304 Hotels und Pensionen in Lugano

Ihre Suche

Reiseziel

Reisetermin

... oder in Schulferien

Reisende

Suchergebnis filtern

Unterkunft

Entfernung

Ausstattung

Bewertung

Sortierung: Bestes Ergebnis
Entfernung: bis 15km
Sortierung: Bestes Ergebnis
Entfernung: bis 15km

Ferienunterkünfte clever online buchen

Reisetipps für den Urlaub in Lugano

Beliebte Regionen

Beliebte Orte

Reisethemen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Objekt Nr. 201846    4,9 / 5
    Kristina S.: " In dem übernächsten Ort Menaggio endet der Fluss Sanagra im Comer See. Gerade mit Kindern kann man super am Sanagra entlang wandern - wenn man erst mal den steilen Anstieg durch Menaggio geschafft hat, verläuft der Wanderweg neben dem Fluss weitestgehend ohne Steigung (Dämme bauen, tolle Picknickplätze!).
    Wir haben uns den Anstieg durch den Ort gespart und sind gleich bis auf den Wanderparkplatz gefahren, dazu fährt man von Tremezzo kommend über die Hochstraße nach Menaggio rein, folgt der Via Nazario Sauro, biegt dann links in die Via Catulla Milyus Vigoni ein (hier ist "centro sportivo" ausgeschildert)und folgt der Straße, die in die Via per Barna übergeht. Die endet am Parkplatz an einer riesigen Wiese, wo die Wanderwege auch ausgeschildert sind. Vom Parkplatz aus sind es ca. 15-20 Minuten (der einzige steile Aufstieg, aber nur kurz) bis zum Fluss.
    Auch sehr schön war der Greenway entlang des Seeufers. Wir sind in Colonno gestartet und haben bis Lenno (inklusive riesigem Eis in der kleinen Eck-Gelateria im Hafen) und wieder zurück 4,5 Stunden gebraucht. Diese Strecke empfiehlt sich nicht für Kinderwagen und Kindergartenkinder, die Steigungen sind zum Teil recht erheblich, wenn auch jeweils nur kurz (Wanderstöcke helfen!!!). Ab Schulkind aufwärts ist der Weg aber gut zu bewältigen und bietet wirklich viele schöne Ausblicke.
    Und natürlich die Bergwege direkt hinter dem Haus. Auch hier empfehlen sich (selbstgeschnitzte) Wanderstöcke. Die Wege sind recht gut ausgezeichnet, aber steil und teilweise schmal und voller Geröll, für Kinder daher nur unter Aufsicht geeignet. Wir hatten viel Spaß, und die Aussichten lohnen den Aufstieg.
    Wenn man ein bisschen fahren möchte (gut 40 km, aber Fahrzeit gut 1 h wegen der Serpentinen), besucht das Schokoladenmuseum der Firma Alprose in der Schweiz.

