Angelurlaub buchen

Reisetipps für Ihren Angelurlaub

Sind Sie als passionierter Angler auf der Suche nach der richtigen Ferienunterkunft in Verbindung mit Ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung? Hier sind Sie richtig!

Spezielle Ferienunterkünfte für Angler

> Selbstverständlich sind die extra ausgeschriebenen <strong>Anglerhäuser</strong> in direkter <strong>Seenähe</strong> bzw. <strong>Fjordnähe</strong>. Eine Gefriertruhe von ca. 150 l,  ein Platz zum Fische ausnehmen und reinigen, ein Raum für Ihre Angelausrüstung und ein eigener Bootsanleger wird als Standard angesehen. <br>
<br>
Viele Vermieter sind gerne behilflich bei der Bereitstellung zusätzlicher Boote, stärkerer Motoren oder Echoloten. Tipps  für den Erwerb der oft benötigten <strong>Angelkarten</strong> finden Sie in den meisten <strong>Ferienhäusern</strong> die unter diesem Motto stehen.<br>
<br>
Nach einem langen Angeltag können Sie ganz romantisch an Ihrer eigenen kleinen Feuerstelle mit Blick auf den See Ihren Fang zu einem schmackhaften Abendessen zubereiten und den Abend gemütlich ausklingen lassen.<br>
<br>
<strong>Anglerhäuser </strong>mit <strong>Panoramablick</strong> auf den See, den Fjord oder das Meer sind in den beliebtesten Angelländern zu finden. <br>
<br>
Wunderschöne Angelregionen finden Sie in zahlreichen Ländern. Anbei nur einige: <strong><a title=Dänemark, Schweden, Norwegen, Deutschland, Finnland, Irland, Island, Kanada & Alaska oder doch lieber Österreich?

Angeln in Dänemark, Schweden, Finnland, Kanada und Deutschland

></p>
<p>In <u><strong>Dänemark </strong></u>finden Sie eine Fischvielfalt sondergleichen: Dorsch, Lachs, Forelle, Butt, Zander und viele mehr lassen sich hier angeln. Besonders die unberührte Natur, mit den urigen Bächen, kleinen Flüssen und andere Angelrevieren lassen das Anglerherz höher schlagen. <br>
<br>
In <u><strong>Schweden</strong></u> gibt es kaum ein Gewässer in dem man nicht angeln kann. Seen zum Hechte-, Zander- und Barscheangeln; Lachse und Forellen in den glasklaren unberührten Flüssen und die atemberaubend schönen Küsten an denen Hornhecht, Dorsch, und Meerforelle zu Hause sind.<br>
<br>
Die gemütlichen <strong>Ferienhäuser</strong> bieten nicht nur einen guten Ausgangspunkt zum Angeln, sondern sind auch ideal um <strong>Familienurlaub </strong>mit <strong>Angelurlaub</strong> zu kombinieren. Freizeitparks, viele interessante Museen, Elch-Safaris und jede Menge Hinterlassenschaften der Wikinger bieten Unterhaltung für Groß und Klein. Die günstigen Fährverbindungen und Flüge sprechen ebenfalls für diese schöne Reiseziel.<br>
<br>
In <u><strong>Finnland</strong></u> laden 180.000 Seen, zahlreiche Flüsse und eine lange Küste dazu ein, die Angelrute auszuwerfen. Barsch, Forelle, Hecht, Große Maräne und Äsche sind nur einige der Fischarten die sich in den finnischen Angelgebieten finden lassen: Lachse und Forellen kann man am besten in Lappland, im Finnischen Meerbusen oder Nordfinnland angeln. Aber auch das Gebiet Karelien in Mittelfinnland erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Unbedingt zu beachten sind in Finnland jedoch die Hinweisschilder zum Schutz der Fischarten.  <br>
<br>
<u><strong>Kanada </strong></u>gilt als Exotenland für dieses Hobby. Angler, die zum ersten Mal nach Kanada reisen, sollten nicht versuchen auf eigene Faust <strong>Angelgewässer</strong> zu suchen.  Viele Anbieter von Angelreisen stehen mit Rat und Tat zur Seite um diesen besonderen Angelurlaub zu planen.<br>
Die schönste Angelregion Kanadas ist <strong>British Columbia</strong> mit seiner unberührten Natur. Vor allem der <strong>Fraser River</strong> und der <strong>Skeena River</strong> erfreuen sich großer Beliebtheit. Im <strong>Nordwesten Kanadas</strong> – in den <strong>Yukon-Territories</strong> - kann man besonders im September (dem bekannten <strong>Indian Summer</strong>) die schönste Zeit in Kanada verbringen. <br>
<br>
Aber auch in unseren heimischen Gewässern in <u><strong>Deutschland</strong></u> finden Angler alles was das Herz begehrt. Vielfältige Fischarten, schöne Bachläufe und <strong>Küstenregionen</strong> laden ein, einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. <strong>Ostseeangeln, Boddenangeln</strong> oder die wunderschöne Region <strong>Mecklenburg -Vorpommerns</strong> stehen dem passionierten Angler zur Verfügung.</p>
<h2><strong>Verschiedene Angelarten in den beliebtesten Reiseländern</strong></h2>
<p><img hspace=Ostsee der Dorsch der beliebteste Fisch ist, werden in Nordeuropa Makrele, Sellachs oder Kabeljau auf hoher See geangelt. Aber auch in Küstennähe kann man gut angeln. Sprotte, Meerforelle, Hering oder Hornhecht sind dort die Favoriten.

Auch das Brandungsangeln vom Ufer aus gilt als Herausforderung. Köder wie z.B. Fischreste oder Wattwürmer werden mit oft mehr als 4 m langen Angelruten von Klippen oder einer Seebrücke ausgeworfen. In Deutschland werden besonders der Dorsch und der Wittling auf diese Weise geangelt.

Nachtangeln mit Aalglocke, Stirnlampe und elektronischen Bissanzeigern findet in der Zeit zwischen Sonnenunter- und -aufgang statt. Nachtaktive Fische wie Aal, Karpfen, Wels und Zander werden in diesen Stunden gefangen.

Die wohl aktivste Art des Angelns ist das Fliegenfischen. Der Köder wird mittels einer Fliegenrute ausgeworfen. Einzig allein durch besondere Wurftechniken wird der Köder ausgeworfen – er benötigt keine zusätzliche Beschwerung. Köderarten wie z.b. Nassfliege, Trockenfliege, Nymphe oder Streamer imitieren Insekten.

Das Eisangeln ist etwas für echte Abenteurer. Nachdem man auf einem gefrorenem Gewässer mit einer Motorsäge ein Loch gesägt hat, kann man mittels einer Schnur mit Köderfischen, Würmern oder Fischresten sein Glück versuchen.

In Norwegen, Finnland, Schweden, Kanada und Russland ist diese Angelart sehr oft vertreten.


Zurück zu den Reisetipps