1.973 Hotels und Pensionen im Piemont

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

... oder in Schulferien

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Stefan Steinert schreibt...

    Bewertung vom 02.06.2009

    Ausflugtipps
    Das Haus liegt ca. 10 km oberhalb von Verbania in Alpe Pala. Man muss mit dem Auto einige Serpentinen drehen, aber die Lage ist fantastisch. Es ist aber nicht möglich, "mal schnell" ins Dorf zu fahren -- etwas Planung beim Einkaufen etc. ist also schon nötig.

    Es ist einfach wunderschön, die Lage im Wald bedeutet eine himmlische Ruhe, wir hatten darüberhinaus das Glück, dass wir eine Woche lang praktisch alleine waren. Es gibt insgesamt 5 Rusticos, die denselben Vermietern gehören. Die Familie Buemi ist sehr nett und gastfreundlich.

    Wer in diesem Rustico wohnt, sollte einige Tagesausflüge unternehmen, darunter UNBEDINGT nach Stresa am Lago Maggiore und -- sofern das noch nicht geplant ist, ebenfalls nach Orta San Giulia am Orta-See. Dort ist es so schon dass einem schon vom Hinsehen die Augen wehtun -- einfach idyllisch.

    Egal was Ihnen der Reiseführer von Varese erzählt -- es ist eine Geschäftsstadt ohne nennenswerte Sehenswürdigkeiten und mit einer winzigen Fussgängerzone. Der Weg dorthin kann getrost entfallen -- es lohnt einfach nicht.
    Gastronomie
    Schönes Restaurant mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis: "Il Burchiello" direkt an der Seepromenade in Palanzo, dem Nobel-Stadteil von Verbania. Dort sitzt man an schönen Tagen im ersten Stock auf einer überdachten Terasse und hat einen sehr schönen Blick auf den See. Das Haus liegt ca. 10 km oberhalb von Verbania in Alpe Pala. Man muss mit dem Auto einige Serpentinen drehen, aber die Lage ist fantastisch. Es ist aber nicht möglich, "mal schnell" ins Dorf zu fahren -- etwas Planung beim Einkaufen etc. ist also schon nötig.

    Es ist einfach wunderschön, die Lage im Wald bedeutet eine himmlische Ruhe, wir hatten darüberhinaus das Glück, dass wir ein...
  • Marcus Hörchner schreibt...

    Bewertung vom 29.09.2008

    Ausflugtipps
    Wenn die Zeit einmal knapp ist und man will trotzdem eine kurze Wandertour machen, sollte man nach Colle fahrn und auf den Monte Morissolo 1311m gehen (40 min Gehzeit). Von dort hat man einen herrlichen Blick über den gesamten Lago und auch ins Gebirge. (Schweizer Alpen, Val Grande). Weiterhin kann man von Colle zum Monte Zeda 2156m 7-8 h Gehzeit. Von dort hat man eine Aussicht zum Monte Rosa, auf den Lago di Maggiore, Val Grande, uvm. Nach Cannobio sind es ca. 20 min, Ascona 30 min, Verbania 30 min. Im Schlüsselübergebenden Ristorante Usignolo kann man echt super essen gehen (Rumpsteak!). Der Wirt spricht gut deutsch und die Küche ist ital. Hausmannskost. Alles selbst gemacht. Ich könnte noch stundenlang schreiben und schwärmen. Jetzt ist das Abendbrot fertig. Ciao bella Italia.
    Gastronomie
    Der Geheimtipp ist das Ristorante Usignolo. Das beste essen der Region behaupte ich. Gut und günstig. Das Rumpsteak für 15,- EUR war echt der Hammer und die Beilage war kaum zu schaffen. Empfehlenswert ist auch die selbstgemachte Panna Cotta. Der Hauswein ist auch Klasse.
  • Eva Ungerer schreibt...

    Bewertung vom 10.08.2009

    Gastronomie
    Die drei Inseln , Isola Madre, Isola Bella ,
    Isola Pescatori sollte man besuchen. Sind mit kleinen Booten erreichbar und sehr schön.
    Der Berg Mottarone ist mit einer Bergbahn , in Stresa, erreichbar. Aber diese ist sehr teuer.
    Wir sind mit dem Auto die gut ausgebaute Straße hochgefahren. Der Blick von oben auf die sieben Seen, ist einfach traumhaft.
    In der Nähe liegt der traumhaft Lago d´`Orta
    Den sollte man gesehen haben, er ist malerisch und ruhig.
    In Luino ist Mittwochs Markt. Der größte am See.
    Aber Achtung, er ist so voll, daß man nicht umfallen kann. Man sollte auch früh am Schiff sein, es ist auch mit einem Ticket überfüllt.
    Stresa ist ein sehr schöner Ort, mit vielen Gassen und Geschäften, Freitags ist Markt.
    An Lokalen mangelt es nicht.
  • Bewertung vom 08.06.2012

    Ausflugtipps
    Es gibt soviel zum unternehmen.... alles ist toll.
    Die Inseln, verschiedene Parks für Kinder, die Berge etc etc. ..... Waren im neuen Tier- und Freizeitpark-war super !
    Langeweile kommt nicht auf :o)
    Und an der Rezeption liegen soviele Tipps aus und man kann auch nachfragen.
    Gastronomie
    Wir waren in verschiedenen Pizzerien in Pallanza und alle waren echt lecker. Auch preislich völlig in Ordnung.
    Bis auf die Pizzeria direkt neben dran: war leider ein reinfall. Mussten ewig warten, meine Pizza war richtig schwarz und kaum Belag drauf, und die Garnelennudeln hatten genau 2 Garnelen drin, etc etc ....nicht nochmal :o((
    Eine Pizzeria, in einer Seitenstrasse, mit Blick von der Terasse direkt auf den See, war SENSATIONELL !!!!!

  • Bewertung vom 30.08.2010

    Ausflugtipps
    Der Lago Maggiore ist einfach traumhaft schön. Die Hotelrezeption gab uns den Tipp, den großen Markt in Borgomanero zu besuchen - hier findet jeder etwas! Der Safaripark in Pombio ist auf jeden Fall eine Reise wert (mit Kindern empfehlenswert)! Pflicht ist, die Borromäischen Inseln ("Perlen des Lago Maggiore") zu besuchen - die Fischerinsel (= Isola dei Pescatori oder auch Isola Superiore genannt)
    wegen ihrer malerischen Winkel und winzigen Gässchen, die Isola Bella - ein Meisterwerk italienischer Gartenbaukunst: Der prächtige Barockgarten ist fast so groß wie die ganze Insel (leider kostet der Eintritt zum Palast und zu den Gärten zusätzlich und ist relativ teuer!)
    Gastronomie
    Ein Geheimtipp: Ristorante "Antico San Michele", Via Roma 51, 28040 Massino Visconti - ein tolles Ambiente und hervorragende Speisen!

Reisetipps für den Urlaub im Piemont

Reisethemen