1.955 Hotels und Pensionen im Venezianischen Hinterland

Suchfilter

Reiseziel, Objektnummer

Land

Region

Ort

früheste Anreise

späteste Abreise

... oder in Schulferien

Dauer

Reisende

Unterkunft & Lage

Ausstattung

Bewertung

Ferienunterkünfte clever online buchen

Bewertungen aus der Umgebung

  • Bewertung vom 20.07.2010

    Ausflugtipps
    Der Bahnhof ist wirklich nur ein paar Schritte vom Hotel entfernt (allerdings hört man ihn nicht im Geringsten), perfekte Lage. Nach Venedig gelangt man in 20 min für ein paar Euro, Zugplan liegt im Hotel auf und bekommt man auch sofort an der Rezeption bei der Ankunft. Der Bahnhof liegt dann bereits mitten in Venedig und im Gegensatz zur Busanreise erspart man sich die Anfahrt mit dem Boot nach Venedig, da der Busbahnhof in Mestre ist. Wir haben vor Jahren nämlich schon einmal Venedig bereist und im Nachbarort dieses Hotels gewohnt und sind mit dem Bus hingefahren (das war langwierig und mühsam). Zug ist viel bequemer, perfekte Lage und sehr zu empfehlen.

    Ausflüge nach Treviso und Padua lohnen sich auch auf jeden Fall. In Treviso kann man wunderbar shoppen gehen und Padua ist alleine wegen der Sehenswürdigkeiten einen Ausflug Wert. Es gibt hier auch viele gemütliche Restaurants und Cafes.

    Auch nach Padua gelangt man von diesem Hotel bequem mit dem Zug.

    Auf dem Heimweg haben wir noch in Grado Halt gemacht (ca 1 h Autofahrt entfernt). Dies lohnt sich auch auf jeden Fall, es gibt eine wunderschöne Strandpromenade und einige versteckte Fischrestaurants.
    Gastronomie
    Im Ort kann man wirklich sehr gut essen, direkt neben dem Hotel ist eine Pizzeria, die wir auch schon vom letzten Aufenthalt gekannt haben - sehr zu empfehlen, sehr lecker. Einfach auch die Kellnerin fragen, was sie empfiehlt, neu auf der gemütlichen Terrasse ist nämlich ein großer Grill ... die Sachen schmecken wirklich gut.

    Einmal waren wir in einem Fischrestaurant in Mogliano Veneto (Al Bacaretto) - von der Dame an der Rezeption empfohlen. Das war auch sehr gut. Der Bahnhof ist wirklich nur ein paar Schritte vom Hotel entfernt (allerdings hört man ihn nicht im Geringsten), perfekte Lage. Nach Venedig gelangt man in 20 min für ein paar Euro, Zugplan liegt im Hotel auf und bekommt man auch sofort an der Rezeption bei der Ankunft. Der Bahnhof liegt dann bereits mitten in Venedig und im Gegensatz zur Busanreise erspart man sich die Anfahrt mit dem Boot nach V...
  • Margitta Huth schreibt...

    Bewertung vom 20.10.2012

    Ausflugtipps
    Mit dem Fahrrad am Ufer des Garda-Seees entlangradeln war sehr schön, in die eine Richtung nach Garda und in die andere Richtung nach Lazise.

    Die Märkte in der Umbebung sind schön und erlebenswert.

    Das schönste und größete Erlebnis war für uns die Reise nach Venedig. Wir sind mit dem Zug von Pichierra nach Venedig gefahren. Venedig ist immer eine Reise wert und hat uns total beindruckt.

    Jedes kleine Städtchen am Garda-See hat eine herrliche Altstadt und eine sehr schöne Promenade.
    Gastronomie
    Das italiensiche Restaurant auf dem Campingplatz war schön und hatte ein gutes Preis-Leistungs-verhältnis.

    Ansonsten, je nächer man am Wasser sitzt, je teurer ist es. Preiswerter ist es in der zweiten Reihe.
  • Herbert Alt schreibt...

    Bewertung vom 20.03.2010

    Ausflugtipps
    Außer den bekannten Orten Venedig(Kunst und Lage), Padua (Kirche des Hl.St.Antonius, Piazza delle Erbe,...), Abano und Montegrotto Terme (Thermalbäder) hat uns am besten Montagnana am Südrand der euganeischen Hügel gefallen (vollständige Stadtmauer mit Türmen, Dom, Schinken!!). Für einen weiteren Ausflug empfiehlt sich Chioggia am Südrand der Lagune von Venedig (max. 1 Stunde Fahrt per Auto).
    Gastronomie
    Da wir leidenschaftliche Selbstverpfleger sind, kennen wir die Gastronomie nur in Form von kleinen Bars, in denen wir manchmal eine Pizzaschnitte oder ein Sandwich zur Mittagszeit gegessen haben. Wer Spaß am Einkaufen hat, findet sehr schönes Gemüse und Obst, aber auch herrlichen frischen Fisch auf den Märkten.
  • Peter Bahr schreibt...

    Bewertung vom 07.09.2013

    Ausflugtipps
    Man muss schon ein wenig fahren. Die nähere Umgebung von Castelfranco Veneto ist (unsrer Meinung nach) touristisch nicht so aufregend. Wir haben den Reiseführer zu Rate gezogen, alles ein wenig geplant und haben so per Zug und Auto viel gesehen.
    Gastronomie
    Für mal schnell und nicht zu teuer eine gute Pizza am Abend, "Pizzaria Alla Torre". Direkt neben dem Stadttor/Turm und dem gleichnamigen Hotel. Die Cafés und Bar am Markt sind sehr vielzählig. In der Unterkunft gibt es ein kleines Restaurant mit typischer Venetianischer Küche ... Freitag/Samstag/Sonntag. Nachfrage!
  • Georg Harrer schreibt...

    Bewertung vom 11.08.2009

    Ausflugtipps
    Alles sehr kinderfreundlich, wenig Autoverkehr, Supermarkt im Haus hat gutes Sortiment zu günstigen Preisen und sehr gästefreundliche Öffnungszeiten.

    Sehr zu empfehlen ist ein Ausflug mit dem Schiff Arco Baleno in die Lagune, wir waren sehr überrascht was die Landschaft zu bieten hat
    Gastronomie
    + Hevorragende Küche, nettes Service, sehr guter Kinderspielplatz
    - Insektenrepellent nicht vergessen

Reisetipps für den Urlaub im Venezianischen Hinterland