    Museo Schoko Land Alprose, Via Rompada 36, 6987 Caslano, Schweiz





    Zunächst ein Einkaufstipp: Der nächste winzige Laden ist unten in Tremezzo an der Ufermeile (wenn man die Serpentine runterfährt, links abbiegen und dann direkt hinter der nächsten Kurve). Hier gibt es aber wirklich nur das Allernötigste. Der im Exposé ausgewiesene Laden befindet sich tatsächlich 2 km weiter, ist allerdings auch klein und sehr teuer. Der nächste sehr gut sortierte Supermercato (Sigma) mit hervorragender Käsetheke befindet sich 5 km entfernt in Lenno - Serpentine runterfahren, dann an der Uferstraße rechts abbiegen; in Lenno auf der Hauptstraße auf der seewärtigen Seite (dicht vorher kommt ein kleinerer "Dino"-Shop, der ist es aber nicht).
    Sehr gut gegessen haben und superfreundlich bedient wurden wir im Restaurant "Helvetia" auf der Uferpromenade in Tremezzo. Die Serpentine runter, auf der Uferstraße links abbiegen, um die nächste Kurve fahren und hinter der Touristeninfo einen Parkplatz suchen (oder einfach runterlaufen :)). Man erkennt das Helvetia an seiner viersprachigen Speisekarte. Best Spaghetti Carbonara ever, Kinder jeden Alters sind willkommen, und freies WLAN gibt's außerdem. Die Preise sind moderat (Spaghetti 7,50 Euro, Bruscetta 4,50 Euro, Pizza um die 9 Euro). Dachterrasse mit Seeblick gibt's auch.
    Tremezzo (und der Ortsteil Intignano, in dem das Ferienhaus liegt) sind erwartungsgemäß steil. Ebene Wanderwege gibt es nur entlang des Sees, alles andere geht rauf oder runter. Wenn man etwas vom Ort sehen möchte, folgt man vom Ferienhaus aus am besten dem Fußweg (NICHT der Straße, auf der man hoch fährt - die andere Richtung). Dieser führt relativ gerade und sehr hübsch runter an den See, wo man sich dann auf dem Greenway wieder findet und je nach Bedarf weiterlaufen kann.
    Tremezzo selbst hatte uns (Familie mit Kind) außer der Seepromenade nicht so viel zu bieten. Der Greenway führt aber sehr hübsch durch mehrere dieser kleinen Orte entlang des Seeufers. "
  • Objekt Nr. 379647    4,7 / 5
    Susanne Osterhaus: " Es ist überall schön, man kann hinfahren wo man will. Ein Ausfluf nach Mailand ist immer gut aber anstrengend. Empfehlen können wir noch Monza (etwas näher als Mailand), da ist es wirklich muckelig, wunderschöne Innenstadt und tolle anspruchsvolle Geschäfte.

    In Como waren wir auch noch, ist schön dort aber zuviel Rummel, muss nicht sein.
    Eine Bootstour von Menaggio nach Varenna und nach Bellagio haben wir auch noch gemacht, ist total unkompliziert und die Orte muss man einfach gesehen haben, wunderschön.
    Wir haben nur zu Hause gegessen, aber Espresso haben wir in verschiedenen Bars genossen, mindestens 4 am Tag. Der schmeckt überall super und die Bars sind alle klasse.
    Den besten Espresso haben wir in Lagio getrunken.
    "
  • Objekt Nr. 854539    5,0 / 5
    Christoph Schaarschuch: " Wanderkarte besorgen, ansonsten stehen einige sachen im Gästebuch.

    Ist eine wunderbare Region waren schon häufig dort.
    Gegenüber von Gandria gibt es einige Restaurants direckt am See, mit dem Schiff hin und zurück. Ansonten gibt es kaum einen schöneren Ort wie die Unterkunft und die Küche ist für eine Ferienwohnung recht gut ausgestattet
    "
  • Objekt Nr. 906284    4,6 / 5
    Esther B.: " Wir haben häufig eine Schifffahrt, nach Varenna, mit der sehr schönen Altstadt gemacht, aber auch Bellagio und Menaggio lockten uns zu Ausflügen.
    Der Flug mit dem Wasserflugzeug, von Como war für meinen Mann auch atemberaubend.
    Wir waren Dauerkunde im Restaurante Plinio in Lenno. Es liegt sehr ruhig direkt am See. Das Personal ist sehr freundlich, die Speisekarte hat viel Abwechslung zu bieten und das Essen war sehr lecker. Es empfiehlt sich allerdings eine Reservierung, vor allem am Wochenende
    Der Ort Mezzegra hat eine schöne Kirche, vom Kirchhof aus hat man eine herrliche Sicht. Für was Westufer ist der Ort sehr Zentral gelegen. Man hat auch eine gute Fährverbindung zum Ostufer und nach Como sind es 25 min. "
  • Objekt Nr. 806023    2,2 / 5
    Wolfgang Hellwig: " Wir waren fast den ganzen Tag in der Sporthalle.Einen Morgen sind wir Richtung Comer See gefahren waren absolut toll. Werden defenitiv nochmals dort hin fahren und eine Woche Wandern mit unserem Hund.
    Sehr nettes Restaurant mit guten Essen. Preis Leistungsverhältnis okay.
    "
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr