Urlaub buchen

Informationen und Reisetipps für einen Urlaub in der Ferienwohnung

Festgelegte Zeiten fürs Frühstück, vorgeschriebene Zeiten fürs Mittagessen und Nachtruhe - dies sind nur einige Gründe, aus denen sich immer mehr Erholungssuchende gegen einen Urlaub im Hotel, Club oder Resort und für einen Urlaub in einer Ferienwohnung entscheiden. Für Urlauber, die den Tagesablauf individuell gestalten und nicht an festgelegte Essens- und Programmzeiten in den Hotels sein wollen, sind daher Ferienwohnungen als private Unterkunft ideal. Essens- und Schlafenszeiten sowie der ganze Tagesablauf können völlig inidviduell gestaltet werden. In der Regel haben die Kinder im Garten Platz zum Spielen und können daher nach Herzenslust toben. Auch Rücksicht auf überempfindliche Tisch- oder Zimmernachbarn muss bei dieser Urlaubsart nicht genommen werden. Diese Freiheit und Unahbhängigkeit machen für viele Urlauber den besonderen Reiz einer Unterkunft für Selbstversorger aus. Familien und Paare, die eine Ferienwohnung mieten, können sicher sein, dass der Urlaub in dieser Hinsicht auch wirklich stressfrei und erholsam verläuft.

Länder und Regionen in denen generell viele Ferienunterkünfte von privat vermietet werden, sind unter anderem Deutschland - hier vor allem die Küstenregionen der Nord- und Ostsee, die Region um die Alpen, Skandinavien, aber auch Südeuropa. Besonders beliebt für den Urlaub in der Ferienwohnung sind auch Inseln wie die Kanaren, Kreta oder Mallorca. Mit einem Blick auf die deutschen Städte liegt eine Ferienwohnung in Berlin natürlich ganz oben auf der Beliebtheitsskala der Urlauber, aber auch Hamburg und München sinde beliebte Ziele für eine Städtereise. Aber auch Ferienwohnungen auf dem Land z.B. die Ferienwohnung Sächsische Schweiz oder eine Ferienwohnung in der Eifel bieten beste Erholungsmöglichkeiten.

Der generelle Unterschied zwischen einer Ferienwohnung und einem Ferienhaus ist in der Regel die Größe. Eine Ferienwohnung bietet häufig nicht die gleiche geräumige Wohnfläche wie ein Haus. Auch Garten, Terrasse oder Pool gehören hier nicht zum Standard. Entscheidend ist bei Ferienwohnungen aber der Preis: Eine Ferienwohnung ist in der Regel günstiger als ein ganzes Haus mit Garten. Was zudem bei der Wahl der Ferienunterkunft berücksichtig werden sollte, ist, dass eine Ferienwohnung oftmals in einer Ferienanlage oder zumindest in der Nähe zu direkten Nachbarn liegt. Wer die absolute Einsamkeit sucht, sollte dies beachten.

Damit vor allem der erste Urlaub in einer Ferienwohnung erholsam und stressfrei wird, sollte man auf jeden Fall früh genug mit der Urlaubsplanung beginnen und keinesfalls übereilt buchen. Nachfolgend geben wir Ihnen einige Tipps an die Hand, die Ihnen bei der optimalen Planung und Organisation Ihrer Reise helfen sollen.


Tipp 1: Suchen Sie nicht wahllos, sondern entscheiden Sie sich bereits im Voraus für eine Region und grenzen Sie diese dann noch konkreter ein.
Hierbei spielt auch eine Rolle, ob mit dem eigenen PKW anreisen wollen oder ob Sie dafür auch öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen müssen.  Gleiches gilt für die Erkundung der Umgebung Ihres Reiseziels. Können Sie diese mit dem eigenen Auto erkunden oder sollte ihre Unterkunft über eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr verfügen? Je nachdem kann Ihre Ferienwohnung auf dem Land liegen oder sollte sich doch besser in zentraler Lage befinden. Auch die Freizeitmöglichkeiten und der Kontakt mit anderen Urlaubern hängt von der Lage der Ferienwohnungen ab.

Tipp 2: Der Preis einer Ferinwohnung hängt in der Regel größtenteils von ihrer Ausstattung ab. Daher sollten Sie sich über Ihre Ansprüche bewusst werden und Ihr Budget festlegen.
Klären Sie bereits im Voraus, wie viel Ihr Urlaub in der Ferienwohnung kosten darf und welche Ausstattung für Ihr Wusch-Feriendomizil Voraussetzung ist. Je nach Budget und Ansprüchen sollten Sie dann entscheiden, ob Extras wie Kamin, Sauna, Balkon, Garten oder ähnliches vorhanden sein sollen. Manchen Urlaubern reicht eine schlichte Unterkunft als Ort zum Schlafen und Essen, da sind den ganzen Tag unterwegs sind, für andere ist eine Ferienwohnung mit Kamin und Sauna das ideale Urlausdomizil. Wenn Sie viel Zeit in der Ferienwohnung verbringen werden, sollten Sie ebenfalls einen Gewissen Anspruch an deren Ausstattung stellen, damit Sie sich für die Dauer des Urlaubs in Ihren „vier Wänden“ auch wirklich wohl fühlen.

