mit Laden regionaler Produkte, Loddin (Schiffsmodelle sehr interessant für Kinder);
    - Cafe Knatter, Ückeritz (Hafen) (toll bei Sonnenuntergang)
    - Wasserschloss Mellenthin (mit Brauerei, Kaffee-rösterei und Gastronomie)
    - Gutshaus Mellenthin (mit schwingenden Tischen und Bänken, frisch gebackenen Waffeln mit Erdbeeren und Honig, lecker)

    u.a. von uns besucht und für sehr gut befunden."
  • Objekt Nr. 491885    4,4 / 5
    Elisabeth T.: "Hier war ich immer am Strand. Von der Badstraße auf direktem Weg zur Strandpromenade, dann nach rechts und zwischen Dünen-Residenz und STRANDKLAUSE hinunter zum Strand. Von der Strandpromenade ist der Zugang nicht so eindeutig, da oben ein Behinderten-WC ist. Links befindet sich der Treppengang. Am Strand ist auch ein Verleih für Strandkörbe und ein Kiosk.
    Mit der ADLER-VINETA (Ausflugsschiff) zur Insel Wolin (Polen). Achtung: die meisten Geschäfte/Lokale nehmen keine Zahlung in EURO an, man muss tauschen bzw. das Restgeld wird in Landeswährung herausgegeben. Wechselstuben sind aber mehrmals vorhanden. Umrechnungskurs war z.Z. meines Urlaubes 1 € = 4 Zloty. Unbedingt eine Stadtrundfahrt machen."
    "Seestraße/Ecke Bergstraße - Ein italienisches Restaurant. Sehr leckeres Eis, Pasta und schnelle Bedienung. Kurz danach ca. 50 m ein deutsches Lokal - hat den besten Fisch.
    Etwas weiter auf der Seestraße kommt ein Kiosk, der dänisches Softeis anbietet. War dann schon Stammkunde. Keine 100 m weiter kommt das Steakhouse.
    Auf der Seestraße befinden sich mehrere Restaurants. Sind eigentlich alle zu empfehlen, man kann dann selbst entscheiden, wo und bei wem man Essen möchte."
  • Objekt Nr. 357784    4,3 / 5
    Jörg K.: "Stralsund: Das Nordsee-Aquarium im OZEANEUM
    Peenemünde: U-Bootbesichtigung und Tech-Museum
    Koserow: der Badestrand ist super.
    Rankwitz: Bootsfahrt"
    "Rankwitz Hafen: Essen gehen!"
    "Es ist eine alte Bungalowsiedlung mitten im Wald. Schwer zugänglich. Keine befestigten Straßen.Keine Einkaufsmöglichkeiten.
    Sehr ruhig."
  • Objekt Nr. 973468    4,7 / 5
    Rolf Jelack: "Koserow liegt in der Inselmitte und man kann von hier aus tolle Radtouren unternehmen. Sei es bis nach Ahlbeck, oder in die andere Richtung bis nach Peenemünde. Unser Lieblingsort ist Lütow auf dem Gnitz, mann hat einen tollen Ausblick auf die Peene und das Achterwasser, hier ist Natur pur. Wenn man auf Usedom ist, sollte man nicht nur die Kaiserbäder u. Bernsteinbäder besuchen ,sondern das(Inselinnere) erkunden. Es gibt urige Cafe´s ,Hofläden und viele beschauliche Plätze."
    "Gut und reichlich essen kann man in der Pizzeria direkt am Bahnhof, in Koserow. Die Bedienung ist nett und freundlich und auf das Essen braucht man nicht lange warten.Guten Fisch gibt es in Trassenheide direkt an der Stranpromenade und auch
    in Kölpinsee."
    "In Koserow selber gibt es nicht viel zu erkunden, da gibt es den Streckelsberg die höchste Erhebung mit einem schönen Ausblick auf die Küste.Der Ort bietet sich an, für Leute die Ruhe u. Erholung suchen."
  • Objekt Nr. 901639    4,9 / 5
    Diana Jasinski: "Die ganze Halbinsel, da gibt es jede Menge zu sehen, also einfach selber hinfahren und schauen.
    Die alten Kaiserbäder sind sehr schön."
    "In Bansin ist ein sehr gutes Café. Hab leider den Namen vergessen aber fasst ganz unten an der Promenade. Gegenüber ist ein Parisgeschäft.
    Ansonsten ist, da es Kurbäder sind, alles doch etwas überteuert."
    "Pudagla
    Ein alter umgebauter Kuhstall."
  • Objekt Nr. 8656376    4,9 / 5
    Andrew R.: "The beach adjacent to the apartments is excellent."
    "The Forsthaus Damerow hotel has a fantatsic restaurant. The food was great and the service brilliant."
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten:
Mo-Do 9-22 | Fr-Sa 9-20 | So 11:30-20 Uhr