Tipp 3: Auch die Neben- und Zusatzkosten fallen unterschiedlich aus. Hier lohnt sich ein Vergleich!
Die Kosten für Strom, Wasser und Gas variieren ständig. Wenn Sie eine Ferienwohnung buchen, dann sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass beispielsweise die Heizungskosten in den Herbst- und Wintermonaten höher sind. Auch die Preise für die Endreinigung können durchaus unterschiedlich ausfallen: Manche Vermieter erheben eine zusätzliche Pauschale, andere Besitzer haben den Aufwand bereits im Mietpreis der Ferienwohnung verrechnet. Wichtig ist hier vor allem eins: Vergleichen!

Tipp 4: Kalkulieren Sie auch die Kosten vor Ort mit in die Urlaubskosten ein (Kosten für Verpflegung, Ausflüge, Einkäufe etc.).
Wer eine Unterkunft für Selbstversorger mietet, sollte schon bei der Planung die Kosten für alltäglichen Verbrauchsgüter und Nahrungsmittel etc. einkalkulieren. Die Ferienwohnungen sind in der Regel mit allem Nötigen ausgestattet, oft müssen Dinge des täglichen Gebrauchs wie Toilettenpapier, Spülmittel und Seife von den Mietern aber dennoch selbst mitgebracht werden. Hinzu kommen kosten für Verpflegung: Sowohl für Einkäufe als auch für Restaurant-Besuche oder den kleinen Snack zwischendurch. Zudem fallen für Ausflüge und Urlaubsaktivitäten Kosten an, die ebenfalls nicht zu unterschätzen sind. Urlauber, die kein eigenens Auto zur Verfügung haben müssen gegebenenfalls die Kosten für ein Mietwagen oder für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel in ihre Kalkulation mit einbeziehen.

Tipp 5: Wenn Sie einen Urlaub mit Kindern planen, sollten Sie sich für eine Ferienwohnung entscheiden, die mit ihrer Ausstattung und Lage für Kinder geeignet ist.
Besonders Familien entscheiden sich gerne für einen Selbstversorger-Urlaub. Man ist ungebundener und kann den Tagesablauf völllig individuell gestalten. Zudem können sich auch die Kinder im gemietenten „Heim“ freier bewegen und verhalten, als beispielsweise in einem Hotel. Gerade diese Freiheit ist für viele Familien ein entscheidendes Argument für den Urlaub in Ferienwohnungen. Für die Vermieter sind Kinder in den seltensten Fällen ein Problem. Im Vorfeld sollten Sie jedoch auf jeden Fall klären, ob Ihr Kind / Ihre Kinder eigene Schlafzimmer, besondere Spielmöglichkeiten oder sonstige Extras benötigen und ob diese in der Unterkunft zur Verfügung stehen. Bei einem Familienurlaub ist es im Zweifelsfall immer ratsam eine etwas größere Ferienwohnung zu mieten, damit Sie auch genügend Platz haben. Zu überlegen ist außerdem, ob Ihre Kinder als „ruhige“ Zeitgenossen auch in eng bebauten Ferienanlagen gerne gesehen sind oder doch die einsam gelegene Ferienwohnung am Strand die bessere Wahl ist, damit sich die Kinder ordentlich austoben können.

Tipp 6: Wenn Sie ein Haustier haben, organisieren dessen Verbleib / Pflege während Ihres Urlaubs oder mieten Sie eine Ferienwohnung in die Sie Ihr Haustier mitbringen dürfen.
Beziehen Sie Ihr Haustier in die Planung ein: Kommen Hund, Katze oder Kaninchen mit in die Ferien oder können Sie für die Dauer des Urlaubs bei Verwandten oder Freunden untergebracht werden? Wenn für Sie ein Urlaub mit Haustier die einzig wahre Alternative ist, sollte Sie genau recherchieren. Es gibt recht viele Vermieter, die Haustiere erlauben. Beim Urlaub mit Hund kann es aber auch Einschränkungen geben: ein Dackel oder Mops wird von manchen Vermieter durchaus akzeptiert, einen Schäferhund oder eine Dogge möchten Sie aber nicht in der Ferienwohnung haben möchten. Abgesehen davon sollten Sie sich auch darüber informieren, ob in der gewählten Ferienregion besondere Tierbestimmungen, z.B. Impfbestimmungen, existieren.


Zurück zu den Reisetipps
 
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr